Die glorreichen Drei - Leder Style Edition

Hallo liebe Leser!

In den letzten Tagen war es hier etwas ruhiger, aber heute geht es wieder spannend mit neuen LE Lacken von Rival de Loop Young weiter! Als ich die PR Mail zu der Rock it! LE gesehen hatte, fand ich die veganen Leder Effekt Lacke toll. Die LE besteht aus je vier matten Leder Effekt Lacken, schimmernde Khol Kajale, matte Lipglosse, Nagelhaut Tattoos und Nietensticker, falls ihr noch nichts von ihr gehört oder gesehen habt! Ich finde die LE vom Thema her jedenfalls wunderbar, da ich eh sehr gerne rockige Musik höre und vor allem matte Produkte immer sehr interessant finde.

Letztendlich hatte ich wieder einmal drei der Leder Effekt Lacke plötzlich in der Hand und so nahm ich Red Zeppelin, Greyvana und Foo Whiters spontan mit, und zwar nicht aus dem Grund, weil ich solche Farben *hust* noch nicht besitze, sondern viel mehr wegen den Namen! ^^ Ich bin so ein Opfer und man schicke mich bitte endlich in eine Selbsthilfegruppe für Nagellacksuchtis, aber ich bin z.B. einfach ein riesen Foo Fighters Fan und konnte allein deshalb nicht an Foo Whiters vorbeigehen! Nirvana mag ich auch sehr. Greyvana erinnert mich auch total an den Song Nirvana von Sam Smith, dessen Album ich gerade rauf und runter höre! ♥ Abgesehen davon fand ich den dunkelroten sehr ansprechend, weil ich mir von p2 irgendwann den roten Lederlack kaufen wollte, aber ihn habe ich bis auf dem dm-Marken Camp Beauty nirgendwo gesehen. Er ist halt immer ausverkauft und so habe ich mich für Red Zeppelin entschieden. :)



Vom Finish her erinnern die Drei einen fast wieder an die matten/nicht glitzernden Sandlacke, wobei ich die dezent raue Oberfläche, die sich beim antrocknen auf dem Nagel recht schnell entwickelt, hier viel feiner finde. So sieht der Lack für mich auch lederartiger aus. Ganz cool bzw. noch recht einzigartig finde ich Greyvana und auch Foo Whiters, da ich in der Drogerie oder in sonstigen Geschäften noch keine Lederlacke in den beiden Farben gesehen habe. Foo Whiters sieht übrigens echt witzig nach Raufasertapete aus und in der Weihnachtszeit wird man ihn bestimmt gut für Nageldesigns gebrauchen können! ^^


Auf dem Nagelrad waren die Drei sehr zügig trocken und ich denke, dass das auf dem Nagel nicht viel anders sein wird. Die Konsistenz der Lacke finde ich soweit wunderbar, also nicht zu flüssig und auch nicht zu fest. Sie besitzen alle einen etwas breiteren Pinsel und decken auf dem Nagelrad gut in zwei Schichten, wobei ich denke, dass sie auf den Nägeln schon in einer etwas dickeren Schicht decken werden. Aber das muss ich halt noch näher untersuchen! ;)

Die Preise liegen bei je 1,69€/8ml, was ich sehr günstig für solche Lacke, die dazu noch wie gesagt vegan sind, finde. Eines der drei Lacke werde ich demnächst lackieren und getragen zeigen bzw. dann mehr zum Halt sagen. Vielleicht werde ich alle Drei auch für ein Nageldesign mal lackieren, aber da muss ich mir noch etwas feines zu überlegen. :) Dieser Post ist ja eh heute nur als ein "kleiner" erster Eindruck zu der LE und den Lacken gedacht. ;)

Wie findet ihr die Lacke/LE? Ist da etwas für euch dabei oder langweilen euch all die Lederlacke schon? Ich hoffe mal nicht! ^^
Read More

Dr. Scheller Natural & Effektive Serie

Hallo liebe Leser!

heute geht es auf dem Blog wieder einmal etwas mehr um Pflege. Vor einigen Wochen hatte ich wieder Glück bei einem Rossmann Blogger Gewinnspiel und so erreichten mich PR Samples von Dr. Scheller aus der Natural & Effektive Serie mit Arganöl & Amaranth, die ich somit kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich habe mich natürlich sehr über die Produkte gefreut, da ich auch mal gerne etwas Neues in meine Pflegeroutine mit aufnehme und zu der Zeit sogar mein Serum leer war. :) Das passte alles deshalb wunderbar und so schauen die Produkte aus:


In den letzten gut drei Wochen, die nun vergangen sein müssten, habe ich mich je nachdem morgens und abends mit diesen Produkten eingecremt. Ich bin der Meinung, dass diese "Testzeit", wenn man sie denn so nennen möchte, völlig ausreicht, um sich eine Meinung zu den Produkten zu bilden. Auf die Handcreme werde ich glaube ich jeweils nur kurz eingehen, weil es sonst den Rahmen des eh schon recht ausführlichen Posts sprengen würde! ;)

Optik/Verpackung

Ich finde die mir zugeschickten Produkte alle von der Verpackung her erst einmal hochwertig. Sie kommen, bis auf die Handcreme, in einer Pappverpackung mit einem den Apothekenprodukten ähnlichen Beipackzettelchen daher. Auf dem Zettel findet man so ziemlich die gleichen Angaben, wie auf der Verpackung, naja bis auf einige weitere Übersetzungen dieser Angaben, was man aber schon überdurchschnittlich auf der Verpackung findet. Braucht man sowas nochmal extra? Man weiß es nicht... Wenn man eine eher andere als die "üblich" bekannten Sprachen spricht, dann wird man bestimmt sehr dankbar für diesen Beipackzettel sein! ;)


Das Anti-Falten Intensiv Serum erinnert mich wieder einmal sehr an ein Apothekerfläschchen. :) Bei dem Serum finde ich es außerdem toll, dass man dessen Inhalt mit einer Pipette aus der Flasche entnehmen und gleich auf das Gesicht tröpfeln kann. Das ist sehr hygienisch, besonders für alle Hauttypen, die eher zu Unreinheiten neigen. ;) Die Dosierung mit der Pipette reicht je Anwendung auch wunderbar für das ganze Gesicht und der Halsregion aus.

Die Tages- und Nachtcreme befindet sich in einem Tiegel. Ich habe ja, wie man es in meinen Nail of the Days sehen kann, eher längere Nägel und irgendwann wird die Entnahme für mich schon sehr schwer bzw. dezent unhygienisch, weil ich ein wenig von der Creme dann immer unter den Nägeln habe. Das Problemchen habe ich nun mit einem Spatel gelöst, mit der ich die Cremes aus dem Tiegel entnehme. Ich hätte mir bei den Preisen vielleicht noch etwas spatelähnliches in der Verpackung als Beilage gefreut. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich hier glaube ich anmerken möchte. Ich persönlich bevorzuge allgemein einfach Cremes, die mit einem Pumpspender versehen sind, weil das am hygienischsten meiner Meinung nach ist. ;)

Die Verpackung des Handbalsams sieht aus, wie bei jeder anderen Handcreme! Die Entnahme ist einfach und die Größe passt gut in jede Handtasche! ;) 

Pflege

Mit Amaranth kann ich persönlich nicht viel anfangen bzw. kenne ich mich mit dessen Wirkung in meinem Alltag nicht so aus, aber Arganöl findet man ja z.B. oft in Haarprodukten und man merkt auch, wie pflegend die beiden Cremes deshalb sind. Amaranth oder viel mehr der PhytoSolve® Wirkkomplex in dieser Serie soll ja verkapselt in die Haut eindringen und von innen nach außen wirken, wohingegen das Arganöl von außen nach innen pflegt. Für mich klingt das Ganze recht abenteuerlich, aber meine Haut ist mittlerweile so weich und an manchen Stellen (Stirn!) dezent aufgepolstert, wie schon lange nicht mehr und ich denke, dass all das doch wirkt. ^^
Vor allem das Anti-Falten Intensiv Serum spricht mich sehr an. Es ist schön feuchtigkeitsspendend und zieht recht zügig ein, ohne klebrig zu werden, so dass man sich anschließend mit den Cremes eincremen kann. Ich trage Seren ja allgemein eher abends auf, aber da es nirgendwo angegeben ist, wie oft man sie auftragen kann/soll, habe ich sie auch morgens dezent unter die Tagescreme gegeben. Das wäre dann mein zweiter kleiner Kritikpunkt, denn man sollte auf einem Pflegeprodukt doch anmerken, wann sie aufgetragen werden soll. ;) 



Die beiden Cremes lassen sich über dem Serum wunderbar verteilen und sind sehr reichhaltig. Gut finde ich, dass meine Haut trotz der Reichhaltigkeit beider Cremes den ganzen Tag lang nicht nachfettet, da ich ja eine eher ölige Haut habe. Da die Tagescreme keinen LSF besitzt, trage ich darüber noch meine Sonnencreme auf. Ich persönlich finde einfach, dass eine Tagescreme einen gewissen LSF haben muss. Ohne einen LSF verlasse ich allgemein nicht das Haus! Deshalb wäre die Tagescreme jetzt für mich kein Nachkaufprodukt.
Die Nachtcreme finde ich wunderbar reichhaltig, vor allem für den Winter, der ja bald quasi vor der Tür steht! ;) Bei dieser Creme kann ich es mir gut vorstellen, dass ich sie mir nachkaufe, wenn sie denn mal leer sein sollte.



Die Calendula Handcreme pflegt meine Hände soweit sehr gut. Ich finde es toll, dass sie wie eine silikonhaltige Creme die Haut glättet, ohne Silikone zu enthalten! :) Dazu ist sie frei von Parabene, zieht zügig ein und die Hand wird durch sie nicht fettig, so dass man ganz schnell etwas anfassen kann. Ich bin von ihr soweit sehr begeistert. :)


Beide Cremes und die Handcreme sind übrigens sehr ergiebig. Das Serum eigentlich auch, wobei ich es mittlerweile schon zu fast gut einem Drittel geleert habe! 

Duft/INCIs

Ich bevorzuge ja, wie man es hier schon vielleicht oft gelesen hat, parfümfreie Cremes und Seren. Alle drei Cremes und auch die Handcreme enthalten Parfüm. Meine Haut reagiert darauf nicht, aber ich wollte es für alle Allergiker hier kurz erwähnt haben! ;)
Das Serum und die Tages- und Nachtcreme duften für mich frisch und nach Zitrusfrüchten. Der Duft ist recht stark wahrnehmbar, verfliegt aber nach einer Weile.
Den Duft der Handcreme würde ich als den der Ringelblume, die auch in ihr enthalten ist, beschreiben. Dieser Duft ist sehr angenehm und leicht süßlich.

INCIS aller vier Produkte
Oben links: Nachtcreme, rechts: Calendula Handbalsam
Unten links, Tagescreme, rechts: Anti-Falten Intensiv Serum

Ansonsten finde ich als "Nichtchemikerin" die INCIs bei allen Produkten, soweit ich sie beurteilen kann, gut. Die Gesichtspflege von Dr. Scheller ist frei von Silikonen, Mineralölen, synthetischen Farbstoffen und Parabenen, was ich wunderbar finde, da ich bei der Wahl meiner Gesichtspflege ja so weit es geht auf solche Stoffe verzichten möchte.


Fazit

Wenn man mich fragen würde, welche Cremes ich von den vier Produkten nachkaufen würde, dann wären es das Serum, die Nachtcreme und die Handcreme. Auf die Handcreme hatte ich eh schon seit Monaten ein Auge geworfen, aber ich war mir nie sicher, ob ich sie denn haben möchte. :) Eine Tagsecreme muss für mich einfach einen LSF haben, so dass ich diese halt eher nicht nachkaufen würde. Von der pflegenden Eigenschaft her bin ich aber von allen vier Produkten sehr begeistert, auch, wenn ich noch keine 40 bin. :) Man kann nicht wirklich über die Produkte meckern.
Mein "Highlight" unter allen Produkten ist auf jeden Fall das Serum, was ich zur Zeit auch mal gerne solo trage, weil es meine Haut genügend pflegt :)

Die Tages- und Nachtcreme, sowie das Serum sind vegan und tragen das BDIH Siegel. Die Handcreme ist 12 Monate, die anderen Produkte je 6 Monate haltbar. Die Tages- und Nachtcreme ist jeweils versiegelt, was ich wunderbar finde. :)

Preise

Tages- und Nachtpflege Arganöl & Amaranth
Füllmenge: je 50 ml
UVP Tagescreme: 11,95 €        
UVP Nachtcreme: 12,95 €

Arganöl & Amaranth Anti-Falten Intensiv Serum
Füllmenge: je 30ml
UVP 13,95€

Calendula Handbalsam
Füllmenge: je 81g
UVP 2,49€
Read More

Nail of the Day - Die Thermoglitzer Mani

Hallo liebe Leser,

ich wollte mir, wenn auch etwas verspätet, kurz Zeit für meine "Thermoglitzer" Mani, welche ich am Samstag zum dm-Marken Camp Beauty getragen hatte, hier auf dem Blog nehmen. Die Mani hielt bei mir vier Tage lang mit dezent abgenutzen Spitzen, aber das lag glaube ich eher am BTGN Top Sealer, den ich wieder einmal als Top Coat aufgetragen hatte. Ich hatte so viele Komplimente zu dieser doch recht "schlichten" Mani und meinen Nägeln während dem Barcamp bekommen, so dass ich echt kurz vor dem Erröten war! ^^ So sah jedenfalls meine Barcamp Mani aus:

 Hier sieht man die dezent dunklere Nagelspitze ein wenig, nachdem ich meine Hand unter kaltem Wasser gehalten hatte.

Keine Kamera der Welt kann diesen wunderbar holografischen Effekt des Top Coats glaube ich einfangen, aber ich habe es trotzdem mal versucht. :)

Base Coat
Essence Studio Nails XXL Nail Protector
(Base und Top Coat trage ich immer nur in einer Schicht.)

Farblack
Essence Thermo Nail Polish 02 play it cool!
(Müller Exklusiv, hier trage ich ihn in zwei Schichten.)

Akzentnagel
Orly Monster Mash (LE? Lackiert in einer Schicht.)

Top Coat
Essence BTGN Top Sealer

Thermolacke trage ich gerade wirklich sehr oft und auch gerne. Ich habe mir allgemein vorgenommen, all meine Thermolacke vor allem bald im Winter zu tragen, da man den Farbverlauf dann einfach viel deutlicher sieht. ;) Aber auch so sieht man beim z.B. Händewaschen im Alltag, wie sich ein deutlicher Farbverlauf entwickelt und sich die Farbe der Nagelspitze bei dem Essence 02 play it cool! von einem Mintgrün zu einem dunkleren Grün verändert. Das es solche Lacke zu einem so günstigen Preis von 1,99/8ml gibt, finde ich klasse, denn Thermolacke sind ja noch nicht wirklich bei uns in den Drogerieen/Parfümerieen stark vertreten. Falls ihr nach den Lacken, die es in 4 Tönen insgesammt gibt, sucht, dann findet ihr sie exklusiv bei Müller, wenn sie denn nicht ausverkauft sind. Ich hatte sie z.B. erst recht spät entdeckt, weil sie ewig ausverkauft waren.


Für den Glitzer vom Orly Monster Mash, den ich erst kurz vor dem Event im TK Maxx wieder einmal für 2,99€/18ml (!) entdeckt hatte, hatte ich mich recht spontan entschieden. Eine reine Thermomani war mir für das Barcamp doch noch zu langweilig und am Wochenende ist Glitzer eh irgendwie des öfteren Pflicht. ^^ Da ich ihn zum ersten Mal trug, wollte ich nur einen Akzentnagel mit ihm bepinseln und im Nachhinein fand ich, dass man ihn noch recht human ablackieren konnte. ;) Mit ihm habe ich glaube ich auch schon meinen Weihnachtslack gefunden, denn immer wenn ich ihn mir ansehe, muss ich an einen funkelnd geschmückten Tannenbaum denken! ^^ Auch für Halloween finde ich ihn ganz cool, denn der Name passt da ja auch wieder perfekt zu! ;)
Monster Mash ist, wie man sehen kann, ein etwas zu flüssiger/grüner Jelly Top Coat und in ihm findet man unterschiedliche/grasgrüne Glitzerstücke, die holografisch funkeln. Solo ist er mir glaube ich zu sheer, so dass ich ihn halt dieses Mal über den Thermolack lackiert habe. Er war glaube ich recht schnell trocken, wobei ich dazu nicht viel sagen kann, da ich ja den BTGN Top Sealer drüber aufgetragen hatte. Toll fand ich auf jeden Fall, dass der Glitzer auch ohne den Top Coat flach aufliegt und nichts komisch in alle Himmelsrichtungen absteht.
Man konnte Monster Mash wohl mit einigen anderen Glitzerlacken in der Flash Glam FX Kollektion kaufen, wie ich gelesen habe, und somit war er wohl limitiert?! Ich liebe ja TK Maxx dafür, dass man solch spezielle Lacke dort findet. ♥

Das war also nun meine Thermoglitzer Mani! Ich hoffe, dass man den Farbverlauf einigermaßen erkennen kann, da er recht schwer einzufangen war, besonders am Akzentnagel. 
Ich wünsche euch allen dann noch ein wunderbaresWochenende! :)
Read More

MAC That Trillion Dollar Look

Hallo liebe Leser!

Die ganze noch frische Woche über schminke ich meine Äuglein schon mit meinem "hart erkämpften" MAC That Trillion Dollar Look Quad aus der aktuell online exklusiven Simpsons LE

 
 Lisa's Spikes (Frost)

 Apple Squishee (Frost)

 2 Dozen And One Greyhounds (Veluxe Pearl)

 Chalkboard Dreams (Velvet)

Die Swatches habe ich in je 2 Schichten mit einem Lidschattenpinsel über meine Cargo Eye Base aufgetragen! Ohne Base sind die Farben etwas blasser.

Hart erkämpft war der Kauf des Quads für mich, da ich schon eine Woche vor der Onlinestellung vor dem MAC Onlineshop saß und irritiert war, warum die LE nicht erhältlich war. Hätte ich damals nicht spontan die Facebook Seite von MAC besucht, dann hätte ich in einem flüchtigen Kommentar (!) von MAC nicht mitbekommen, dass die LE erst am 09. September shopbar sein sollte. Mein Gedanke hierzu war nur: Warum erwähnt man sowas nur in einem Kommentar, was irgendwann mal untergeht, und lässt die Kunden vor dem Onlineshop unnötig mehrere Stunden warten, weil man sich ja allgemein nach den Blogs richtet und diese geschrieben hatten, dass die LE im September (d.h. bei MAC dann am 01.!) erhältlich sein wird? Im Zeitalter all der Social Media Plattformen ist es meiner Meinung nach eigentlich in wenigen Sekunden möglich, seine Kunden zu informieren. Mich persönlich hatte es erst einmal frustriet eine weitere Woche auf diese LE und dem Quad zu warten, weil ich es einfach unbedingt gerne haben wollte. Man oder viel mehr ich weiß ja auch nicht, wann etwas bei MAC online allgemein verfügbar ist, denn das war für mich wieder das erste Mal, dass ich seit langer Zeit dort online bestellt habe. 
So wartete ich dann am 09. bis ca. keine Ahnung, irgendwas von morgens bis um 11-12 Uhr und drückte wie verrückt die F5 Taste. ^^ Ihr kennt das bestimmt! ;) So und irgendwann, weil mir das Ganze zu lange gedauert hatte, las ich meine E-Mails kurz durch und siehe da, es gab um ca. 11 Uhr wohl eine Mail von MAC, die zur LE Seite führte. Diese E-Mail bekam man, wenn man sich natürlich vorher in einem Newsletter eingetragen hatte. Die Simpsons Rubrik war aber allgemein über den Onlineshop zu der Zeit nicht erreichbar. Kein Wunder, dass bis dahin schon die eher gehypeten Produkte, also die Blushes, weg waren. Zum Glück hatten diese mich nicht interessiert, sondern nur dieses eine Quad und nach einigen Tagen kam es letzten Freitag endlich bei mir an! ♥

Ich wollte es sogar zum dm-Marken Camp tragen, aber aus Zeitmangel ging es einfach nicht. So trage ich nun vor allem Apple Squishee (Frost) schon seit zwei Tagen in verschiedenen Kombinationen und bin von dem Quad rein farblich und auch von der Qualität her begeistert. Die Töne brauchen auf jeden Fall eine Base, um ihre volle Schönheit zu entfalten. Ohne eine Base trage ich ohnehin bei meinen öligen Lidern keinen Lidschatten, so dass das für mich nicht weiter schlimm ist. 



Bis auf 2 Dozen And One Greyhounds (Veluxe Pearl) habe ich in meinem ersten AMU, was ihr hier sehen könnt, alle anderen Lidschatten des Quads getragen. Dazu trug ich noch meine Cargo Mascara und den MAC Pearlglide Eye Liner in Undercurrend (LE) auf der Wasserlinie, an dessen Glitzer meine Kamera immer gerne verzweifelt. Als (farbige) Base trug ich auf dem beweglichen Lid die Cargo Eye Base und einen KIKO  Long Lasting Stick Eyeshadow in 10 Emerald Dream. So hat mein AMU bis zum Abend gut gehalten.

Ob der Preis von 45€ für das Quad nun berechtigt ist, ist schwierig zu beurteilen. Der Preis befindet sich wirklich hart an meiner Schmerzesgrenze. Solch ein limitiertes Quad, besonders aus einer immer sehr beliebten "Comic LE", ist für mich als dezenter Simpsons Fan aber wiederrum einfach ein Sammlerstück, welches ich aufgrund der Farben dazu gerne oft benutzen werde. Die Farben treffen alle mein Beuteschema und Grün gehört eh zu meinen liebsten Farben. ;) Es befinden sich zum Glück auch alles Grüntöne in dem Quad, die ich noch nicht beitze. Das hätte ich nie für möglich gehalten! ^^
Wie ich gerade sehe, ist auch dieses Quad mittlerweile ausverkauft. Das kann ich gut nachvollziehen, denn die Farben sind wunderbar aufeinander abgestimmt. Lisa's Spikes (Frost) lässt zum Beispiel das Auge wunderbar frisch erscheinen, wenn man ihn im Innenwinkel aufträgt. Chalkboard Dreams (Velvet) kann man gut in die Lidfalte verblenden oder ihn bestimmt auch mal solo für besondere Anlässe tragen. Man kann also viel mit der Palette anstellen. ;)
Read More

Mein 2. dm-Marken Camp Beauty

Hallo liebe Leser!

Am Samstag war ich wieder einmal in Düsseldorf unterwegs, und zwar ging es dieses Mal zum 2. dm-Marken Camp Beauty, bei dem ich schon vor einem Jahr dabei sein durfte. Ich war, wie man es auf Twitter lesen konnte, vor einiger Zeit noch total überrascht, dass ich überhaupt nochmal an dem Barcamp teilnehmen durfte. Umso mehr habe ich mich auf das Ganze gefreut, denn durch das erste Mal wusste ich halt schon einigermaßen, dass dieser Tag mindestens sehr informativ werden würde. :)

Morgens hatten einige Blogger und Youtuber einen Treffpunkt vor dem dm im HBF ausgemacht und nach einer kleinen Begrüßung ging es dann schon los in Richtung des Melia Hotels, was recht einfach mit der U-Bahn zu erreichen war. Anschließend bekamen wir unsere Namensschildchen am Empfang und dann ging es schon mit der kollektiven Begrüßungsrunde los, die ich wieder einmal sehr herzlich und vor allem lustig fand. Ich war so überrascht, wie weit manche wegen dem Barcamp gereist waren. Ihr habt alle meinen vollsten Respekt dafür, dass ihr schon teilweise um 3 oder 4 Uhr morgens auf den Beinen wart! :O

Im letzten Jahr gab es ja nicht soooo viele Blogger oder Youtuber, die eine Session halten wollten, aber in diesem Jahr war ich von der Menge an freiwilligen Sessionhaltern sehr positiv überrascht. Es gab glaube ich für jeden etwas interessantes zu hören und zu sehen gab es eh eine Menge durch die vielen Themenräume von Alverde, Dontodent, ebelin, Balea und p2.

Ich selbst ging mit einigen Mädels zu aller erst spontan in die Konkurrenzlos Bloggen Session von Nielu und Jill. Konkurrenz gibt es ja irgendwie überall im Leben und bei meinem Hobby, was das Bloggen für mich immer noch ist und auch bleiben wird, möchte ich so weit es geht gerne darauf verzichten. ;) Deshalb fand ich diese Session und die kleine Diskussionsrunde mit den Teilnehmern zu diesem Thema sehr interessant. Es war auch mutig, dass man auf solch sensible Themen eingegangen ist und ich überlege gerade noch, ob ich an der Aktion der Beiden, was in Kooperation mit Tanja von dm geplant wurde, mitmache. Mal schauen, ob ich dafür Zeit finde und wie das allgemein ablaufen soll! :)

Das zweite Highlight des Tages war für mich die Rechts Session mit den Rechtsanwälten Krieg und Feldmann. Ich fand die Session in dem Jahr zuvor schon sehr unterhaltsam und vor allem informativ. Meiner Meinung nach müsste jeder Blogger und Youtuber diese Session mal gehört haben, weil man vieles einfach nicht weiß, wenn man einen Blog frisch eröffnet hat. Ihr braucht einfach alle ein Impressum, wo ihr nicht drumherum kommt, wenn ihr bloggen wollt, auch, wenn ihr nur einen privaten Blog habt. Das gleiche gilt für Youtuber, die ihr Impressum z.B. in ihrer Profilseite verlinken oder angeben müssen. Wenn euer Blog z.B. öffentlich zugänglich ist, ihr ihn aber für privat haltet, dann braucht ihr selbst dann ein Impressum! Allgemein gilt beim Verlinken des Impressums ja die "zwei Klick Regel", wenn ich das richtig mitbekommen habe. Euer Impressum muss also in zwei Klicks von allen Social Media Plattformen und auch über den Blog aufrufbar sein. Das war z.B. nur eine Sache, die in der Session angesprochen wurde.

Wir gingen natürlich auch ein wenig durch die einzelnen Themenräume und gestalteten im Alverde Raum einen Jutebeutel mit diversen Sprühfarben, Stoffstiften und Steinchen/Perlchen! Das fand ich alles sehr lustig! :)

 Im Alverde Raum gab es viele Pflegeprodukte und die nächste LE auf den Tischen zu bewundern.

 In jedem Raum gab es auch die Möglichkeit, sich die Haare oder das Make-Up aufzufrischen. Im Alverde Raum konnte man am großen Tisch sich einen Jutebeutel kreativ gestalten.

 Im Dontodent Raum konnte man sich aus 10 Zahnbürsten für 4 Designs entscheiden, die dann demnächst im dm erhältlich sein werden. In diesem Raum gab es auch eine kleine Bar, an der uns vegane Tees ähnlich wie die Bubble Teas gemixt wurden.

 Im Balea/ebelin Raum konnte man sich auch durch die ganzen Pflegeprodukte durchtesten oder sie beschnuppern.

 Diese Produkte sind mir im dm bisher noch nie wirklich aufgefallen, so dass ich sie nochmal fotografisch festgehalten habe! :)

 Hier seht ihr teilweise die neue p2 Theke. Da sind mir auch wieder einige Lidschatten sehr positiv aufgefallen.

In jedem Raum gab es auch Pröbchen, die wir uns mitnehmen durften. 

An diesem Tag gab es einfach so viele Eindrücke, die ich noch verarbeiten muss. Ich hatte z.B. die neue Alverde LE, die es ab Oktober geben soll, gesehen und teilweise getestet. Farblich ist sie nicht so mein Geschmack, aber qualitativ sind da einige schöne Basics mit dabei. Das Schimmerfluid hatte ich spontan geswatcht und bei meiner hellen Haut sah es eher "bronzy" mit sichtbaren Glitzerstücken aus. Der Duo Bronzer wird bestimmt auch sehr beliebt durch die alltagstaugliche Farbe sein! ;)
Was ich aber bei Alverde sensationell fand, war ein Trio Blush mit einer wunderschönen Prägung, die überwiegend in Rosetönen gehalten ist! ♥ Ihn und einige neue Quattro Lidschatten soll es in ca. zwei Wochen im Sortiment geben. Das Blush werde ich mir definitiv nochmal näher anschauen. Ein spontaner Kommentar zu ihm von mir war, nachdem ich ihn geswatcht hatte: "Nicht einmal MAC kann es bestimmt bessert machen!" ^^ Es ist einfach seidig weich, wunderbar pigmentiert und leicht schimmerig. Ich würde ihn mir spontan gerne in mehreren Farbkombinationen wünschen, falls Alverde hier mitliest! ;)

 Unten rechts seht ihr die End of Summer LE! Die anderen Produkte, also das Blush und die Lidschattenpaletten, kommen wohl ins Standardsortiment.

Ist dieser Blush nicht schön? ♥ 

Der Tag endete, wie auch im vorherigen Jahr, mit einer kleinen Feedbackrunde. Man konnte schildern, was man gut oder weniger gut fand, natürlich alles sehr konstruktiv. Sowohl Kritik, als auch Lob wurde wunderbar von Arndt und Tanja von dm aufgenommen. Anschließend wurden noch Goodie Bags verteilt und damit war das Barcamp auch wieder vorbei!

Da ich dieses Mal "solo" auf dem dm-Marken Camp Beauty war, fand ich es toll, dass alle sehr herzlich und offen waren. Ich bin ja allgemein eher ein ruhiger Mensch und weiß immer nicht wirklich, worüber ich mit mir unbekannten Menschen reden soll. Aber allein schon von dem Treffen am frühen Morgen her fand ich alle total nett und dadurch hatte ich wirklich einen sehr schönen Tag mit euch allen. ;) Man hatte sowohl mit Youtubern, als auch mit Bloggern kleine Gespräche gehabt und das Team rund um dm war auch sehr herzlich. Die sehr informativen Gespräche zu unseren Typen z.B. mit den Stylisten und Make-Up Artists, die uns aufgehübscht haben, fand ich auch wunderbar.

Deshalb sag ich jetzt einfach mal vielen Dank an dm/Tanja und Arndt, dass es dieses Event überhaupt gibt und man sich so mit vielen, die sich für das gleiche Thema interessieren, vernetzen kann. :)
Read More

Lush Emotional Brilliance Shoptour

Hallo liebe Leser!

Am Montag hatte ich einen Termin und somit mein erstes kleines Eventchen für diesen Blog im düsseldorfer Lush Shop gehabt, und zwar wollte ich an der Emotional Brilliance Shoptour teilnehmen, die mir Marja vom Lush Blogger Support ermöglicht hatte. Ich wurde sehr freundlich im Shop begrüßt und nach einer kleinen Diskussion zu meiner unplanmäßigen Terminverschiebung durfte ich dann an der Shoptour teilnehmen, an der ich euch heute ein wenig teilhaben lassen möchte.

Mein Interesse an Lush wächst ja seit ca. Anfang des Jahres immer mehr, da ich mich allgemein viel mehr für die Naturkosmetik interessiere. Von der Emotinal Brilliance Reihe hatte ich vor diesem Event ein wenig gehört, sie mir aber soweit nicht näher angeschaut. Ich habe mich deshalb sehr gefreut, mehr von all den Produkten in der Shoptour zu erfahren. In dieser Reihe gibt es verschiedenfarbige Eyeliner, sogar eine Mascara, Cremelidschatten und Lippenstifte, die ich eher als Lipcreams beschreiben würde. All diese Produkte sind vegan und befinden sich in einer recycelbaren Glasflasche. Mir wurde gesagt, dass man sich für eine Glasflasche entschieden hat, da eine Kunststoffflasche sonst trüb werden würde und man allgemein Wert auf recycelbare Stoffe legt. Ich finde den Grundgedanken und dessen Umsetzung soweit sehr lobenswert. Rein Optisch finde ich die Flaschen, die einen an Apothekerfläschchen erinnern, sehr hochwertig.

Für die Emotional Brilliance Reihe, die schon seit ca. 2 Jahren erhältlich ist, hat man sich sogar ein lustiges Spielchen ausgedacht. Hierbei wird ein Farbrad gedreht und man soll dabei tief einatmen. In der Zeit, wo sich das Rad dreht, entscheidet man sich dann spontan für drei Farben, die einem in's Auge fallen oder sehr ansprechen. Das Ganze hat etwas dezent esoterisches an sich, aber irgendwie finde ich es wiederrum sehr lustig. :) Diese drei Farben kamen bei mir in die engere Auswahl:



Mich hatte als erstes ein helles Blau (Gelassenheit), dann ein dunkleres Rot (Entschlossen) und letztendlich ein Violett (Antrieb) stark angesprochen. Es stellte sich dann heraus, dass ersteres ein Eyeliner ist. Hinter den anderen beiden Farben standen zwei wunderschöne intensiv cremige Lippenstifte. Eines dieser Lippenstifte hatte ich in einem coralleartigen Ton vor Ort auf die Lippen aufgetragen, damit es zu meinem allgemeinen Tages-Make-Up besser passt. Dazu hatte ich mir dann noch den hellblauen Eyeliner dezent auf meinem beigeartigen AMU aufgetragen. Da ich irgendwie nur an meinen Spiegel gewöhnt bin, ist das Ganze zwar etwas ungleichmäßig geworden, aber die Farbe finde ich wunderschön strahlend und sie passt auch sehr gut zu braunen Augen. Dieser Eyeliner hat eine unfassbar tolle Pigmentierung, hält dazu noch wunderbar und ist von der Konsistenz her cremig. Ich bin ja schon ewig auf der Suche nach einem Eyeliner in dieser Farbe und ich glaube, dass ich ihn mir irgendwann einmal wohl kaufen muss. :) Man kann die Eyeliner, wenn ich es richtig mitbekommen habe, auch als eine farbige Base zweckentfremden, was ich wunderbar finde, denn das Gleiche mache ich ja immer mit meinen Geleyelinern, um meinen Lidschatten in seiner Haltbarkeit zu verbessern. ;) 

Mein AMU bestand an dem Tag aus dem beigen Eyelidton aus der wet n wild Comfort Zone Palette und etwas Mascara. Der Lidstrich Gelassenheit kam dann später dazu und dieses Foto habe ich recht spät aufgenommen. Man sieht also, dass der Eyeliner gut an Ort und Stelle bleibt, ohne sich am oberen Lid abzustempeln, auch bei öligen Lidern.

Ich konnte mir außerdem noch andere Produkte im Shop anschauen und durfte eine Maske mit glaube ich Aloe Vera auf der Hand ausprobieren, welche ich sehr kühlend und feuchtigkeitsspendend fand. Die Aloe Vera Linie klingt eh sehr verlockend. Meine Haut an der Hand war nach all den Tests an dem Tag unglaublich weich und durchfeuchtet, weil wir das Abschminkprodukt und eine Creme aus dieser Linie verwendet hatten. ♥ Ich bin allgemein nicht so leicht zu beeindrucken, da ich an Kosmetik vieles schon gesehen und ausprobiert habe, aber ich hätte an dem Tag spontan ein Vermögen in Shop ausgeben können! ^^ Letztendlich habe ich mich "nur" für ein Stückchen der Figs & Leaves Seife mit der wohl neuen Formulierung entschieden, welches ich nun als Peeling für meine Haut verwenden werde. Ich bin nach einigen Anwendungen sehr von dieser Seife beeindruckt! ♥ Lush möchte ja mit seiner eigenen Formulierung die Seifen ohne z.B. Mineralöle irgendwann in den Läden anbieten, was ich sehr gut finde, da ich speziell darauf achte, dass meine Pflegeprodukte solche Stoffe möglichst nicht enthalten.

Letztendlich wurde mir noch ein Produkt aus der Emotional Brilliance Reihe kostenlos zur Verfügung gestellt, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich durfte mir ein Produkt aussuchen und entschied mich für den Lippenstift Entschlossen. Dieser ist farblich in einem intensiven Rotton mit einem sehr dezenten Blaustich gehalten und hält wohl sagenumwobene drei Tage bei den Lush Mitarbeitern, wie mir gesagt wurde. Ich liebe die intensive Farbe jetzt schon, die in einer Schicht deckt, und dessen Tragegefühl! Es hält bei mir ohne einen Lipliner sehr lange auf den Lippen, da es etwas staint, und ist dank dem Bio-Jojobaöl und weiteren pflegenden Inhaltsstoffen schön pflegend, ohne die Lippen auszutrocknen. Drei Tage habe ich ihn noch nicht durchgängig getragen, da ich mich abends immer brav abschminke, aber einen Tag hält dieser Lippenstift locker durch. ♥ Dazu ist er, wie gesagt, auch vegan. Ich würde ihn jedem, der rote Lippenstifte mag, sehr an's Herz legen.



  In dem Etikett befinden sich übrigens die INCIs!

Die Lippenstifte kann man mit dem Applikator recht einfach auftragen.

Der Swatch, in einer Schicht.

Ihr seht hier eine Schicht auf meinen Lippen. Die Deckkraft ist wirklich sensationell! ♥

Alles in allem ist nun mein Interesse an Lush/ allgemein an der Naturkosmetik noch weiter gewachsen, was mein Geldbeutel bestimmt eher weniger gut findet! ^^
Die Lippenstifte, Eyeliner und Cremelidschatten aus der Emotional Brilliance Reihe kosten je 17,95€/5ml, was natürlich ein stolzer Preis ist. Aber da ich die Deckkraft bzw. Intensität der Produkte, die pflegenden Eigenschaften und den Halt gut finde, bin ich der Meinung, dass dieser Preis besonders bei der großen Menge in den Flaschen angemessen ist.

Kennt ihr die Emotional Brilliance Reihe schon? Gibt es vielleicht noch einige gehypete Lush Produkte, die ich kennenlernen sollte? :)
Read More

Robo-Cop vs. Black Swan

Hallo liebe Leser!

Ich habe ein sehr ähnliches Drogerieprodukt zu einem limitierten MAC Produkt entdeckt und darum soll es hier heute gehen. Ich freue mich ja immer auf Blogs zu lesen, dass dieses oder jenes einem High End Produkt ähnlich oder eventuell sogar zu 100 % gleich ist. Deshalb wollte ich meine kleine Entdeckung mit der Welt teilen. :)

Es geht um den MAC Pearlglide Eye Liner in Black Swan, der ja nur limitiert erhältlich war und ab und zu limitiert repromoted wird. Ich kann kaum ausdrücken, wie sehr ich diesen Kajal und seine andersfarbigen Versionen liebe. Die Pearlglides halten bei mir an meinen gerne mal tränenden/sensiblen Augen einfach wunderbar und sehen dabei undendlich schön aus. Man darf sie ja allgemein nicht auf die Wasserlinie auftragen, aber ich trage sie gerade gerne an dieser Stelle auf und wenn sie mal angetrocknet sind, dann bewegt sich der Schimmer/Glitzer samt der cremigen Farbe nicht mehr von der Stelle.

Da ich diesen Kajal, also Black Swan, wirklich oft trage, habe ich mich wohl unbewußt auf eine Dupesuche begeben. Ich wollte schon immer eines der Essence Effect eye pencil long-lasting Kajalstifte haben, weil sie schon sehr gelobt werden, und nach einer kurzen Swatchsuche (Man suche nach dem Blog marys obsession.) gefiel mir die 06 Robo-Cop von allen Farben am besten. Damals, als ich Robo-Cop gekauft hatte, waren diese Kajalstifte noch exklusiv bei Müller erhältlich und so bin ich dann dorthin gepilgert, um ihn mir zu kaufen. Mittlerweile gibt es diese Kajalstifte ja auch z.B. im dm. Das finde ich wirklich gut, da mich diese Art von Exklusivität bei Drogerieprodukten damals/ auch heute noch allgemein leicht nervt und ich die bessere Erhältlichkeit dieser Kajalstifte nun toll finde.

 Hier sieht man Robo-Cop!

links: Robo-Cop, rechts: Black Swan

Von links nach rechts: Swatches von Robo-Cop in einer und in zwei Schichten. Ganz rechts sieht man Black Swan in einer Schicht.

Nach dem ersten Auftrag fiel mir schon die Ähnlichkeit zu Black Swan auf, aber geswatcht sieht man, dass sich die Beiden sehr ähnlich sind. Beide Kajale besitzen diesen leicht silbrigen Schimmer in diesem rauchig bläulich schwarzen Grundton. Sie sind beide dazu gleich buttrig weich im Auftrag. ♥ Ich sehe wirklich kaum einen Unterschied zwischen diesen beiden Farben. Der einzige Unterschied ist nur der, dass man den Effect eye pencil in ca. zwei Schichten auftragen muss, damit er dem Black Swan in nur einer Schicht ähnlich sieht. Black Swan deckt halt einfach zu gut in der einen Schicht! ^^ Ich empfinde den Halt von Black Swan im Vergleich auf der Wasserlinie zwar noch etwas besser, wobei auch Robo-Cop für mich im Alltag gut hält und dazu um vieles günstiger ist. Vielleicht liegt das mit dem Halt auch daran, dass ich Robo-Cop schichten muss und er sich dadurch eher bei mir abends im Innenwinkel absetzt, als Black Swan. Aber das würde ich jetzt nicht als ein Problem ansehen, da er über den Tag bei mir doch gut hält.

Fazit
Alles im allem werde ich wohl, wenn ich Black Swan jemals aufgebraucht habe, zu Robo-Cop greifen und ihn nach Bedarf immer wieder nachkaufen, da ich den dezenten Schimmer an der Wasserlinie sehr mag. Man beachte bei sehr sensiblen Augen und auch allgemein, dass man bei solch schimmrigen/glitzernden Produkten, die man sehr nah am Auge aufträgt, wegen der Verträglichkeit aufpassen muss. Wenn ich Glitzer am Auge vertrage, dann könnte es bei euch ja wiederrum anders sein oder auch nicht. ;) MAC rät ja wie gesagt vom Auftrag auf der Wasserlinie ab, aber da ich solche Produkte an der Wasserlinie vertrage, trage ich sie halt gerne mal an genau dieser Stelle.
Die Effect eye pencils kosten je 1.99€ und haben einen Inhalt von 1,26g. Solch ein MAC Pearlglide Eye Liner müsste, wenn ich mich richtig erinnere, irgendwas um die 17€ aufwärts kosten. Er hat einen recht ähnlichen Inhalt von 1,2g, ist aber leider, weil er limitiert war, gerade nicht bei MAC erhältlich.
Read More

Eye of the Day - Das herbstliche Petrol

Heute seht ihr ein AMU, dass ich so oder so ähnlich die ganze Woche getragen habe. Der eigentliche "rote Wochen-Faden" ist aber der Kajal, den ich täglich getragen habe, und zwar handelt es sich hierbei um den Impressive Gel Kajal in 041 dramatic petrol von p2! Diesen Kajal gibt es ja erst seit kurzem im neuen p2 Sortiment. So schaut er eingearbeitet in einer Variante meines sehr herbstlichen AMUs nun aus, da ich mich gefühlsmäßig einfach schon total im Herbst befinde. :)


 Hier sieht man ihn schon etwas eher funkeln, aber "live" ist dramatic petrol wirklich viel intensiver, wie im Swatch unten, zu sehen. 


Produkte
Cargo Eye Base
Essence Geleyeliner Barefoot Through The Moss 
(LE. Ihn habe ich als farbige Base auf's bewegliche Lid und an den unteren Wimpernkranz aufgetragen.)
wet n wild Coloricon Comfort Zone
(Siehe die markierten Farben! Die beiden Brauntöne habe ich in die Lidfalte verblendet, wobei ich den dunkleren Definer nur dezent in den Außenwinkel getupft habe. Das Grün kam auf's bewegliche Lid und auch dezent an den unteren Wimpernkranz.)
p2 Impressive Gel Kajal 041 dramatic petrol
(Siehe Wasserlinie in ca. zwei gefühlten Schichten.)
Cargo Lash Activator Triple Action  Mascara 

Dramatic petrol ist allgemein wunderschön. Schade nur, dass man seine Schönheit erst ab mehr als zwei Schichten sieht und er schon sehr sheer in der ersten Schicht ist. Der Schimmer in dem Kajal, der am Auge nicht stört und auch nicht zu spüren ist, fällt normalerweise mehr auf, als dass es meine Kamera bei diesem AMU einfangen konnte. Ich finde, dass der Kajal gut auf der Wasserlinie hält und er rutscht irgendwann nicht hin und her. Ich hoffe, man versteht, was ich damit meine! ^^ Manchmal kriecht bei mir jedenfalls über den Tag etwas vom Kajal gerne mal in den Innenwinkel und dieses Problemchen habe ich bei dramatic petrol auf jeden Fall nicht. Das ist wohl auch auf die Eigenschaft des Geleyeliners zurückzuführen, denn warum kaufen wir einen Geleyeliner? Genau, damit er an Ort und Stelle bleibt, wo wir ihn morgens halt aufgetragen haben! ;) 


Am Ende des Kajals befindet sich neuerdings (?) ein Smudger am Anspitzer, den ich richtig gut finde. Er ist nicht zu fest, eher wie ein einfacher Applikator. Durch die Spitz zulaufende Form kann man den Kajal hiermit wunderbar verblenden, wie man an meinem AMU vielleicht sehen kann.

 Oben seht ihr dramatic petrol in einer Schicht aufgetragen und unten in mehr als zwei Schichten.

Ich konnte soweit beobachten, dass er bei meinen gerne mal tränenden/sensiblen Augen so gegen 18-19 Uhr nicht mehr sooo frisch erscheint und an den Innen- und Außenwinkeln leicht abwesend ist, aber ansonsten finde ich ihn in der niedrigen Preisklasse als "Gesamtpacket" doch gut. Der Schimmer, den man im Swatch wunderbar sehen kann, gibt dieser Farbe auf jeden Fall das besondere Etwas, nach dem ich immer in allen Produkten gerne suche. Schaut ihn genau deshalb am besten mal näher an, wenn ihr denn petrolfarbene Kajalstifte wie ich mögt! ;)

Die Impressive Gel Kajale haben einen Inhalt von 0,8g und kosten je 2,75 €.
Read More

Nail of the Day - Max Factor Gel Shine Lacquer 25 Patent Poppy

Hallo liebe Leser!

Vor einiger Zeit erreichte mich ein Päckchen mit einem Max Factor Lack aus der neuen Gel Shine Serie. Ich hatte an einem Blogger Gewinnspiel bei Rossmann mitgemacht und habe wohl zu den glücklichen Gewinnern gehört, die diesen Lack kostenlos testen dürfen. Natürlich habe ich mich sehr über diesen Lack gefreut, weil Gel Lacke gerade nicht nur bei uns in den Geschäften langsam eintrudeln, sondern auch im Ausland wohl dezent im Trend sind. So schaut der mir zur Verfügung gestellte Gel Shine Lacquer in der Farbe 25 Patent Poppy nun über meine übliche Base aus:


Gel Lacke haben ja, wie man es vielleicht von den uns allen bekannten Gel Top Coats kennt, den Vorteil, dass sie schnelltrocknend sind und anschließend den Nägeln einen wunderschönen Glanz verleihen. Mir sind diese Eigenschaften jedenfalls bisher positiv im Gedächtnis geblieben. ;) Bei Patent Poppy ist es nicht anders. Er trocknet fast schon kurz nach dem Auftrag zügig an und deckt dazu in einer Schicht. Diese Eigenschaften sind natürlich wunderbar bei einem Lack, nur passt das zu der eher festeren Textur von Patent Poppy meiner Meinung nach nicht wirklich. Wäre der Lack etwas flüssiger, dann könnte man ihn bestimmt herrlich auf dem Nagel verteilen und so wäre Patent Poppy vermutlich eines meiner liebsten Lacke. Bei der eher festen Textur musste ich aber öfter nachlackieren, weil ich bei der ersten Schicht etwas zu wenig vom Lack auf dem Pinsel hatte, und so trage ich diesen eigentlich gut deckenden Lack nun in zwei Schichten. Der kurze Pinsel erschwert einem auch ein wenig den exakten Auftrag und so musste ich viel an den Rändern im Nachhinein korrigieren. Ist er aber lackiert, sieht er sehr schön aus und gerade die schnell trocknende Eigenschaft hat mich sehr verblüfft. Dafür wandern meine beiden Daumen auf jeden Fall nach oben! ^^



Hier habe ich den Pinsel neben einem recht normalen Pinsel gelegt, damit man im Vergleich sehen kann, wie kurz der Max Factor Pinsel ist. 

Ich wollte allgemein sehen, wie lang dieser Lack ohne einen Top Coat hält, da einem ja ein langer Halt versprochen wird. Mir sind genau nach einem Tag schon kleine abgesplitterte Ecken am Daumennagel und leichte Abnutzungen an anderen Nägeln aufgefallen. Nagellacke verhalten sich aber bei fast jedem anders und wenn dieser Lack bei mir so früh absplittert, dann muss es nicht heißen, dass er auch bei euch so früh absplittert. Aber das ist halt das, was ich bei mir beobachtet habe und deshalb denke ich, dass dieser Lack länger hält, wenn man einen Top Coat seiner Wahl drüberlackiert.

Der Daumennagel, nach einem Tag. Man sieht das dezent abgesplitterte Eckchen hier ganz gut.

Da ich die Mani nicht so schnell ablackieren wollte und es mag, wenn auf meinen Nägeln viel los ist, hatte ich spontan die abgesplitterten Ecken und dezente Abnutzungen, die eigentlich nur mir aufgefallen sind, korrigiert und ein Motiv aus meiner MoYou Sailor (04) Schablone mit dem p2 Color Victim in eternal drüber gestampt. Für das Wochenende fand ich das fischartige Ganznagelmotiv ganz witzig und mit meinem Color Club Top Coat hat das Ganze gut gehalten.



Dem bösen Makromodus entgeht es natürlich nicht, dass mein Top Coat das Muster am Ringfingernagel leicht verwischt hat, aber das und die dezent unsauber gestampten Enden sind mir allgemein nicht wirklich aufgefallen bzw. habe ich das über's Wochenende einfach verdrängt. ^^

Fazit
Ich finde den Max Factor Gel Shine Lacquer in Patent Poppy aufgrund meiner Beobachtung von Donnerstag bis gestern, also Sonntag, etwas schwer einzuordnen. Ich würde ihn wegen den Absplitterungen und Abnutzungen, die ich nicht nur am Daumen nach einem Tag bemerkt habe, eingeschränkt bzw. auf jeden Fall mit einem Top Coat drüber empfehlen. Dann müsste er gut halten, so wie ich es über's Wochenende mit dem Stamping und meinem Top Coat drüber bemerkt habe. Positiv sind mir sowohl die Deckkraft, als auch die zügige Trocknungszeit aufgefallen. Lacke, die ca. 5€ kosten, befinden sich allgemein an meiner Schmerzgrenze, die ich bereit bin, für einen "einfarbigen Lack" auszugeben. Dieser Lack kommt mit seinem Preis von 4,99€ stark an diese Grenze heran und hat dazu einen Inhalt von "nur" 4,5ml. Das ist mir persönlich zu wenig für den Preis. ;) Mir gefällt auf jeden Fall noch die violette Variante, die ich mir eventuell mal näher anschauen möchte, da diese Lacke schon in den Drogerieen erhältlich sind. Ich muss aber noch starkt überlegen, ob ich ihn bei meiner Anzahl an Lacken brauche bzw. nicht schon einen ählichen Lack habe. Man liest glaube ich ganz gut, dass ich wegen dem Lack einfach leicht hin- und hergerissen bin und ich verbleibe bei meiner Meinung, dass ich ihn wegen den oben beschriebenen Punkten alles in allem eingeschränkt empfehle.
Read More

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena