Nail of the Day - Catrice Ombre Top Coat

Hallo liebe Leser!

Seit Freitag bis gestern war ich blogtechnisch von euch allen dezent isoliert, da mein Internet "tot" war. Es ging irgendwie gar nichts mehr und das ist glaube ich das Horrorszenario für jeden bloggenden Menschen schlechthin. Aber nun bin ich ja wieder da und ich wollte meine kurze Erfahrung mit dem Catrice Ombre Top Coat mit euch teilen.

Als ich das neue Sortiment im dm vorgefunden hatte, war mir klar, dass ich diesen Top Coat haben möchte und ich fand ihn für diverse Nageldesigns, die mir immer im Kopf herumschwirren, sehr brauchbar.

Als erstes hatte ich ihn an einem Sonntag, an dem mir leider zich Manis nicht gelingen wollten, lackiert. Dieser Tag stand irgendwie unter einem schlechten "Mani-Omen", denn all meine Nageldesigns etc. wollten an diesem Tag entweder nicht durchtrocknen oder ich kam an irgendeine Tischkante mit dem noch feuchten Lack. Es gab wirklich viele Anzeichen dafür, dass ich diesen Top Coat hätte lieber an einem anderen Tag lackieren sollen, aber ich wollte ihn trotzdem lackieren und so sind also nur "Swatches" entstanden. Auch mit dieser ombreartigen Mani bin ich natürlich am Daumen wieder an einer Ecke gegen die böse Tischkante angestoßen und so habe ich nur für euch Fotos gemacht, bevor ich sie danach wieder ablackiert habe. :( Ich kann es mir aber gut vorstellen, dass man mit diesem Top Coat eine Menge Spaß haben kann. Deshalb werde ich bald einen zweiten Versuch mit ihm starten. ;)

 Die Zahlen stellen die Schichten des Ombre Top Coats dar! ;)


Base
Essence Studio Nails XXL Nail Protector

Farblack
Catrice Big Spender Wanted 
(Es ist schon längst ausgelistet worden. Big Spender Wanted ist aber immer noch eines meiner liebsten Catrice Lacke!♥)

Top Coat
Ombre Top Coat
Color Club Top Coat

Mein erster kurzer Eindruck war, dass er zum Schluss hin mehrere Schichten über dem Basislack benötigt. da man den Farbverlauf sonst über diesen doch eher mittel dunklen Lack nur sehr schwer erahnen kann. Man soll auch eher hellere Lacke drunter auftragen, aber ich wollte spontan schauen, wie er sich über solch einen "Beerenton" verhält. Selbst mit mehreren Schichten sah man kaum einen wie in der Abbildung deutlichen Farbverlauf, aber man kann am Ring- und dem kleinen Fingernagel eigentlich ganz gut den Unterschied zwischen einer und 4-5 Schichten erahnen. Die Abbildung auf der Flasche mit den dunklen drei Schichten kann ich aus diesem Grund nicht so sehr nachvollziehen, weil ich für den dunkelsten Ringfingernagel also mehr als drei Schichten gebraucht habe und er nicht annähernd so dunkel aussieht, wie auf der Abbildung.
Was die Trocknungszeit betrifft, arbeite ich bei so vielen Schichten immer mit Schnelltrockner, die man sich auf die Mani tropfen kann. Ich finde da z.B. die express dry drops von Essence ganz gut. Wenn ich allgemein nicht gegen eine Tischkante mit der frischen Mani laufe, funktionieren solche Schnelltrockner sehr gut und ich habe auch nicht wirklich die Geduld bei 4-5 Schichten ewig zu warten, bis der Lack durchgetrocknet ist. ;)
Die Konsistenz von dem Ombre Top Coat ist natürlich sehr sheer und flüssig, damit man die beerige Farbe mit diversen Layern aufbauen kann. Der Top Coat kommt auch ohne Glitzer oder Schimmer daher, deshalb finde ich ihn gut für jede Mani anwendbar. Weniger überzeugt bin ich von dem Pinsel! Was man sich mit dieser unsauber geschnittenen Kante gedacht hat, werde ich wohl nie nachvollziehen können. Ist nur mein Exemplar so, oder sind generell alle Ombre Top Coats mit dem Pinsel bestückt? Ich habe ja mit Big Spender Wanted noch sehr viele alte Schätzchen von Catrice und mag immer noch die alten/schmalen Pinsel, aber mit diesem Pinsel kann ich mich leider nicht anfreunden, auch wenn man den Top Coat damit wegen seiner flüssigen Konsistenz noch recht gut verteilen kann.


Fazit
Ich werde diesen Ombre Top Coat für kleinere Nailart Spielereien bestimmt noch sehr interessant finden und dies werde ich bei Gelegenheit näher untersuchen, aber die Abbildung auf der Flasche stimmt glaube ich nicht wirklich, denn bei drei Schichten hatte ich bei meinem Basislack kaum einen so deutlichen Effekt gesehen. Lohnt sich also die Anschaffung von 2,99€/10ml? Ich bin da echt hin- und hergerissen. Das einzige, was mich an diesem Top Coat vielleicht stört, ist halt der unsauber zugeschnittene Pinsel. Ansonsten glaube ich, dass bei solch einem speziellen Top Coat einfach jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er ihn braucht oder nicht. ;)

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena