Alverde Clear Peelingmaske Heilerde

Heute geht es wieder mit meiner Blogreihe zu Masken weiter. Die vorherigen Beiträge kann man hier und hier nachlesen. Ich habe sogar gestern einen kleinen "künstlerisch total aufwändigen" Button zu dieser Reihe gestaltet und in die Seitenleiste eingebaut, mit der man alle Beiträge zu dieser Blogreihe einfacher finden kann. All diese Beiträge liegen mir sehr am Herzen, weil ich einfach zu gerne Masken trage und hoffe, dass ich dem ein oder anderen mit meinen "kleinen" Romanen zu diesem Thema bei all den vielen Masken, die es so gibt, weiterhelfen kann. :) Aber nun geht es auch weiter und zwar mit der Alverde Peelingmaske Heilerde aus der Clear Serie für unreine Haut!


Meine liebsten Pflegeprodukte von Alverde befinden sich momentan in der Clear Serie. Aus dieser Serie habe ich schon das Gesichts Tonic vor einer Ewigkeit aufgebraucht, welches, wie glaube ich jedes Produkt aus der Serie,  Heilerde beinhaltet. Man sieht die Heilerde sogar bildlich vor sich, wenn man es auf ein Wattepad gibt. Wie ungewöhnlich ist das bitte bei einem Tonic? ^^ Ich fand es auf jeden Fall total lustig und wenn ich meine aktuellen Gesichtswässerchen aufgebraucht habe, dann werde ich ihn wohl wieder nachkaufen, weil es die Poren zusätzlich so wunderbar verfeinert hat. Man sieht also, wie ich von dieser Serie wieder zu schwärmen anfange, aber eigentlich soll es hier ja um die Peelingmaske gehen! 
Bevor ich das Enzym Peeling von Balea entdeckt hatte, hatte ich die Clear Peelingmaske aus dem Grund gekauft, weil ich zum einen das Gesichts Tonic gut vertragen hatte und zum anderen eh schon immer neugierig auf dieses Peeling war.


Die Peelingmaske ist ein sogenantes "2 in 1" Produkt, also eine Maske und ein Peeling zugleich. Sie ist leicht aus der Tube zu entnehmen und aufzutragen. Man sollte nur eine hauchdünne Schicht auftragen, denn sonst trocknet sie in der angegebenen Zeit von ca. 10 Minuten nicht völlig durch. Wenn man die Maske abwäscht, was recht einfach für eine Heilerdemaske ist, fühlt man ganz kleine Peelingkörnchen aus Aprikosenkernen auf der Haut, die die abgestorbenen Hautschüppchen entfernen sollen. Für mich könnten sie noch gröber sein, aber alles in allem hat man hiernach eine weiche Haut und verfeinerte Poren. Das finde ich auf jeden Fall sehr gut.


Ich will auch hier wieder betonen, dass ich ein normaler Nichtchemiker bin, aber ich versuche mich gerne daran, die Inhaltsstoffe näher zu betrachten: Heilerde ist ja eh gut für alle, die unreine Haut und vergrößerte Poren haben. Zu diesem Hauttyp zähle ich mich auch leider, aber seit ich säurehaltige Cremes und Heilerdemasken in meine Pflege integriert habe, habe ich ein besseres Hautbild. In dieser Peeling Maske findet man an fünfter Stelle Loess in den INCIs, welches wohl für die Heilerde steht. Loess oder eher Löss hat einen hohen Gehalt an Mineralien und lindert Unreinheiten.
Die Maske duftet leicht nach "Naturkosmetik". Wer Alverdeprodukte kennt, wird auch wissen, von welchem Duft ich spreche, aber hier ist es dezenter als sonst und für mich eher angenehm. Natürlich wäre es auch hier besser gewesen, wenn man auf Duftstoffe ganz verzichtet hätte, da sie bei sensiblen Hauttypen eventuell Allergieen auslösen könnten!
Auch wird vielleicht nicht jeder Alkohol in Pflegeprodukten vertragen. Dies befindet sich direkt nach Aqua an zweiter Stelle in den INCIs! Gut, die Peeling Maske soll halt antibakteriell wirken, ne! Da muss ja irgendwie auch Alkohol drin enthalten sein, aber gleich an zweiter Stelle, also fast am meisten? Ich hab allgemein keine Probleme bei meiner öligen Haut mit alkoholhaltigen Produkten, aber ich denke mir irgendwie, dass doch schon die Heilerde antibakteriell wirkt, also warum muss dann Alkohol an zweiter Stelle stehen?  
Ansonsten sehe ich in den INCIs noch eine Menge Öle, wie z.B. Jojobaöl, Apricosenöl, sowie auch Zink, welches eine sebumregulierende Wirkung hat.

Aufgrund der Wirkung dieser Maske, also dem weichen Hautgefül und der Verfeinerung der Poren, finde ich sie sehr empfehlenswert. Ich benutze sie gerade abwechselnd mit der Enzym Peeling von Balea, also mal eine Woche nur die Enzym Peeling und die andere dann die Peelingmaske von Alverde, und meine Haut nimmt diese Maske wunderbar an.

Sie ist vegan und hat einen ausreichenden Inhalt, mit dem man lange auskommt.

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena