Eye of the Day - Inspired by 'In The Lonely Hour'

Es gibt kein Album, was ich mir in letzter Zeit so oft angehört habe, als das neue Album von Sam Smith. Ich höre es sogar gerade wieder! ^^ Diese grandiose Stimme verdient es einfach gehört zu werden und mittlerweile mag ich wirklich jedes Lied auf dem Album, sogar Restart, was für mich etwas "aus der Reihe" fällt. ^^ Wie kann jemand nur so viel Gefühl in der Stimme haben? ♥

Ich lasse mich gerne oft von den unterschiedlichsten Songs inspirieren, während ich mich schminke. Ohne Musik geht bei mir einfach gar nichts! So ist auch dieses AMU heute (ähm eher gestern, siehe Uhrzeit! ^^) entstanden, als ich 'In The Lonely Hour' wieder mal gehört habe. Solche AMUs könnte ich wirklich jeden Tag tragen. :)




Produkte
Cargo EyeBase
KIKO Long Lasting Stick Eyeshadow 19 Anthracite
(Ihn sieht man als farbige Base auf dem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz.)
MAC Jade's Fortune (LE) 
(Hiervon habe ich einige hellere Äderchen im Innenwinkel und die dunkelblau funkelnden Äderchen im Außenwinkel aufgetragen. Das Gleiche habe ich am unteren Wimpernkranz gemacht. Eigentlich total simpel! ;))
MAC Pearlglide Eye Liner Black Swan (LE)
(Siehe Wasserlinie)
Cargo Lash Activator Triple Action  Mascara

Ich wünsche dann allen ein wunderbares Wochenende! :)
Read More

wet n wild - Art in the Streets

Vorhin habe ich im Supermarkt die wunderschönen neuen wet n wild Lidschatenpaletten entdeckt, die es in den USA bestimmt schon ewig gibt. Ich hab mich drüber unendlich gefreut, weil ich wet n wild Lidschatten sehr gerne trage (siehe Comfort Zone Palette! ♥) und qualitativ gut bei einem günstigen Preis finde. Die Color Icon Palette Art in the Streets ist eine von, wenn ich mich richtig erinnere, 5 Paletten, die es in einer Fergie LE gibt. Die anderen Paletten haben sowohl matte, als auch schimmernde/glitzernde Töne. Die Arts in the Streets Palette ist jedoch völlig matt und das hat mein Interesse sehr geweckt, denn matte Lidschaten gibt es ja so gut wie nie so günstig zu finden. So schaut die herrlich bunte Palette aus:




Ich mag bunte Lidschatten total gerne, vor allem auch, weil uns bald ja der Sommer bevorsteht, wenn es denn mal endlich aufhört zu regnen! ^^ Es macht wohl keinen Unterschied, ob man die Palette über eine Base aufträgt oder nicht. Die Pigmentierung hat mich im Swatch soweit sehr überzeugt und die Konsistenz der Lidschatten ist schön weich. Ich sage es mal so: Selbst MAC hätte es nicht besser machen können und für 5,49€ und einem Inhalt von 6g finde ich die Palette nach meinem ersten schnellen Eindruck sehr empfehlenswert. Man beachte auch, dass alle Lidschatten versiegelt sind! ♥

Aufgetragen habe ich die Lidschatten in je zwei Schichten mit dem dazugehörigen Applikator.

Ich fixe mich gerade irgendwie noch mit der braunen und violetten Variante an, weil sie so schön waren. Mal schauen, wie lange ich diesen Paletten noch widerstehen kann! ;) Aber ich werde vernünftig sein und erst einmal diese Palette tragen und hier bestimmt noch demnächst AMUs von zeigen. :)
Read More

Nail of the Day - New Bohemian Splatter

Vor einiger Zeit hatte ich ja die Street Artist LE von Maybelline entdeckt und besonders toll fande ich aus dieser LE White Splatter! Dieser Mix aus weißen und bunten Glitzerplättchen in verschiedenen Formen ist einfach nur traumhaft schön und einzigartig. Ich hatte ihn spontan über den Color Club New Bohemian lackiert und noch eine Schicht vom Rival de Loop Soft Yellow drüber lackiert. Ich finde diese Kombination total schön und sehr frühlingshaft durch die dezent pastellig gelben Glitzerstückchen. So sah das Ganze dann aus:




Base Coat 
Essence XXL Nail Protector 

Farblack
Color Club New Bohemian (Back To Boho Kollektion) in 2 Schichten

Glitzer
Maybelline Color Show White Splatter
Rival de Loop Soft Yellow 
(je eine Schicht)

Top Coat 
Color Club Top Coat
(Base- und Top Coat trage ich immer nur in einer Schicht auf!)

Dieses Mal habe ich White Splatter nur auf einen Akzentnagel aufgetragen, um zu sehen, wie er wirkt. Ablackieren ließ er sich, wie fast jeder gröbere Glitzerlack, etwas schwer, aber wenn man ihn mit einem acetonhaltigen Nagellackentferner etwas einweicht, kriegt man ihn recht einfach vom Nagel ab. Aufgrund dessen weiß ich trotzdem nicht, ob ich ihn jemals auf allen Nägeln tragen werde! ^^ Aber es ist auf jeden Fall ein wunderschöner, fast schon Indie Lack artiger Top Coat, den ich in meiner Nagellacksammlung nicht missen möchte und noch oft tragen werde. :)
Read More

Rival de Loop Fango Maske

Heute geht es mit meiner Maskenreihe weiter. Den ersten Beitrag zu dem Balea Enzym Peeling kann man übrigens hier nachlesen.

Ich liebe ja Heilerdemasken oder auch Schlamm-Masken, weil sie bei mir am besten auf meine Poren wirken und diese vor allem am effektivsten verfeinern. Eines meiner "neuesten" Entdeckungen, was eher zu den Schlamm-Masken gehört, ist die Fango Maske von Rival de Loop, die es zur Zeit limitiert im Rossmann zu kaufen gibt. 
Ich stand dem Ganzen ja sehr skeptisch gegenüber, weil es "Stoffwechselanregend" sein soll. Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung, ob Schlamm in der Lage ist, meinen Stoffwechsel anzuregen. Es klang für mich also erst einmal etwas lustig, aber auch fast schon wieder zu interessant, so dass ich mir einige Exemplare reduziert für glaube ich 0,39€ (Normalerweise kostet sie noch etwas mehr. Man beachte die Aktionen von Rossmann! ;)) gekauft hatte.


Jede Packung enthält 2 voneinander abtrennbare Anwendungen mit einem Inhalt von je 8ml, also hat man für eine Woche bei je 2 Anwendungen erst mal genug von der Maske da, um zu sehen, ob man sie z.B. verträgt oder nicht. Eine Anwendung reicht völlig, um das Gesicht (Mund und Augenpartie müssen ausgespart werden!) und den Hals zu bedecken.


Hier sieht man den letzten Rest der Maske, die ich gestern Abend getragen habe in noch feuchtem Zustand und unverteilt. Sie sieht schon sehr schlammig grau aus und man erahnt die feinen Peelingkörnchen.


So sieht die Maske noch feucht verteilt aus.


So sieht die Maske im angetrockneten Zustand aus. Sie sieht fast wie eine Heilerdemaske aus, nur halt etwas dunkler vielleicht.

Ich muss sagen, dass ich vor der Fango Maske noch nie eine Schlamm-Maske ausprobiert hatte, aber ich finde diese Maske wunderbar. Sie duftet nach dezent künstlichen, frischen Gurken, wobei der Duft nicht aufdringlich und eher angenehm ist. Nach einer Tragedauer von mehr als 20 Minuten (sie trocknet bei mir nicht nach den angegebenen 10-15 Minuten an!!), in der sie dann ziemlich angetrocknet ist, kann man sie recht einfach mit Wasser abwaschen. Die Haut wirkt, dank der feinen Peelingkörnchen, dann schön weich und gut gereinigt.

Kommen wir nun zu den Inhaltsstoffen:


Ich finde es lobenswert, dass in der Maske keine Silikone und Parabene enthalten sind, denn gegen Parabene reagiert meine sensible Haut oft, so dass ich auf parabenhaltige Produkte verzichte. Dazu ist sie auch noch vegan! In der Fango Maske findet man laut meiner kleinen Recherche viele Wirkstoffe, die sowohl in Naturkosmetika vorkommen, als auch chemischer Natur sind. Ganz vorne in den INCIs findet man Clay, welches wohl für den Schlamm aus der Eifel steht, und Kaolin, welches reinigend wirkt. Die beiden Hauptbestandteile stehen somit vorne in den INCIs, was ich gut finde, denn wie oft wird einem z.B. etwas in einer Creme oder Maske versprochen, was man dann nur in wenigen Mengen im Produkt wiederfindet! Tocopherol (Vitamin E) findet man leider ganz hinten in den INCIs, genauso auch Allantoin, welches anregend und heilungsfördernd wirkt. Auch die Algenextrakte (Fucus Vesiculosus) findet man sehr weit hinten in den INCIs, aber immerhin stehen sie nicht an aller letzter Stelle. Bei dem Rest reicht mein INCI Wissen leider nicht so wirklich aus, um mehr drüber sagen zu können. Natürlich hätte ich es toll gefunden, wenn die Maske nicht parfümiert wäre, aber das Leben ist ja leider kein Wunschkonzert, ne? ;) 

Ich finde die Maske nach vielen Anwendungen sehr empfehlenswert. Schade finde ich es, dass sie limitiert ist, wobei eine limitierte Maske über eine etwas längere Zeit bei Rival de Loop erhältlich ist. Das wäre jetzt so das Einzige, was ich zu bemängeln hätte. Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja irgendwann noch ins Standardsortiment aufgenommen, weil ich so gut wie immer wenige Exemplare der Maske im Rossmann sehe und sie wohl sehr beliebt zu sein scheint. 

Habt ihr diese Maske auch schon ausprobiert und seid ihr auch so von ihr begeistert, wie ich? Gibt es vielleicht noch alternative Schlamm-Masken, die ich unbedingt kennen sollte? Ich wäre um Tipps diesbezüglich immer sehr dankbar! :) 

So und demnächst geht es in meiner kleinen Blogreihe dann mit Heilerdemasken weiter! ;) 
Read More

Eye of the Day - Endless Purple

So, wie hoffentlich jeder andere Mensch, war auch ich vorhin wählen! Ich hoffe, dass jeder heute noch wählen geht! Bedenkt, dass es Länder gibt, in denen es nicht wirklich selbstverständlich ist, wählen zu dürfen, also nutzt eure Stimme am besten noch gleich und setzt euer Kreuz an die richtige Stelle! ;D

Ein beautyverrückter Mensch, wie ich, geht natürlich nicht einfach so wählen, sondern schminkt sich erst mal ewig an den Augen. Warum? Man weiß es nicht, aber es musste heute einfach sein. Das tolle an Sonntagen ist ja, dass man farblich etwas mehr experimentieren kann. So würde ich spontan nichts rötliches am unteren Wimpernkranz im Alltag tragen, aber mir war heute einfach danach und so sieht mein AMU nun aus:




Produkte
Cargo EyeBase
Maybelline Color Tattoo 24 HR Gel-Cream Eyeshadow Endless Purple
(Man sieht ihn als farbige Base auf dem beweglichen Lid. Über die Cargo Eye Base ist sie erstaunlicherweise kräftiger pigmentiert, als sonst.)
Sleek Acid Palette
(Siehe die markierten Töne, die ich auf dem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz aufgetragen habe. Das sheere Weiß habe ich in den inneren Augenwinkel dezent aufgetupft.)
Astor Big & Beautiful Boom! Mascara

Mein AMU ist irgendwie noch kräftiger, als es meine Kamera eingefangen hat. Ich wollte allgemein nicht soooo übertrieben geschminkt sein, weil sich außer mir irgendwie keiner so sehr geschminkt hatte. ^^ Ich hab deshalb nichts auf die Wasserlinie gegeben und auf einen Lidstrich habe ich auch verzichtet. Manchmal ist all das ja auch nicht unbedingt notwendig. Ich wollte einfach nur ein buntes lila AMU haben und ich glaube, dass ich das einigermaßen gut spontan umgesetzt habe. :)
Read More

Nageldesign (Graphic Nail Art) - Ein Frühlingsmarbling

Gestern habe ich mal wieder gemarbelt. Das ist ja diese wunderbare Technik. in der man Nagellacke in ein mit Wasser (am besten nicht zu warm und oder zu kalt!) gefülltes Gefäß tropft, mit einem Rosenholzstäbchen ein Muster auf der Wasseroberfläche zieht und dieses dann auf den Nagel transferiert. Man sucht sich dabei ein Stück des Musters aus und taucht an dieser Stelle ganz einfach jeden Nagel parallel zur Wasseroberfläche in das Wasser. Das überschüssige an Nagellack sollte man, solange der Nagel noch im Wasser ist, mit z.B. einem Ohrstäbchen wegnehmen und wenn man dann vorsichtig den Nagel aus dem Wasser nimmt, hat man ein wunderschönes Muster auf den Nägeln. So schaut mein Marbling aus:




Von li nach re: Essie Muchi Muchi, Navigate Her, To Buy Or Not To Buy, Sew Psyched und wet n wild French White Creme

Farblich habe ich mein Marbling in einem Grün, Violett, was meine Kamera eher etwas gräulich eingefangen hat, und Beige gehalten. Das Muster sieht dank den Farben leicht retro aus, aber es gefällt mir sehr. Als Base habe ich wieder den wet n wild French White Creme in zwei dünnen Schichten aufgetragen. Anschließend habe ich drüber mit den Essie Lacken Muchi Muchi (LE?), Navigate Her (LE), To Buy Or Not To Buy (LE) und meinem lieblings Essie Lack Sew Psyched gemarbelt. Versiegelt habe ich das Ganze mit dem Color Club Top Coat. 
Solch ein Marbling ist natürlich dezent zeitaufwändig, aber dieser Aufwand lohnt sich, da es meistens lange hält und der Effekt sieht einfach nur wunderschön aus. Man hat ein einizgartiges Design und muss fast andauernd auf seine Nägel starren! ^^ Ich bin total begeistert von der Mani und kann es jedem empfehlen, das mal auszuprobieren. Man beachte auch, dass bei dieser Technik die Übung den Meister macht. Also wenn das erste Marbling nichts wird, dann einfach nicht aufgeben und immer weiter üben. ;)
Read More

Balea Enzym Peeling

Ich liebe es abends vor dem Schlafen alle paar Tage eine Maske zu tragen. Wer sich, wie ich, fast täglich schminkt mit allem drum und dran, sollte seiner Haut ja auch mal was gutes tun. Manche finden das vielleicht unsinnig, weil eine Maske des öfteren "nur" eine etwas reichhaltigere Creme ist. Aber ich finde, dass es auch Masken gibt, die mehr können, als halt nur eine reichhaltigere Creme zu sein. Deshalb werde ich eine kleine Blogreihe meinen liebsten Masken widmen. Man liest auf Blogs, wie ich finde, einfach zu wenig über Masken/Peelings und ich finde, dass die Pflege der Haut mindestens so wichtig ist, wie z.B. ein schönes Eye of the Day. Seit ich, fast schon suchtartig, Masken benutze, sieht mein Hautbild viel besser aus. Ich weiß nicht, wann meine kleine Obsession hierzu angefangen hat, aber man sieht auf jeden Fall, dass spezielle Masken das Hautbild eher verfeinern, als eine Tagescreme.

Vor einiger Zeit habe ich das neue Enzym Peeling von Balea entdeckt und mir gekauft, weil ich so ein "2 in 1" Produkt als Maske und Peeling zugleich gerade nicht besitze und das mit den Enzymen, die wie ein Peeling wohl auf die Haut wirken, finde ich sehr spannend.


Die Maske kommt in einer gelartigen Form daher und verteilt man sie auf der Haut, so wird sie transparent. Man soll sie nur maximal 5 Minuten wirken lassen, woran ich mich auch halte, und während dieser Zeit kühlt sie die Haut spürbar, aber nicht unangenehm. Ich nehme an, dass in dieser Zeit die Enzyme wirken. Die Maske ist parfümiert, aber der dezente Papayaduft ist für mich auch sehr angenehm, da ich fruchtige Düfte generell sehr mag.


links: unverteilt │ rechts: verteilt

Gut finde ich, dass sich die Inhaltsstoffe Panthenol, Aloe Vera (hier ins Saftform?) und das Enzym Papain, was wohl in der Schale von Papayas in hoher Konzentration vorkommt, ziemlich vorne befinden. Ich finde es außerdem noch gut, dass in der Maske keine PEGs, die allgemein einen eher schlechten Ruf haben, enthalten sind. Ich achte gerne, soweit ich es als normalsterbliche Nichtchemikerin beurteilen kann, auf solche Eigenschaften in Pflegeprodukten und bin der Meinung, dass die Haut es einem dankt, wenn man auf Silikone, Parabene usw. in Pflegeprodukten so gut es geht verzichtet.
Nach jetzt einigen Anwendungen, also nach über zwei Wochen und je zwei Anwendungen pro Woche, fühlt sich meine Haut viel weicher an. Sie ist sogar so weich, wie noch nie. Ich finde es sehr erstaunlich, denn keine Maske hat meine Haut bis heute so beeinflusst, wie diese. Meine Poren sind auch dezent verfeinert, aber noch sichtbar. Ich denke, dass für vergrößerte Poren eh Heilerdepeelings besser geeignet sind. Meine Haut, die eigentlich sehr sensibel ist, hat die Maske auch soweit gut vertragen. Deshalb kann ich das Enzym Peeling allen, die auch so gerne wie ich Masken tragen, sehr an Herz legen. Der Inhalt der Maske beträgt 50 ml (mein Exemplar ist ca. zwei Jahre haltbar), sie ist vegan und hat 2,45€ gekostet.
Read More

Eye of the Day - Think more about Turquoise!

Die spontanen AMUs sind meistens die besten AMUs! Heute hatte ich z.B. spontan Lust auf ein dezentes  Smokey Eye in Blau und so habe ich mich auch so geschminkt, ja, trotz der hohen Temperaturen draußen! Warum auch nicht? ^^ So schaut mein AMU aus:




Produkte
Cargo EyeBase
Stila Smudge Pots in Cobalt
(Als farbige Base auf dem beweglichen Lid und auch am unteren Wimpernkranz.)
KIKO Water Eyeshadow 213 Dark Slate Green
(Ihn habe ich in die Lidfalte und im Außenwinkel aufgetragen.)
p2 Color Fusion Palette Think about Turquoise!
(Siehe der markierte Ton, aufgetragen im Innenwinkel.)
p2 Geleyeliner in Blau aus dem Standardsortiment 
(Da die Schrift ab ist, kann ich leider nicht mehr den genauen Namen nennen, aber es ist eigentlich klar, worum es sich hier handelt. ;) Man sieht ihn auf meiner Wasserlinie.)
Essence Cream Canvas 
(LE, mit ihm habe ich die Ränder verblendet.)
Astor Big & Beautiful Boom! Mascara

Ich liebe es einen Geleyeliner als farbige Base zu benutzen, besonders jetzt, wo die Temperaturen wieder zu steigen scheinen. Bei meinen öligen Lidern hält sonst kaum ein AMU trotz einer Base den ganzen Tag durch. Deshalb finde ich, dass es eigentlich mehr Geleyeliner - am besten in allen Farbvariationen - in den Standardsortimenten geben müsste, aber das Leben ist ja leider kein Wunschkonzert. 
Geleyeliner sind einfach wunderbar, auch für die Wasserlinie. Man kann sie mit einem synthetischen Pinsel großflächig auf's Lid auftragen, die Kanten dann vorsichtig verblenden und es kurz antrocknen lassen, bevor man den Lidschatten drüber aufträgt. Oder man ist etwas mutiger und trägt sie gleich aus z.B. dem Döschen mit einem feinen Pinsel auf die Wasserlinie auf. Dabei muss man sehr vorsichtig sein und es auf der Wasserlinie auf jeden Fall gut antrocknen lassen. Ungeübtere können auch Geleyeliner in Stiftform verwenden, die es zur Zeit in einigen Standardsortimenten gibt. Da ist der Auftrag auf der Wasserlinie z.B. auf jeden Fall leichter.
Man kann also mit Geleyelinern eine Menge anstellen, wie man sieht. :)

Read More

Eye of the Day - Think about Turquoise!

Es gibt kaum eine Farbe, die in meiner Schminkecke in Lidschatten- oder Nagellackform so oft vertreten ist, wie Grün. Deshalb wird es hier noch des öfteren grüne AMUs oder Nail of the Days zu sehen geben, weil ich alles in Grün halt sehr gerne mag. Mein gestriges AMU war auch - man mag es kaum glauben - dezent in Grün gehalten.




Produkte
Too Faced Shadow Insurance 
(Base)
Essence Geleyeliner Barefoot Through The Moss 
(LE, ihn habe ich als farbige Base verwendet)
p2 Color Fusion Palette Think about Turquoise! 
(längst ausgelistet, siehe markierte Farben! Das dunkle Grün habe ich am äußeren, unteren Wimpernkranz dezent aufgetragen, die anderen beiden Farben sieht man auf dem Lid.)
Essence Lidschatten Cream Canvas 
(LE, hiermit habe ich die Kanten verblendet)
Essence Liquid Ink Eyeliner Waterproof
 Cargo Lash Activator Triple Action  Mascara

Als ich mir letztens meine ganzen Lidschatten angesehen habe, war mir aufgefallen, dass ich die p2 Color Fusion Palette in Think about Turquoise! schon ewig habe, aber kaum benutze. Wie schade ist das denn bitte und warum ist sie bei mir nur in Vergessenheit geraten? Man weiß es nicht. Als ich die Farben spontan am swatchen war, viel mir die tolle Pigmentierung eigentlich aller Lidschatten auf und das erinnerte mich wieder daran, warum ich diese Palette gekauft habe. Eine gute Pigmentierung ist, neben einem "besonderen" Finish, eines der wichtigsten Kriterien für mich, warum ich einen Lidschatten überhaupt kaufe. Diese Palette ist dazu für mich noch farblich sehr schön, auch wenn sich darin einige Farben, warum auch immer, wiederholt befinden. Aber doppelt hält ja besser! ;) 

Ich will mich bemühen, diese Palette jetzt öfter in meine Schminkroutine zu integrieren, vor allem auch mal "wet", da man sie so laut p2 auch tragen kann. Deshalb lasse ich sie jetzt demonstrativ auf meinem Schminktisch stehen, damit ich wieder nicht vergesse, was für eine tolle Palette ich habe. :)
Read More

Bleached Neons feat. Boom Box Black

Wie toll sind bitte die letzten Nagellack LEs von Maybelline aus der Color Show Reihe? Es werden aktuelle Trends aufgegriffen, wie z.B. die wunderschön mehrfarbig bzw. zweifarbig gemischten, unterschiedlichen Glitzer Top Coats, die man in der Street Artist LE bewundern konnte, oder auch ganz aktuell die Bleached Neons. Neonlacke gehen immer! Neons sind bei denen, die es gerne, wie ich, auffälliger auf den Nägeln haben, sehr beliebt, aber auch nicht gerade massig in den Geschäften vertreten. Besonders schön erscheinen sie ja über einen weißen Nagellack als Base, wodurch sie nochmal etwas mehr strahlen. Deshalb habe ich mir gestern spontan meinen weißen Lack von wet n wild, die von mir frisch gekauften Bleached Neons (das dunklere Pink habe ich so ähnlich schon, deshalb habe ich ihn nicht gekauft) und Boom Box Black aus der Street Artist LE geschnappt und sie lackiert. So schaut's aus:


Ich fand French White Creme von wet n wild so toll, so dass ich ihm einen Akzentnagel mit Boom Box Black gewidmet habe. Dadurch ist Chic Chartreuse auch farblich nicht so allein auf meinen Nägeln vertreten. :) Man braucht bei French White Creme wohl 2 Schichten, da die erste Schicht bei mir sehr streifig war. Aber als eine weiße Base eignet er sich gut, er ist günstig, trocknet relativ zügig und auch in US Beautyvideos auf Youtube sieht man ihn oft bei Nageldesigns im Einsatz. ;)


Die Bleached Neons sind farblich wirklich sehr schöne. Sie sind zum Glück nicht so pastellig, wie ich es mir erst gedacht habe. Man sollte sie wohl farblich in der Kategorie "gedecktere Neonlacke" einordnen. Die Pinsel neigen gerne dazu, zu viel Lack aufzunehmen, was mich gestern etwas genervt hat, und Sun Flare ist wohl etwas sheerer, als die anderen Beiden. Besonders schön finde ich aber Coral Heat. Das ist eine Farbe, die ich bestimmt noch öfter im Sommer tragen werde. Chic Chartreuse ist auch wieder eine Farbe, die zu 100% meinem Beuteschema entspricht. ♥ Versiegelt habe ich das Ganze wieder mit meinem Color Club Top Coat.



Der Pinsel


Der ultimative Neonvergleich
Man sieht, dass die Bleached Neons, verglichen mit kräftigeren Neonlacken, gedeckter erscheinen. Wham! Pow! von Color Club aus der wunderschönen Poptastic Kollektion strahlt z.B. auf den Nägeln oder auch schon in der Flasche wirklich sehr krass. Daran kommen die Bleached Neons nicht wirklich ran, aber das sollen sie wohl auch nicht.


Zum Halt kann ich noch nicht ganz so viel sagen, da ich die Mani ja gestern erst aufgetragen habe, aber ich werde sie auch nur über's Wochenende tragen, also für meine Verhältnisse nicht soooo lang. ^^

Update
Mittlerweile kann ich mehr zu Halt sagen. Die Mani hat bis gestern samt Base und Top Coat noch gut gehalten, aber heute sind an einigen Spitzen schon kleine Stücke deutlich abgesplittert. Meine Vermutung, dass ich sie also nur über's Wochenende tragen werde, wurde hierdurch bestätigt. 

Ich wünsche dann mal allen ein wunderbares Wochenende! :)
Read More

Nail of the Day - Million Chances

Ich dachte mir, warum mit Blogposts geizen, wenn ich doch gerade so viel mitzuteilen habe? ^^ Deshalb gibt es mein aktuelles Nail of the Day spontan zu bestaunen, bevor ich es heute Abend ablackiere!



Base Coat
Essence Studio Nails XXL Nail Protector 
(mit den herrlichen Nylonfasern, ohne die meine Nägel bestimmt nur halb so lang wären! ♥)

Farblack
Gina Tricot Beauty Nails 188 Million Chances in 2 etwas dickeren Schichten. Eine Schicht ist bei mir zu sheer gewesen, deshalb braucht er mMn mindestens 2 Schichten. Die Trockenzeit war, ohne einen Schnelltrockner, ok.

Top Coat
Color Club Top Coat aus einem Set aus TK Maxx in einer Schicht.

So genau kann ich jetzt nicht sagen, wann ich Million Chances, den man bei Gina Tricot findet, lackiert habe, aber dieser Lack hält schon seit letzter Woche Freitag, also seit ca. 6 Tagen. Erst am vierten Tag ist mir an den Spitzen des Daumen- und Mittelfingernagels etwas abgesplittert. Da es nicht groß aufgefallen ist, trage ich die Mani auch heute noch.

Ich bin total begeistert von seiner duochromen Art, die dem MAC Mean & Green aus der Venomous Villains LE z.B. sehr ähnelt. Million Chances changiert je nach Blickwinkel von einem Violett zu einem Hauch Gold und letztendlich zu einem Grün. Solche Lacke sind wirklich sehr selten zu finden, besonders duochrome Lacke, die wie Million Chances mehrheitlich aus diesem duochromeartigen Schimmer bestehen. Man muss den Effekt wirklich mögen und vielleicht ist dieser Lack auch zu viel für manche im Alltag, aber er trifft mein Beuteschema zu 100%!

In der Flasche sind 10ml enthalten und preislich lag er bei 3,95€, soweit ich mich erinnern kann. Ich kann ihn jedem, der duochrome Lacke mag, nur wärmstens empfehlen.
Read More

Essence I ♥ Summer Break

Wer mag schon keine Sommerferien? ^^ Also ich mag auf jeden Fall den Sommer, in Form von einem ombreartigen Blush noch viel mehr, wie es sie in der letzten Essence Beach Cruisers LE gab. Jaaaa, ich bin etwas spät dran mit meiner tollen limitierten Entdeckung, aber im Rossmann hatte ich letztens noch die ganze LE frisch aufgebaut gesehen und so könnte man ja vielleicht noch diesem herrlichen Blush begegnen. So schaut I ♥ Summer Break übrigens aus:


Swatches


Als ich die Beach Cruisers LE vor einiger Zeit entdeckt hatte, war mir klar, dass ich nur das Blush mögen werde. Der Rest der LE hat mich nicht wirklich interessiert. Strukturlacke oder eher Sandlacke habe ich z.B. schon in den Farben, die ich mag. Dieser Lacktrend ist meiner Meinung nach auch nicht mehr sooo aktuell bzw. haben mich die Farben nicht wirklich zu 100% angesprochen, so dass ich sie nicht weiter beachtet habe. Das Blush jedoch fällt total in mein Beuteschema, also besonders die dunklere Hälfte. Aufgetragen sieht man es bei mir auch wegen der guten Pigmentierung sehr deutlich. Der Teint wirkt hiermit frisch und frühlingshaft, was ich wunderbar finde. Man muss fast schon vorsichtig mit dem Pinsel über's Pfännchen streichen, um ja nicht wie ein Clown auszusehen! ^^ Und glaubt mir, ich sah nach meinem ersten Versuch ihn aufzutragen leicht clownartig aus, weil ich zu viel im Pfännchen mit meinem Kabuki herumgerührt hatte. Aber zum Glück konnte ich es noch ein wenig alltagstauglich abpudern und ich muss sagen, dass ich auch sehr vom Halt begeistert bin. Seit ich es gekauft habe, trage ich es fast nur noch. Bei dem kleinen Preis von 2,99€ kann bzw. konnte man es guten Gewissens weiterempfehlen.


Ich hatte es dann noch spontan mit der "Vorgängervariante" aus der Miami Roller Girl LE verglichen (Ich liebe Vergleiche, auch wenn sie manchmal keinen Sinn ergeben! ^^) und farblich unterscheiden sie sich natürlich voneinander, aber qualitativ sind sie sich schon recht ähnlich. Das Miami Roller Girl Blush ist übrigens mein liebstes Essence Blush, ever, ever, ever! Ich finde es nur verblüffend, dass bei der gleichen Verpackung I ♥ Summer Break einen geringeren Inhalt (6,8g) hat, als Dates on Skates (8g). Liegt es etwa an einer allgemein neuen Formulierung der Blushes oder am Finish, der bei I ♥ Summer Break dezent schimmert, also nur im Pfännchen und nicht auf den Wangen? Man weiß es nicht, aber wenn wir mal gaaaanz ehrlich zu uns sind: Wer braucht jemals solch ein gut pigmentiertes Blush auf?

Man sieht also, dass es in der Drogerie wieder einmal echte Schätzchen gibt und ich bin froh, dass ich dieses wunderschöne Blush nun besitze.

Bin ich die Einzige, die ihn so toll findet? Ich hoffe mal nicht! ;)
Read More

Über mich


Hallo!

Herzlich willkommen auf meinem Blog! Ich heiße Bea und worum es auf meinem Blog geht, erfahrt ihr gleich nachdem ihr meinen dezenten (überarbeiteten) Blog Banner bewundert habt! 😏



"The Early Beauty Catches The Blush" ist das Motto welches über meinem Blog schwebt. 
Ihr fragt euch vielleicht, wie ich auf diesen übertrieben langen Namen gekommen bin? Es gab mal eine Zeit, wo das neueste Beautyprodukt, meistens LE Blushes, immer schnell in den Drogerien/Parfümerien vergriffen waren. Kaum waren die Presse-Mails draußen, spekulierten alle "Beautyverrückten" (darunter zähle auch ich mich 😊), was am schönsten/beliebtesten ... aus einer Kollektion sein könnte und vor allem wo und wann es das auserwählte Produkt geben wird. Irgendwann hab ich mir dann spontan gedacht, dass ich einen Beautyblog zu dem Thema kreieren könnte, in dem ich die frisch konsumierten Produkte von mir durch meine gesammelten Erfahrungen mit der Welt quasi teile.
Nun blogge ich schon "ein Weilchen", durfte an einigen für mich interessanten Events teilnehmen, hatte auch die Ehre Produkte testen zu dürfen. Ich blogge echt sehr gerne und sehe mich dabei nicht als ein Beauty Magazin, Influencer oder wie man Blogger/Blogs sonst noch neumodisch nennt. Ich verzichte bewusst auf Blümchendekorationen und konzentriere mich bei all meinen Beiträgen eher auf die Produkte, die ich vorstelle. Hierbei spielt mein eigener Geschmack leider immer eine wesentliche Rolle. Ich hoffe, dass da für jeden thematisch etwas dabei ist und wenn nicht, dann ist das auch ok für mich. 😊

In meinen Reviews gehe ich gerne, wenn möglich, auf verschiedene Finishes ein: Ist etwas matt, hat es ein Satin Finish oder ist es vielleicht sheer? Holo oder nicht Holo, das ist oft eine sehr berechtigte Frage! 😉
Manchmal fragt man sich aber auch, ob ein Hype wirklich gerechtfertigt ist. Das sind alles Dinge, die in meinem Kopf des öfteren herumschwirren und über die ich hier bestimmt philosophieren werde. :)

Darüber hinaus werde ich meinen Blog mit Nageldesigns, Swatches oder AMUs befüllen. Ich liebe es mich auf meinen Nägeln oder in AMUs auszutoben, mal bunt, mal auch eher nude, halt je nach Lust und Laune, immer mit ganz viel Freude. Ich werde bestimmt nicht den Geschmack aller gerecht werden können, aber das ist auch nicht mein Ziel. Ich will hier einfach nur meine Leidenschaft für Blushes, Lacke und Lidschatten ect. ausdrücken und ich denke, dass ich nicht die Einzige mit diesem Hobby in diesem Universum bin?! 😆
Read More

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena