Nail of the Day - Like an Indie Polish 2.0

Hallo liebe Leser!

Am Wochenende hatte ich versucht, wieder einmal zu stampen. Mein Schnelltrockner, der die Nageloberfläche wohl rutschig macht, hatte aber meinen Plan durchkreuzt! ^^ Die Oberfläche war einfach mega rutschig und so ist mir während dem Stampen der Stempel fast bei jedem Nagel komisch abgerutscht, so dass mein Muster auch unschön verschmiert aussah. :( So eine Erfahrung ist schon ärgerlich, besonders wenn man mitten in der Nacht halb müde stampt, aber ich hatte bis jetzt auch nie solch ein Problemchen beim Stampen gehabt. Naja, man lernt ja immer wieder was dazu, wenn man etwas kreatives auf seinen Nägeln ausprobieren möchte. ;)

Was tut man dann mitten in der Nacht, wenn man vor seiner missglückten Mani sitzt? Man schnappt sich selbstverständlich die hartnäckigsten matten Glitzer Top Coats, die man da hat, und lackiert sie einfach über die nochmal lackierten Nägel, denn alles was man in dem Zeitpunkt möchte, ist eine schnell trocknende/ gut haltende Mani! ^^ Wenn das mal kein Fehler war! :D So schaut meine lustig neonartige Mani also nun aus, die ich heute Abend nach sechs Tagen ablackieren werde:




Base
Essence Studio Nails XXL Nail Protector

Farblack
OPI Skull & Glossbones
(The Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides Kollektion, in zwei dünnen Schichten!)

Top Coats
Claire's Dizzy und Junk
(Dizzy ist der bunte Top Coat, Junk der Pinke! Beide habe ich in einer Schicht lackiert.)

Dizzy und Junk sind rein optisch total coole Top Coats. Ich finde es vor allem toll, dass man sie recht einfach in den etwas größeren Claire's Shops kaufen kann, denn solch matte "Neon Top Coats" kann man eigentlich wieder nur von all den Indie Marken aus dem Ausland bestellen. Junk gibt es glaube ich noch in einem Neongrün und Neongelb. In der Essence Yes We Pop TE gibt es ja zur Zeit einen ähnlichen Top Coat wie Junk, aber da Junk unterschiedlich große/matte pinke Glitzerstückchen hat, finde ich ihn ein wenig interessanter, wobei das natürlich Geschmackssache ist. ;) Ich hatte mich auch an einem ähnlich matten/bunten Franken-Glitzer Top Coat, wie Dizzy, letztens versucht, aber zur Zeit suche ich noch nach kleinen Stahlkügelchen, die ich mit in die Flasche geben kann. All der Glitzer hat sich irgendwie auf dem Flaschenboden gelegt und ich kriege sie da absolut nicht raus...
Aber kommen wir zurück zu der Mani: Beide Top Coats liegen recht flach auf meinen Nägeln auf, so dass ich auf einen Top Coat verzichtet habe. Es ist nirgendwo seit nun sechs Tagen etwas an meiner Mani abgesplittert und die matten/bunten hexagonalen Glitzerstückchen befinden sich alle noch vollzählig auf meinen Nägeln. Die Spitzen sehen nur etwas abgenutzt aus und deshalb werde ich das Ganze halt heute ablackieren. Das macht mir schon *hust* Angst, dass der Glitzer so gut hält! ^^
Von beiden Top Coats fand ich übrigens Junk einfacher im Auftrag. Während ich bei Dizzy in der Flasche die Glitzerstückchen herausfischen muss, bekomme ich mit Junk in einer Schicht genug von dem pinken Glitzer auf den Nagel. Die Mischung aus beiden Top Coats finde ich wunderschön anzuschauen, aber ich weiß schon, wie verzweifelt ich beim Ablackieren sein werde! Dizzy hatte ich mal als Akzent auf je einem Nagel aufgetragen und es war absolut kein Spaß ihn abzulackieren. ^^ Ob Junk ähnlich schwer abzulackieren ist, werde ich ja noch herausfinden.

Ich würde beide Top Coats übrigens allen ans Herz legen, die wie ich matte Neon Glitzer Top Coats mögen. Bedenkt nur meine kleine Warnung in Bezug auf's Ablackieren von Dizzy, aber es gibt ja z.B. die "Einweichmethode", mit der man nach einer "gewissen" Zeit jeden Glitzer Top Coat vom Nagel abbekommt. ;)

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena