Liquid Sky Lacquer - Holo Top Coat

Hallo liebe Leser!

Ich teile ja für mich besondere Entdeckungen unter all den wunderschönen Nagellacken immer sehr gerne mit Freunden oder auch hier auf dem Blog! Gestern ist mir aufgefallen, dass es eine Black Friday Aktion auf  Hypnotic Polish gibt! Deshalb hab ich beschlossen, euch alle recht spontan auf einen Holo Top Coat aufmerksam zu machen, den es dort zu kaufen gibt, falls ihr ihn noch nicht kennt! Ich bin ja immer ein Fan von irgendwelchen Rabattaktionen, weil es nie verkehrt ist, bei Dekoprodukten zu sparen. ;) Dieser Nagellack ist meiner Meinung nach seeeeehr besonders, aber fangen wir mal von vorne an: Als ich bei Marina (Siehe: http://lacquediction.blogspot.de) einen  Dance Legend Holo Top Coat gesehen hatte, wollte ich auch unbedingt so einen Top Coat besitzen. Dieser war bei Hypnotic Polish aber ausverkauft. So begab ich mich auf eine Holo Top Coat Suche auf diversen Blogs bzw. meiner liebsten Suchmaschine namens Pinterest. ^^ Irgendwann fand ich dann den Liquid Sky Lacquer Holo Top Coat und OMG, was ist das nur für ein Lack! :O Man muss solche Holo Lacke immer live gesehen haben, weil sie dann ihre Schönheit um ein vielfaches mehr als auf Fotos einem offenbaren, aber ich hab mal einige Fotos von ihm und einen Swatch für euch gemacht.




Diesen Swatch habe ich bei Kunstlicht glaube ich aufgenommen! Man sieht den Holo Top Coat hier in einer Schicht, ohne einen Top Coat drüber! ♥ Der Swatch sieht fast so wie Pure Indulgence von LilypadLacquer aus, den ich letztens mit einem Stamping gezeigt hatte! :O

Ihr seht diesen wunderschön linearen Holo Top Coat im Swatch in einer Schicht über einen euch vielleicht schon bekannten Swatch vom p2 040 Purple Charism aus der noch aktuellen Gold & Crown LE! Es ist unfassbar, was diese eine Schicht mit solch einem dunklen/gülden funkelnden Lack anstellt. ♥ Man stelle sich nun all die Möglichkeiten vor, die sich mit diesem Top Coat ergeben! Ö_Ö Man kann ihn über ALLE Lacke, die man hat, auftragen und sie so zu einem linearen Hololack verwandeln. 
Ganz putzig fand ich übrigens auch, dass er mit einem kleinen Organzabeutelchen angekommen ist. :D Darüber hinaus war er recht zügig trocken und der Auftrag mit dem Pinsel war gut. Alles andere muss ich demnächst mal näher untersuchen, was z.B. den Halt betrifft. Aber bei diesem Lack ging es mir vor allem darum, dass ich mir mit ihm meine eigenen Holomanis kreieren kann und von daher würde ich ihn jedem an's Herz legen, der auf der Suche nach einem Holo Top Coat ist! ;) 
Für eine kurze Zeit gibt es ihn nun also mit einem Rabatt von 30% zu kaufen, was ein schönes Ersparnis meiner Meinung nach ist. Ansonsten kostet der Holo Top Coat 9,70€, er beinhaltet 15ml, ist dazu vegan und Big 3 Free. Beachtet auch, dass noch Versandkosten von 7€ bei jeder Bestellung dazukommen!

So und nun wünsche ich euch allen ein wunderbares Wochenende! :)
Read More

Das ornamentöse Viennart Gradient!

Hallo liebe Leser!

Bis gestern trug ich seit Mitte der letzen Woche ein dezent ornamentöses Nageldesign mit unter anderem den mir von Catrice zur Verfügung gestellten Nagellacken, die ihr vielleicht schon im Viennart LE Post kurz geswatcht gesehen habt. Man mag es kaum glauben, aber aus Ablackier-Zeitmangel, oder wie auch immer man es nennen mag, trug ich diese Mani einfach mal wieder ewig. ^^ Gestern kam sie jedenfalls ab, da mir (leicht unüblich) am Zeigefingernagel ein großes Stück vom Lack abgesplittert war, aber abgesehen davon haben die beiden LE Lacke bei mir in meiner Kombination echt gut gehalten. Es gab an all den anderen Nägeln seit Dienstag nur sehr dezente Abnutzungsspuren am Stamping, aber die beiden Catrice Lacke hielten richtig gut. Dazu gibt es deshalb meinerseits echt nichts zu meckern! ^^
Das wiederrum lässt mich drüber nachdenken, ob ich je nach meinem Geschmack nicht wieder mal in ein paar schöne Catrice Lacke investieren sollte?! In letzter Zeit gab es in den Kollektionen ja eher Töne, die ich so oder so ähnlich schon besitze. Deshalb hab ich vernünftiger Weise kaum neue Catrice Lacke mit in meine "Sammlung" (... ich könnte fast ein Nagellack Museum eröffnen, wenn es das nicht schon gibt? ;D) aufgenommen. Ob die breiteren Pinsel und ich uns allgemein jemals anfreunden, weiß ich immer noch nicht. Ich finde sie aber schon sehr praktisch, weil man durch die Pinselform recht einfach und exakt an die Nagelränder heranlackieren kann. Meiner Meinung nach kann man dies aber auch mit "normalen" Pinseln mit ein bisschen Übung gut machen. Deshalb macht dieser etwas breitere Pinselltrend für mich zumindest keinen Unterschied. Aber bevor ich noch weiter ins Detail gehe, was die Lacke betrifft, schauen wir uns doch mal endlich meine Mani an! ;)



Das Muster, was ihr in der Mitte der MoYou Sci-Fi 04 Schablone ungefähr finden könnt, habe ich mir auf die Spitzen gestampt.

Base
Sally Hansen Advanced Hard As Nails
(Ja, da achte ich darauf, dass meine Lacke alle so weit es geht "Big 3 Free" sind und dann trage ich drunter eine Base, die Formaldehyd beinhaltet. Ich hatte sie eher wegen dem darin enthaltenen Nylon gekauft, da ja Essence leider meine HG Base mit den Nylonfasern aus dem Sortiment genommen hat. Ich wär ja sowas von für ein Comeback der Base, liebes Essence Team, falls ihr hier mal mitlest! ;) Nylon ist einfach der Grund, warum meine Nägel so lang sind. Deshalb sehe ich mal *hust* über das mit dem Formaldehyd hinweg, solange die Base halt reicht. Nachkaufen werde ich sie ja glaube ich eh nicht können, soweit ich das weiß.)

Farblack + Gradient Verlauf
Catrice Ultimate Nail Lacquer C01 Pearlescent Purpose
(Viennart LE, in drei Schichten! Ja es sind drei Schichten, da dieser Lack, wie es der Swatch schon gezeigt hat, sehr streifig wird und sheer ist. Die Menge an all den Schichten hängt aber dazu noch mit dem Finish und dem von Catrice gewünschten perligen Effekt zusammen. Ob man das mag, ist halt Geschmackssache, wie man es so schön sagt!)
Catrice Ultimate Nail Lacquer C03 LilART Lily
(Viennart LE, in einer Schicht funkelt er an den Nagelspitzen sehr schön, wie ich finde, wenn auch recht subtil in dieser Kombination. Man muss schon etwas genauer auf die Spitzen schauen, um live einen Unterschied in den beiden Farben und vor allem Finishes zu entdecken, aber das macht die Mani wieder interessant! ^^ Den Verlauf habe ich mit einem Schwämmchen auf meine Spitzen gesponget bzw. getupft. Ich denke, ihr wisst, wie das geht, oder?)

Stamping
Meine üblichen Stampingutensilien!
p2 Color Victim Eternal
MoYou Sci-Fi 04 Schablone
(Wer hätte gedacht, dass man auf dieser Schablone solch ein wunderschönes und filigranes Muster findet, was dazu noch gut zu dem ornamentösen Thema passt! :) Ich wollte das Muster erst mit LilART Lily stampen, aber da war der Kontrast einfach viel zu niedrig. Deshalb habe ich mich für ein Schwarz entschieden.)

Top Coat
Color Club Top Coat

So das wäre dann glaube ich alles, was es zu meinem Nageldesign zu sagen gibt. Habt noch einen wunderbaren Abend! :)
Read More

Catrice Viennart LE

Hallo liebe Leser!

Vor einigen Tagen erreichte mich ein Päckchen von Cosnova, worüber ich mich sehr gefreut habe! Ich hatte ja bei dem Blogger Gewinnspiel zu der Viennart LE von Catrice mitgemacht, weil mir die LE aufgrund der PR Fotos gefiel, und war ganz darüber erstaunt, dass ich gewonnen habe. Also vielen Dank an Catrice/Cosnova für die kleine mir kosten- und bedingungslos zugeschickte Auswahl, die ich euch hier nun näher vorstellen werde. Bei diesem Post handelt es sich um etwas mehr als meine ersten Eindrücke zu den Produkten, da ich sie, bis auf die Lacke, nun alle öfter in der letzten Woche/am Wochenende und auch heute getragen habe, um mir eine Meinung zu dem ein oder anderen Produkt zu bilden. Das sind jedenfalls die mir zugeschickten Produkte:


Design
Ich fange am besten mit dem sehr gelungenen Design der LE an! Man findet passend zum Thema der LE florale und ornamentale Elemente sowohl auf den Verpackungen der Lippenstifte, als auch auf den Nagellackflaschen. Bei den Nagellacken finde ich es sehr süß, dass man sich einen floralen Print in Form eines Ballkleidchens ausgedacht hat, welches wunderbar zum Thema der LE passt. Das Powder Blush enthält das florale Element sogar als eine Art Prägung! ♥ Die Lippenstifte finde ich, was das Design anbelangt, mit am edelsten. Die Verpackung erscheint mir allgemein bei allen Produkten hochwertig, so wie man es von Catrice gewohnt ist.

Die Shimmer Lip Colour Lippenstifte
Die beiden Lippenstifte sind auf den ersten Blick sehr schimmerig/glänzend! Beide Nuance funkeln herrlich z.B. im Sonnenlicht. Ob man das nun mag oder nicht, ist ja Geschmackssache. Meinen Geschmack treffen beide Farben, die ich bekommen habe, sehr! Ich bin ja auch ein Fan der MAC Dazzle Lippies. Von daher schreckt mich kaum noch etwas funkelndes auf den Lippen ab und mit einem (transparenten) Lipliner kann man auch allgemein vorbeugen, dass der Glitzer sich im Gesicht ausbreitet, falls man dieses Problemchen hat! ;) Ich finde, dass die Lippenstiften auch den Dazzle Lippies leicht ähneln, nur funkeln sie etwas weniger und sind dabei "intensiver" getönt! Von der Konsistenz her sind beide Shimmer Lip Colour Lippenstifte sehr gelartig und fühlen sich dazu pflegend auf den Lippen an. Mit der Zeit vergeht dieses Gefühl jedoch, wobei die Lippen trotzdem nicht austrocknen. Für mich verhalten sich beide Lippenstifte auch irgendwie wie Lipglosse in Lippenstiftform, nur mit einer besseren Deckkraft gleich in einer Schicht! Ich hoffe man versteht, was ich damit meine! ^^ Beide Lippenstifte verblassen nicht schnell und setzen sich auch nicht in Lippenfältchen ab, aber man muss sie gegebenenfalls nochmal nachziehen, wenn man z.B. etwas gegessen hat, da sie dann bei mir zumindest farblich nicht mehr zu erkennen waren.
Die Nuance C02 Klimt's Gentle Kiss ist ein schöner herbstlicher Beerenton, der mit güldenem Schimmer durchzogen ist. Er betont, wie man sehen kann, wohl aufgrund des Finishs meine Lippenfältchen etwas, wie es meine Makroaufnahme zeigt. Mir selbst ist das soweit jedoch nicht sooo stark aufgefallen. ^^
Die C01 Nude Nouveau ist eher als ein nuder Ton zu beschreiben, der etwas mehr von dem güldenen Schimmer beinhaltet.
Preis: 3,99€/3,5g

Rechts: Nude Nouveau, links: Klimt's Gentle Kiss. Beide Lippenstifte sieht man hier im direkten Sonnenlicht!


Den Schimmer von Nude Nouveau sind man auf den Lippen, wie man hier sehen kann, etwas mehr. Bei beiden Lippies spüre ich vom Schimmer her aber nichts störendes auf den Lippen. 

 So sehen meine Lippen heute übrigens mit Klimt's Gentle Kiss aus! :) Beide Lippenswatches sind in etwa einer Schicht aufgetragen worden.

 Swatches in zwei Schichten, ohne eine Base!

Hier hab ich als Beispiel den Glitzer vom MAC Dazzle Lippie in Smash Hit (LE) mit Nude Nouveau verglichen. Die Dazzles funkeln schon stark, aber ich finde, dass Nude Nouveau da gut mithalten kann, besonders im Sonnenlicht! ;)

Von links nach rechts bei Tageslicht: MAC Smash Hit, Catrice Nude Nouveau und MAC Superior.

Von links nach rechts im direkten Sonnenlicht: MAC Smash Hit, Catrice Nude Nouveau und MAC Superior. (Alle sind limitiert!)

Die Ultimate Nail Lacquer
Die beiden Lacke habe ich soweit nur auf dem Nagelrad geswatcht. Deshalb kann ich zum Halt noch nicht viel sagen. Sie lassen sich mit dem breiten und vorne abgerundeten Pinsel aber einfach auftragen, wobei beide getrocknet eine dezente Streifigkeit aufweisen. Die C03 LilART Lily überfunkelt die leichten Streifchen in zwei Schichten eher aufgrund des wunderschönen Schimmers. Die C01 Pearlescent Purpose erscheint mir in den zwei Schichten doch sehr streifig, was aber auch mit dem perligen/eher metallischen Finish zusammenhängt. So ganz spontan gefällt mir soweit LilART Lily sehr und ich denke, dass man mit ihm auch z.B. gut stampen kann, da es in einer Schicht schon auf dem Nagelrad recht deckend aussah! ;)
Preis: 2,79€/10ml




Powder Blush
Das Powder Blush C01 Floral OrnARTment ist meiner Meinung nach das Highlight der LE! Als ich ihn mit meinem alltäglichen Rival de Loop Blushpinsel aufgetragen habe, war ich über die gute Farbabgebe sehr überrascht! Ich weiß nicht warum, aber irgendwie dachte ich, dass es bestimmt dezenter pigmentiert ist! Naja, da hab ich mich wohl getäuscht! ^^ Jedenfalls ergänzen sich die beiden Töne, ein eher kräftiger/dunkler Apricotton und ein helles/nudes Beige alles ohne Schimmer/Glitzer, gut. Ich verwende es so, dass ich meine Wangen eher mit dem Apricotton kontouriere und darüber dann als Highlighter das helle Beige etwa an der höchsten Stelle des Wangenknochens auftrage. Es ist toll, dass in dem Blush gleich zwei Farben enthalten sind und kombiniert lassen beide den Teint frisch erscheinen. Das Powder Blush enthält, wie ich in den beiligenden INCIs sehen konnte, übrigens Dimethicone, also Silikone, und dadurch erscheint dieser Bereich dezent glatter. Vom Halt her fand ich ihn über die Foundation aufgetragen und abgepudert ebenfalls gut. Nach der Entnahme mit dem Pinsel habe ich außerdem kein Krümmeln wahrgenommen.
Preis: 3,99€/6g

  Floral OrnARTment
 
 Die Prägung ist echt hübsch anzuschauen und man kann die unterschiedlich farbigen großen Bereiche gut mit einem Blushpinsel entnehmen,

Hierbei handelt es sich um einen Swatch, den ich erst mit meinem Blushpinsel gemacht hatte. Da der Swatch für meine Kamera etwas schwer einzufangen war, hab ich noch je einen Fingerswatch drüber aufgetragen. Das ist in etwa die Intensität, die ich letztens auf meinen Wangen über der Foundation gehabt hatte. ^^ Man sollte vielleicht nicht allzu sehr darin herumrühren! ;D

Gemischt ergeben beide Töne auch eine sehr schöne Farbe. Dies sind Fingerswatches in einer stärkeren Schicht.

Mein Fazit
Ich hatte ja vor, mir das Blush zu kaufen, allein schon wegen der Prägung und auch natürlich wegen seiner schönen Farbe. Bei dem Rest wollte ich einfach so mal schauen, ob mir etwas wirklich gefällt. Ich hätte mir vermutlich Klimt's Gentle Kiss noch gekauft, weil ich so einen Schimmernden Rotton nicht besitze. Die LE ist soweit auch, wie ich es im dm gesehen hatte, in der Catrice Theke aufgebaut und seit dem letzten Freitag erhältlich. Somit würde ich bei jeder LE jedem allgemein empfehlen, live vor Ort zu schauen, was man so mag oder noch nicht hat. Wenn man eine Portion Schimmer wie ich z.B. auf den Lippen mag oder Fan der MAC Dazzle Lippies ist, dann wird man eventuell auch die Lippenstifte sehr mögen. Ich mein, die Tage werden immer kürzer und es ist Herbst! Da kann man ruhig mal etwas auf den Lippen schimmern oder auch mal ein wenig kräftiger geblusht sein, wobei ich den Fokus eher auf einen Bereich setzen würde, was das Funkeln angeht! ;D Das Blush wird bestimmt aufgrund des allgemeinen Blush-Hypes und der wunderschönen Prägung schnell ausverkauft sein! Wer ihn haben möchte, sollte wohl heute noch nach der LE ausschau halten. ;)
Read More

Lost in Holospace

Hallo liebe Leser!

Wie man über die Medien mitbekommen konnte, hat es die Menschheit vor einigen Tagen geschafft, die erste Raumsonde auf einem Kometen zu landen und das hatte mich dezent zu meiner noch aktuellen Mani inspiriert! Man sieht auf meinen Nägeln seit Mittwoch ganz viele gestampte Planeten, Sternchen und irgendwie hatte ich noch spontan Lust einen Astronauten, der im Weltall herumfliegt, mitzustampen, aber schaut es euch nun am besten selbst an! ;)


 Hier kann man den dezent rotbraunen Holoverlauf gut im Sonnenlicht sehen! ♥

Hier seht ihr noch einen Ausschnitt meiner rechten Hand "nur" bei Tageslicht. Das Sternenmuster der Schablone gefällt mir sehr!

Base
Sally Hansen Advanced Hard As Nails 

Farblack
LilypadLacquer Pure Indulgence
(In zwei Schichten!)

Stamping
MoYou Sci-Fi 04 Schablone
H&M Nail Polish Metallic Grey (LE)
Konad Stempel und meine alte Schaberkarte

Top Coat
Color Club Top Coat

Das Stampen mit der MoYou Sci-Fi 04 Schablone war so einfach wie noch nie! Diese Schätzchen sind wirklich all ihr Geld wert und die Motive dieser Schablone sind wirklich sehr schön. ♥ Zum Stampen hatte ich spontan zu einem recht alten H&M Lack in der Farbe Metallic Grey aus einem limitierten Miniset gegriffen, mit dem es sich wunderbar stampen ließ. Versiegelt habe ich das Stamping wie immer mit meinem Color Club Top Coat. Die MoYou Schablonen kriegt ihr übrigens bei Hypnotic Polish für 6,30€.

Die MoYou Sci-Fi 04 Schablone.

Das ganze Holografische an der Mani kommt übrigens vom LilypadLacquer Pure Indulgence, den ich mit der MoYou Schablone bestellt hatte. Gleich, nachdem ich meinen "kleinen" Australier, wie ich ihn liebevoll nenne, bestellt hatte, war es mir aufgefallen, dass er wegen mir ausverkauft ist! ^^ Falls ihr ihn als nachkaufen wollt, dann müsst ihr entweder warten, bis er wieder erhältlich ist, oder ihn anderweitig suchen! Ich bereue es jedenfalls nicht, wieder einmal einen recht teuren Lack gekauft zu haben, da hier die Qualität wirklich gut ist. Gedeckt hat er in zwei Schichten, er war recht zügig trocken und hat einen schmalen Pinsel, mit dem ich persönlich immer am besten klarkomme. Pure Indulgence ist ein dunkelbrauner linearer 5 Free Hololack, dessen Holoverlauf einen rötlich/bräunlichen Stich hat und OMG, man muss ihn im Sonnenlicht oder noch besser im Kunstlicht mal live gesehen haben. :O Ich kann meine braunen Lacke echt an einer Hand abzählen, weil ich Braun allgemein ungern trage, aber dieser Lack ist einfach unendlich schön! ♥ Seit Mittwoch ist mir nur gerade eben ein Stückchen am Daumennagel abgesplittert, weshalb ich die Mani gleich ablackieren werde. Somit ist auch der Halt in meiner Kombination jedenfalls gut. Die 15ml haben mich übrigens 10,95€ gekostet.

 So sieht Pure Indulgence frisch aufgetragen, ohne ein Stamping oder einen Top Coat, bei Kunstlicht aus! ♥

Wenn ihr wie ich schon ewig auf der Suche nach einem dunklen Hololack gewesen seid, dann ist dieser Lack vielleicht etwas für euch, auch, wenn er einem seine Schönheit bei bestimmten Lichtbedingungen nur offenbart! Ich kann euch leider nicht sagen, wo man ihn sonst noch bestellen kann, aber googelt einfach mal ein bisschen! ;)
Read More

Die unorthodoxe Annie

Hallo liebe Indilackfans! 

Oft hatte ich mich schon an indilackartigen Manis versucht, egal ob mit irgendwelchem mehrfarbigen/matten Glitzer oder auch vor kurzem noch mit Glow in the Dark Toppern unter dem Glitzer. Ja das ist so in etwa der derzeitige Trend, wenn man sich z.B. manche Serum No.5 Lacke oder ähnliche Indielacke anschaut. Es gibt aber eine Lackart, welche ich nicht einfach franken bzw. mir anmischen kann. Hierbei handelt es sich um die unter uns "Lacknerds" viel gehypeten Hololacke mit einem herrlichen V-Verlauf, besonders verstärkt sichtbar im Sonnenlicht. Dazu fehlen mir einfach die bestimmten Pigmente, die diesen Holoverlauf verursachen, und diese sind schwer zu bekommen. Deshalb hatte ich letztens aufgrund einer sehr verlockenden 10% Aktion bei Hypnotic Polish (... ihr kennt diesen Onlineshop vielleicht schon von anderen Nailartblogs?!) mir einfach einige Hololacke bestellt. Dieser Online Shop befindet sich in den Niederlanden und so war meine Bestellung recht zügig da, obwohl dazwischen ein Feiertag lag! Es gab diese 10% jedenfalls auf die Colors By Llarowe Lacke und ich hatte mich da unter anderem für einen dunkelvioletten Hololack mit dem bezaubernden Namen Unorthodox Annie entschieden. ^^ So schaut die unorthdoxe Annie nun in zwei Schichten ohne einen Top Coat aus:

 ♥

Ihr seht den holografischen Effekt hier bei direktem Sonnenlicht! ♥

Base
Sally Hansen Advanced Hard As Nails

Farblack
Colors By Llarowe Unorthodox Annie
(zwei Schichten!)

Liebe Leute, ich starre seit Samstag fast nur noch auf die Nägel und und ich suche jedes kleinste fünkchen Sonnenlicht, was es noch so gibt, um mir meine Nägel darin anzustarren! :D Was soll ich anderes sagen, als dass ich diesen Lack unglaublich schön finde! Solch einen Verlauf kannte ich bis jetzt nur vom Gosh Holografic und all meine Drogerie Hololacke kommen an die Holostärke der unorthodoxen Annie leider nicht heran, also das, was ich so habe tut es jedenfalls nicht in dieser Stärke. Deshalb finde ich den stolzen Preis von 10,71€ für 12ml (ohne die 10% kostet er 11,90€) gerechtfertigt, da der Lack recht einzigartig für mich ist.
Was macht diesen Lack noch interessant? Er ist ein linearer Hololack mit "feinen" Holopigmenten und außerdem ist er ein "5 Free", also ein Lack ohne toxische Stoffe, wie Toluol, Kampfer, DBP, Formaldehydharz und Formaldehyd. Die Trockenzeit war ein Träumchen, denn kurz nachdem ich ihn lackiert hatte, war alles schon trocken. Mit dem Pinsel lässt es sich gut lackieren und er deckt schon mit einer dickeren Schicht, wobei zwei optimal sind. Seit zwei Tagen hält alles schon wunderbar, nur gerade splittert mir glaube ich ein Eckchen am Daumennagel dezent ab, was ich aber für diese Tragezeit ohne einen Top Coat allgemein ok finde. Die anderen Nägel sehen noch wunderbar aus! Dazu ist dieser Lack vegan, also tierversuchsfrei! ♥

Man sollte noch wissen, dass zu jeder Bestellung Versandkosten von stolzen 7€ dazukommen, aber dafür habt ihr eine Trackingnummer, mit der ihr eure Bestellung verfolgen könnt. Alternativ könnte man sich ja die Versandkosten mit Freunden oder so teilen, wenn das einem zu viel ist! ;) Außerdem ist alles wirklich sehr liebevoll und vor allem sicher verpackt gewesen. Zu meiner Bestellung gab es noch ein Goodie dazu, mit dem ich so gar nicht gerechnet hatte und demnächst meine Nägel verzieren werde. ♥ Aufgrund meiner nun gesammelten Erfahrung werde ich bestimmt irgendwann wieder dort bestellen, weil mich noch einige Indielacke, wie die von Polish Me Silly z.B., seeeeeehr interessieren! ;)
Nun geh ich aber weiter auf meine Nägel starren! ^^
Read More

Make-Up Neuheiten & Vergleiche

Hallo liebe Leser!

Heute gibt es einen kleinen Post zu einer Foundation, die ich zur Zeit benutze und zusätzlich noch einen Vergleich dieser Foundation mit einer BB Cream. In diesem Vergleich sieht man übrigens den Unterschied der beiden Produktgruppen ganz gut, falls ihr euch noch nicht soooo sehr mit dem Thema beschäftigt habt. ;) Ich versuche hier meine subjektiven Erkenntnisse zu diesen beiden Produkten anhand meiner über den Tag fettenden, recht hellen Haut zu erläutern. Vielleicht habt ihr ja einen ähnlichen Hauttyp und ich denke, dass euch dieser Post dann auf jeden Fall nützlich sein wird. Es ist bekanntlich ja sehr schwer über eine Foundation zu urteilen, da wir alle nicht den selben Hauttyp haben, aber ich möchte mich trotzdem gerne daran versuchen. Um diese beiden Produkte geht es nun also:


li: Max Factor Skin Luminizer Foundation, re: Manhattan BB Cream 9 in 1 Longlasting

Die Max Factor Skin Luminizer Foundation habe ich vor kurzem dank des Blogger Gewinnspiels von Rossmann kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, da sie auf den ersten Blick in der Farbe 50 Natural hell erscheint und durch das Geswirlte finde ich ihn optisch sehr beeindruckend! Ja, ich bin manchmal leicht zu beeindrucken! ^^ Ich habe ihn jedenfalls seit nun mehr als eine Woche in meine Alltagsroutine integriert und mit dem leicht angefeuchteten For Your Beauty Profi-Make-Up Schwamm aufgetragen. Der Skin Luminizer lässt den Teint über den Tag schön ebenmäßig erscheinen und ich habe bemerkt, dass meine abgepuderte Haut mit der Foundation erst am Abend, wo ich mich eh abschminke, leicht glänzt. Ich sheere sie übrigens mit meinem Make-Up Schwamm schon deutlich aus, denn sonst wäre sie mir zurzeit noch einen Tick zu dunkel. Ich denke deshalb, dass diese Foundation für mich farblich im Sommer ideal sein wird. Sehr interessant finde ich den Schimmer in der Foundation, die wohl einen Glow erzeugt bzw. das Licht dezent einfängt. Verblendet und abgepudert habe ich diesen Schimmer nie wirklich sichtbar bemerkt, deshalb erscheint er für mich recht subtil.

 Links seht ihr auf allen Swatches die Manhattan BB Cream 9 in 1 Longlasting, rechts daneben die Max Factor Skin Luminizer Foundation! Das ist so etwa die Menge, die ich für mein ganzes Gesicht nehme.

 Hier habe ich die Foundation bzw. die BB Cream leicht verteilt.

Hier seht ihr die Beiden großflächig verteilt. In der Mitte sieht man noch einen hellen Streifen, der meine Hautfarbe darstellt. Ich hab von allem zum Swatchen wohl einfach zu viel für die Hand genommen, so dass sich dieser Streifen halt in der Mitte gebildet hat! ^^ Man sieht aber auf jeden Fall deutlich, dass beide recht gelbstichig sind. Man sieht hier auch, dass die Foundation ein matteres Finish hat, als die BB Cream. Alle Fotos sind übrigens bei Kunstlicht aufgenommen worden!

Ich habe diese Foundation spontan mit der Manhattan BB Cream 9 in 1 Longlasting verglichen, die ich mal zu der WM Zeit durch eine Twitter Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Diese BB Cream trifft meinen recht hellen Hautton verblendet ganz gut. Auch sie trage ich mit meinem leicht feuchten Make-Up Schwamm auf und pudere alles anschließend ab. Interessant finde ich an der BB Cream, dass sie einen LSF 25 besitzt und reichhaltiger, als die Skin Luminizer Foundation ist. Diese Eigenschaft finde ich allgemein für den Winter sehr toll, so dass ich genau in den kälteren Jahreszeiten des öfteren morgens zu einer BB Cream greife. Meine Haut fettet mit ihr aber recht schnell nach. Dieses Problemchen konnte ich jedoch mit einem Primer gut lösen. Ist sie für mich ein Nachkaufprodukt? Ich weiß es um ehrlich zu sein nicht, da ich, wenn ich sie aufgebraucht habe, mich mal an einer BB Cream aus der Naturkosmetik versuchen möchte.

Die INCIs.

Schaut man sich die INCIs wieder eher grob an, so findet man bei beiden Produkten einiges an "Chemie". Die Foundation enthält PEG/PPG -18/18 Dimethicone. Das müssten ja dann Silikone sein. Manche mögen sie, manche eher weniger. Da ich mich abends sehr gründlich abschminke, störe ich mich an diesem Stoff nicht sooo sehr, da sie ja auch glättende Eigenschaften hat, die ich persönlich in einer Foundation mag. Wogegen meine Haut jedoch gerne reagiert bzw. in der letzten Woche sehr leicht reagiert hat, sind Parabene, die man in der Foundation findet. Deshalb ist sie leider kein Nachkaufprodukt für mich, auch wenn ich die mattierende Art der Foundation gepaart mit dem dezenten Glow toll finde. Was ich in den INCIs außerdem sehr erfreulich finde, sind die Niacinamide!
Auf die BB Cream habe ich soweit noch nicht in irgendeiner Weise reagiert, auch wenn sie wohl laut Codecheck irritierende Stoffe, wie z.B. Aluminum Dimyristate, enthält. Die BB Cream ist übrigens parfümiert, jedoch nehme ich den sehr dezenten Duft kaum wahr.

Fazit
Es ist klar, dass eine BB Cream keine Foundation und umgekehrt ist. Die beiden Produkte unterscheiden sich halt dadurch schon voneinander. Ich bin jedoch der Meinung, dass gerade diese beiden Produkte die Poren oder Rötungen gleich gut kaschieren und so finde ich den wenn auch leicht unterschiedlichen Vergleich sehr interessant. 
Wenn ihr nicht auf die oben genannten Stoffe wie ich reagiert, dann wäre die Max Factor Skin Luminizer Foundation bestimmt einen Blick wert für euch. Sie lässt die Poren etwas verfeinerter erscheinen, fast noch ein bisschen feiner, als bei der BB Cream, und die Haut wirkt mit ihr über den Tag ebenmäßig leicht mattiert. Dabei trocknet sie meine Haut nicht aus und setzt sich auch nicht in irgendwelchen Fältchen ab. Sie kostet 14,99€ und hat einen Inhalt von 30ml.
Eine vielleicht etwas günstigere (um die 6€/30ml), aber für mich fast gleichwertig gut deckende Alternative habe ich soweit in der Manhattan BB Cream gefunden. Diese hat sogar einen LSF, trocknet meine Haut ebenfalls nicht aus und setzt sich in keinerlei Fältchen ab. Ich habe sie seit dem Sommer immer dann getragen, wenn ich zu besonderen Anlässen einen ebenmäßigeren Teint haben wollte und dafür eignet sie sich gut. Mattierend fand ich sie nicht wirklich, allein schon von dem "dewyartigen" Finish, aber das liegt vielleicht eher an meinem speziellen Hauttyp?! Wie sind denn eure Erfahrungen mit dieser BB Cream? Das würde mich sehr interessieren! :)
Read More

Nail of the Day - Matt Purple Charism

Immer, wenn ich einen Lack kaufe, denke ich drüber nach, was ich mit ihm noch alles anstellen kann. Im Gold & Crown Post hatte ich ja schon drüber philosophiert, dass Purple Charism bestimmt mattiert wunderbar aussieht und so trage ich ihn nun in einer mattierten Version.



Base
Sally Hansen Advanced Hard As Nails

Farblack
p2 Purple Charism 

Top Coat 
wet n wild Matte Top Coat

Ich liebe es, güldenen Schimmer zu mattieren. Das sieht einfach immer sehr besonders aus und man starrt andauernd auf seine Nägel! ^^ Der Lack selbst war, wie ich es mir gedacht habe, einfach zu lackieren. Eine etwas dickere Schicht deckt schon, wobei ich hier und da einige Ungleichmäßigkeiten hatte und deshalb noch eine zweite dünne Schicht drüber aufgetragen habe. Die Trockenzeit war auch, ohne einen Schnelltrockner oder ähnliches, ok. Nach ca. einem Tag hält die Mani in meiner Kombination mit dem matten wet n wild Top Coat wunderbar und noch ist nichts irgendwo abgesplittert.

Purple Charism ist seit langem wieder ein p2 Lack, der wunderbar in mein Beuteschema fällt. Jeder, der wie ich gerne solch dunkle/funkelnde Lacke mag, wird bestimmt sehr viel Freude an ihm haben. ;)
Read More

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena