Santaverde - Aloe Vera Toner Sensitive

Hallo liebe Leser!

Lang lang ist es her, dass ich irgendetwas über meine Pflegeroutine hier berichtet habe, aber mittlerweile hat sich wieder einiges getan bzw. in meiner Routine verändert. Deshalb denke ich, dass es an der Zeit ist, über dezente Veränderungen zu berichten. ;) Ich hatte letztens einige Diskussionen auf Twitter z.B. über die konventionelle Pflege gegen Naturkosmetik und umgekehrt beobachtet, in der Hoffnung noch mehr zu lernen, was man bei der Pflege falsch oder richtig machen kann/sollte usw.. Man kann halt immer noch etwas dazulernen, wie ich jedenfalls dachte. Naja, aber genau diese Diskussionen hatten mich darin eher dezent verunsichert, weiterhin Reviews über meine liebsten Pflegeprodukte hier zu schreiben. Ich weiß immer noch nicht, was ich von all den Diskussionen halten soll und ob ich vor allem darauf hören soll, aber im Endeffekt denke ich nun, dass mir meine Haut am besten sagt, was sie mag und eher nicht mag. Das gepaart mit meiner Erfahrung reicht mir mittlerweile glaube ich völlig aus, um zu entscheiden, was ich an meine Haut für eine längere Zeit lasse oder nicht. :) Wie findet ihr übrigens all die Diskussionen gerade, wenn ihr sie denn verfolgt? Das würde mich brennend interessieren!

Ich hatte jedenfalls letztens schon angemerkt, dass ich versuche, aus Umweltgründen weniger Wattepads zu benutzen, da mein Verbrauch gerade wegen all den Nageldesigns (siehe all die Stampings!) recht hoch ist, und das hat mich unter anderem dazu gebracht, mich näher mit Tonics zu beschäftigen. ^^ Diese sind halt nichts anderes, als ein Gesichtswasser zum Aufsprühen, welches der Haut vor all der anderen Pflege (z.B. vor dem Auftrag des Serums, der Creme etc.) eine Menge Feuchtigkeit bietet! Durch das Aufsprühen finde ich die Wirkung auch viel intensiver, als noch zuvor mit dem Wattepad. Man kann ein Tonic auch mal zwischendurch auf das Gesicht oder auf eine Maske sprühen! Letzteres mache ich seit einiger Zeit sehr gerne über Heilerdemasken, genau dann, wenn sie kurz vor dem Eintrocknen sind. Ich bilde mir einfach ein, dass sie aufgrund der Feuchtigkeit noch besser wirken. ^^ Von daher sind Tonics eine sehr sinnvolle Ergänzung in meiner Routine und fast schon nicht mehr wegzudenken. 
Wichtig ist mir dabei gerade in Sachen Pflege, dass die Produkte, die ich benutze, in irgendeiner Weise gaaaanz vorne in den INCIs Aloe Vera und wenn möglich, aber leider viel zu selten erhältlich, Rosenwasser enthalten. Man hat ja vieles über diverse Rosenwässerchen, die das Hautbild verfeinern, regenerieren und vitalisieren sollen, in letzter Zeit gelesen, und dadurch war ich sehr neugierig auf solche Produkte. So begab ich mich auf die Suche nach solch einem Produkt und fündig bin ich dann bei der Marke Santaverde geworden, die man z.B. bei Douglas online bekommen kann. Dort gibt es nicht nur Toner, die wohl mehrheitlich aus Aloe Vera Saft bestehen, sondern eigentlich alles, was man sich in Sachen Pflege mit Aloe Vera wünschen kann! Bei den Produkten handelt es sich um NATRUE-zertifizierte Naturkosmetik, frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und diese sind dazu vegan! Das sind alles Eigenschaften, die ich in meiner Pflege mittlerweile so gut es geht bevorzuge, deshalb habe ich ganze 18,99€/100ml in diesen Toner investiert und so schaut es aus:



Der Toner befindet sich in einer Pappverpackung und kommt in einer hochwertigen Glasflasche mit einem sehr feinen Sprühkopf daher. Ich hatte vorher schon einige Toner gehabt, aber nichts hat bisher so fein und auch großflächig gesprüht, wie dieser Sprühkopf. Deshalb reichen da schon einige Sprühstöße für's ganze Gesicht aus. Die Menge reicht soweit auch lange aus, da hat sich also seit Wochen recht wenig aufgebraucht, obwohl ich es täglich morgens aufsprühe. 
Da der Toner ein recht feines Rosenblütenhydrolat enthält, duftet es nach angenehmen Rosen. Neben dem Rosenhydrolat findet man in den INCIs noch Weingeist, welches man auch Alkohol nennen kann. Dieser kommt wohl aus kontrolliert biologischem Anbau und hat, wie ich gelesen habe, die Eigenschaft, das Hydrolat vor dem Keimen zu bewahren. Beim Aufsprühen nimmt man dessen Duft neben dem angenehmen Rosenduft wahr. Ob man das nun für seine Haut mag oder nicht, muss man selbst entscheiden. Dieser Toner ist ja für sensible/trockene Hauttypen gedacht, nur kann ich als sensibler/öliger Hauttyp es nicht wirklich beurteilen, ob es nun hilfreich ist, bei einer trockenen Haut ein Produkt mit Weingeist aufzusprühen. Von alkoholhaltigen Produkten bei einem trockenen Hauttyp raten viele ja eher ab, so wie man es liest. 
Es gibt jedenfalls auch einen Toner für ölige Hauttypen von Santaverde, aber darin gab es das Rosenhydrolat, was ich haben wollte, glaube ich nicht, weshalb ich mich dann für den sensitiven Toner entschieden habe. Meiner Haut hat es bisher sehr gut getan. Sie ist mit dem Toner, den ich wie gesagt morgens immer aufsprühe, seit vielen Wochen wunderbar über den Tag befeuchtet, fühlt sich sehr weich an und sieht auch leicht verfeinert (bei ständiger Anwendung) aus. Da ich allergisch auf Parabene reagiere, finde ich es auch toll, dass es paraben- und sogar paraffinfrei ist.
In dem Toner sind übrigens Silbersulfate enthalten und diese sind für Codecheck z.B. weniger empfehlenswert, aber dieser Stoff befindet sich ja ganz weit hinten in den INCIs, also ist es somit am wenigsten im Toner enthalten! Ob man nun die Silbersulfate, die auch in so manchen Pflegeprodukten für z.B. Neurodermitiker aufgrund ihrer glaube ich wundheilenden Wirkung enthalten sind, verträgt oder nicht, muss man selbst wissen. Ich habe bisher keine schlechten Erfahrungen damit in einer Pflege gemacht, wenn es denn mal in den INCIs vorkam, aber jede Haut ist ja verschieden und reagiert anders auf diverse Stoffe. Deshalb muss man auch da einfach schauen, ob man es in seiner Pflege verträgt, oder halt nicht. Ich kann da ja leider nur immer über meine Haut sprechen, auch wenn ich gerne alle Hauttypen in meinen Erfahrungsberichten mit einbeziehen würde. ;)


Alles in allem finde ich diesen Toner sehr gelungen, sowohl von den Inhaltsstoffen, die wunderbar kurz gehalten sind, als auch von den anderen Eigenschaften, die ich genannt habe. Von daher ist es für mich definitiv ein Nachkaufprodukt.

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena