Essence - Neuheiten August 2015

Beitrag enthält Testprodukte | unbezahlte Werbung

Hallo liebe Leser!

Am letzten Freitag kam bei mir ein Blogger Päckchen von Essence überraschender Weise an, denn ich hatte bei dem Essence Neuheiten Blogger Gewinnspiel mitgemacht und zähle deshalb nun zu den Bloggern, die die Produkte vor dem Sortiemntswechsel im August sich einmal näher anschauen dürfen. Vielen Dank an das Essence Team für das mir kostenlos zugeschickte PR Sample/Testprodukt Päckchen, denn ich hatte an dem Tag ein anderes Päckchen erwartet, welches mir total falsch geliefert wurde, und so habt ihr mir hiermit eine große Freude bereitet und meine Laune unendlich verbessert! :)
Ich war um ehrlich zu sein etwas überfordert mit all den unterschiedlichen Produkten und dachte erst einmal, dass ich sie hier in einzelnen Post vorstellen könnte. Aber dann dachte ich, dass man doch immer total neugierig ist und alles gleich sehen möchte! Deshalb folgt nun ein kleiner Roman mit einigen Eindrücken von mir zu den jeweiligen Produkten. Viel Spaß beim lesen! ^^


Verpackungen/Design
Ich wollte noch ein wenig etwas zu den Verpackungen kurz sagen. Mir ist es ja immer recht egal, wie ein Produkt vom Design her aussieht, solange es halt stabil verpackt ist und es wäre auch noch schön, wenn die Produkte in irgendeiner Weise dezent versiegelt wären. Die bald neu erhältlichen Produkte, die ihr gleich sehen werdet, kommen in einer stabilen Verpackung daher. Alle schließen gut, ohne irgendwo "wackellig" zu sein und sie schließen fest. Die Foundations haben sogar eine Versiegelung und bei dem Liquid Lipstick überklebt dessen Stickerchen mit all den Mengenangaben etc. die "Öffnung" leicht. Ich hoffe, dass das bei all den Liquid Lipsticks so ist, damit man schon geöffnete Exemplare leicht erkennen kann. 

Essence All About ... Eyeshadow: Vintage, Greys & Bronze  
Ich fange mal in dieser Review spontan mit den Produkten an, die ich mit am interessantesten fand, und zwar mit den Lidschattenpaletten. Jede Palette, die ihr gleich geswatcht sehen werdet, beinhaltet 8 Lidschatten für je 3,99€/9,5g (Made in Italy), wobei ich bemerkt habe, dass der farbliche Unterschied zwischen den jeweils in der Mitte sich befindenden Lidschatten auf dem Lid verblendet manchmal etwas schwer zu erkennen ist. Qualitativ sind diese aber glaube ich soweit die besten Essence Paletten, die ich je gesehen habe, also neben den vielen gebackenen Lidschatten, die es im Sortiment oder manchmal in LEs gibt.
Ich hatte mich über das Wochenende mit einigen Lidschatten aus den drei Paletten geschminkt, zweimal über einer hellen güldenen Base (trocken und feucht) und einmal über eine dunkelgraue Base (feucht). Ich begann mich also zuerst mit der Vintage Palette mit einem trockenen Pinsel über die hell güldene Base zu schminken, da sie Töne beinhaltet, die sehr herbstlich (passend zu meinem Typ) erscheinen. Über einer hellen Base kam ich irgendwie mit den beiden mittleren grünen Tönen nicht zurecht und als mein AMU sich irgendwie in eine Richtung entwickelt hatte, die mir nicht gefiel, schminkte ich sie ab. Dann nahm ich die Bronze Palette spontan mit einem dezent feuchten Pinsel in die Hand, die ebenfalls sehr herbstlich erscheint. Mit ihr ist dann ein AMU entstanden, was ihr gleich sehen werdet. Man sieht sogar wieder einmal einen Lidstrich auf meinem Lid, welch eine Seltenheit! ^^ Am Samstag trug ich dann im stürmischen Wetter die Greys Palette, die genauso wie die anderen beiden Paletten sich nass oder leicht feucht am besten auftragen lässt. In den Swatches habe ich sie auch mit einem leicht feuchten Lidschattenpinsel von ecotools geswatcht, so dass alle Lidschatten eine gute Pigmentierung ohne eine Base drunter hatten. Nun folgen auch endlich die Paletten/ Swatches und mein AMU mit der Bronze Palette:

 Ich muss mich mit dieser Palette unbedingt nochmal befassen und etwas mit ihr mit einem feuchten Pinsel schminken. Alle drei Paletten enthalten übrigens Carmine! Nun folgen gleich immer Swatches der oberen und der unteren Reihe...


 Der fast kaum auffällige Rosa-/Beigeton ganz links eignet sich übrigens wunderbar zum Verblenden der Kanten. Es ist schimmer-/glitzerlos und in meinem AMU mit der Bronze Palette habe ich mit ihm die Ränder an der Lidfalte verblendet.



Ich hatte mich mit der unteren Reihe dieser Palette am Samstag ja geschminkt und über einer dunklen Base sehen sie recht fein metallisch aus.



Ich glaube, dass die Bronze Palette mit die beste Pigmentierung durchweg hat, wobei alle drei Paletten eigentlich recht gleich gut sind. Die Lidschatten sind trocken aufgetragen ein wenig pudrig, aber mit dem feuchten Pinsel krümmelt kaum etwas auf die Wimpern oder das Lid.

In dem AMU sieht man die drei rechten Lidschatten aus der unteren Reihe der Bronze Palette, wobei ich mir nicht mehr sicher bin, welchen der helleren Töne ich aus dieser Palette im Innenwinkel getragen habe. Verblendet habe ich mit dem matten Rosa aus der Vintage Palette. Lidschattenbases: Inglot Eyeshadow Keeper & Catrice Eyeshadow Pen Precious Nectar (Coolibri LE), Lidstrich: Essence Liquid Ink Eyeliner Waterproof. Wasserlinie: Nauti Girl - Waterproof Eye Pencil (PR Sample). Mascara: Alverde Elegant Lash Mascara in einer Schicht & Ebelin Wimpernformer (LE).

Essence Pure NUDE Make-Up
Ich habe jeweils die Nr. 10 und 20 des Essence Pure NUDE Make-Ups (je 3,79€/30ml, Made in Poland) bekommen, die recht flüssig ist und aufgetragen nicht zu spüren ist. Die 20 ist mir leider zu dunkel oder eher orangestichig. Die 10 ist heller und nicht orangestichig, aber eher gelbstichig, so dass sie mir farblich mit meinem "Sponge Ei" feucht aufgetragen gut passt. Die Foundation hat halt, wie es der Name schon verrät, eine leichte Deckkraft, die den Teint aber ebenmäßiger erscheinen lässt. Meine "Problemstellen" sind bei Foundations leider immer meine Poren, die gerne mal vergrößert erscheinen, weshalb ich mittlerweile kaum noch Foundations trage, aber eher das nötigste mit meinem Concealer abdecke und meine Haut mit Masken, AHA Cremes etc. "bearbeite". Ich habe bemerkt, dass ich das Porenproblem so besser in den Griff bekomme, als noch vor vielen Jahren, als ich kaum ohne Foundations rausgegangen bin. Mit der 10 und dem "Ei" erscheinen meine Poren aber jedenfalls verfeinerter und die Foundation erfüllt das, was sie verspricht.
Ich weiß leider nicht, wie man die INCIs einer Foundation oder jenseits von Pflegeprodukten wirklich zu beurteilen hat und ich glaube, dass das mein mir angelesenes INCI Wissen einfach übersteigt. Ich hab sie hier trotzdem versucht, fotografisch für euch festzuhalten, denn vielleicht versteht ihr sie ja besser als ich. Mir fällt abgesehen von dem pflegenden Panthenol, dem Zink, den PEGs und Dimethiconen in der Foundation ein Duft während dem Auftrag bei beiden Tönen auf, den man danach aber nicht mehr wahrnimmt. Bis jetzt hat meine Haut nicht in irgendeiner Weise auf die Foundation reagiert und sie dunkelt bei mir auch nicht nach einigen Stunden nach.

 An der Seite sieht man hier die INCIs. Sie waren etwas schwer zu fotografieren! Sie abzutippen wäre natürlich zu einfach gewesen...^^

Der Pumpspender dosiert das flüssige Make-Up sehr hygienisch. Ein Pumpstoß reicht mir für mein ganzes Gesicht und sogar noch etwas am Hals aus.

Die Swatches: Links: unverblendet, rechts: verblendet.

Essence Sheer & Shine Lipstick und Liquid Lipstick
Ich hatte mich sehr auf die Liquid Lipsticks aus dem neuen Sortiment gefreut. Ich verfolge ja NikkieTutorials auf Youtube sehr gerne und finde die matten Liquid Lipsticks, die sie andauernd trägt so soo toll. Deshalb dachte ich, dass die Variante von Essence nun von der Konistenz ähnlich sein könnte, halt nur mit einem Glanzfinish. Bei den Essence Liquid Lipsticks handelt es sich aber so, wie ich es beobachtet habe, um keine Lippenstifte, sondern um Glosse mit einem sehr süßlichen Geschmack/einem leichten Vanillepuddingduft und einer mittleren Deckkraft, also in der gelblich nuden Variante Almost Real. Das süßliche fließt während dem Auftrag mit dem Applikator von den Innenwinkeln der Lippen in den Mund hinein und hört mit dem Fließen bei mir leider nicht auf. Vom Halt her hält es gut, wenn man nichts isst, aber wenn man mal z.B. einen Kaffee oder mehr trinkt/isst, dann trägt es sich ab. Es betont bei mir auch die Lippenfältchen sehr, wie man sehen kann. Die Liquid Lipsticks kosten je 2,49€/4ml und sind Made in Italy.
Der Sheer & Shine Lipstick in der Farbe My First Love duftet ein wenig stärker vanilleartig, als die Liquid Lipsticks, und verhält sich bei mir auf den Lippen wie ein Lippenpflegestift mit einem seeeeeehr leichten Nudeton. Das Nude ist aber nur seeeeehr sehr leicht wahrzunehmen und man findet in ihm auch noch leichten Schimmer. Ich konnte es aufgetragen leider nicht wirklich einfangen, weil er auf meinen Lippen kaum wahrzunehmen ist, bis auf den Glanz, den man auch im Swatch sieht. Die Sheer & Shine Lipsticks kosten je 1,99€/3,5g und sind Made in Italy.


 Hier sieht man den Liquid Lipstick in Almost Real in einer Schicht und ohne einen Primer drunter.

 Dies ist ein Swatch vom Sheer & Shine Lipstick in My First Love, auch ohne irgendeinen Primer drunter.

Essence Matt Touch Blush  
Das Blush in der Farbe Berry Me Up! ist matt, also ohne Schimmer oder Glitzerpartikelchen, fühlt sich seidig an und hat eine auffällige Farbabgabe in einer Schicht. Man muss und sollte in dem Pfännchen nicht viel herumrühren, es sei denn, man möchte dezent "overblusht" aussehen! ^^ Ich hatte vorhin die peachige Variante sogar in der Hand und wäre damit fast zur Kasse gelaufen, weil Berry Me Up! für mich eine gute Qualität aufweist. Dann erinnerte ich mich, dass Peach Me Up! meinem MAC Supercontinental, der ja vor Jahren sehr gehypet war, bestimmt recht ähnlich sieht. Es gab leider keinen Tester in dem "try it, love it" Aufsteller. Leider....Diese Blushes kosten je 2,49€/5g und sind Made in Poland.

Den Swatch oben rechts habe ich mit meinem ecotools Blush Kabuki in einer Schicht aufgetragen!

Essence The Gel Nail Polish 
Die beiden Lacke, also 47 va-va-voom und 52 amazed by you, sind nun meine ersten Gellacke von Essence! Man mag es kaum glauben, aber bisher besaß ich einfach keine, da ich schon sehr ähnliche Lacke (nur ohne das Gelfinish) habe und ich bin von dem Finish bisher auch nicht sooo angefixt worden.
Meine Nägel befinden sich gerade ja in einer Art Erholungsurlaub, da sie vor vielen Wochen aufgrund einer Überpflegung tief eingerissen waren, und es geht ihnen schon viel besser, aber es sind halt noch zwei Näagel eingerissen, die mit einem Teebeutel fixiert sind. Deshalb sieht man gleich nur einen kleinen Ausschnitt meiner gestampten Mani, also eher den Akzentnagel, den ich mit diesen beiden Lacken kreiert habe. Der Akzentnagel sieht wie ein matt glänzendes Marbling aus, was aber halt gestampt ist. Dieses Muster findet man übrigens auf der MoYou Doodles 04 Schablone! Wie man sehen kann, lässt sich amazed by you gut stampen und hält so erstaunlicher Weise viel besser, als in den zwei Schichten, die ich bis auf den Akzentnagel überall getragen hatte. In der ersten Schicht war er bei mir leicht sheer, aber mit der zweiten Schicht ist er gut deckend. Amazed by you hielt bei mir leider nur einen Tag, denn die Spitzen sahen vor allem am Daumen trotz Top Coat schon abgenutzt aus und auch am Mittelfinger war mir etwas abgesplittert. Va-va-voom ist schon in der ersten Schicht deckend und wird nach einer kurzen Zeit matt. Hier fand ich den Halt über meine übliche Orly Base sehr gut, denn mein Akzentnagel hatte von Freitag bis Sonntag ohne einen Top Coat oder Absplitterungen gehalten. Das matte Finish hält so in etwa für bis zu zwei Tage, denn dann beginnt es seeeehr leicht zu glänzen. Die The Gel Nail Polishes kosten je 1,59€/8ml und sind Made in Luxemburg.


Das waren dann auch meine bisherigen/recht ausführlichen Eindrücke zu den mir zugeschickten Produkten aus dem bald erhältlichen Essence Sortiment, welches man gerade schon in der "try it, love it" TE finden kann! Falls ihr vielleicht noch mehr über ein bestimmtes Produkt wissen wollt, dann fragt einfach gerne nach. :) Ich denke, dass ich bei Gelegenheit noch AMUs zu der Vintage und Greys Palette zeigen werde, da sie feucht aufgetragen einfach besser funktionieren, als trocken, aber das wusste ich halt vor dem ersten Auftag nicht wirklich und meine Lichtbedingungen sind gerade auch so unendlich wechselhaft, so dass es nicht einfach ist, ein AMU fotografisch festzuhalten. Also schaun wir mal...
Mich würde natürlich noch interessieren, was ihr von den Neuheiten haltet? Gibt es da etwas, was euch anspricht?

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena