Der ultimative Stampervergleich!

Wie fange ich den Vergleich all meiner Stamper nur an, ohne es nicht unnötig lange ausarten zu lassen? Das ist eh fast unmöglich! ^^ Ich glaube, dass ich gedanklich nun etwas weiter in meine Stampingvergangenheit reise und euch einfach von meinen Stampingerfahrungen mit diversen Stampern erzähle...


Wie bestimmt bei fast jedem fing meine Begeisterung für das Stampen vor vielen Jahren mit dem Essence Stampy Starter Set an! Den müssten glaube ich alle kennen, oder? "Früher" gab es ja kaum etwas anderes und damals hatte ich noch kein Interesse an all die heutigen Onlineshops mit den wunderbaren Stampingschablonen/Stampern, wenn es sie denn überhaupt damals gegeben hatte. Meine ersten Stampingversuche waren sagen wir mal nicht so berauschend, aber hier macht die Übung einfach den Meister! ^^ Das lag teilweise auch an manche der separat erhältlichen Essence Schablonen, die mal gut, aber auch mal weniger gut ausgestanzt waren und dazu fehlte mir wie gesagt die nötige Übung, sowie ein weicher Silikonstempel, samt "Zubehör" natürlich. ^^ Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich eine Schablone mit einem Eulenmotiv doppelt gekauft hatte und eins sich nicht stampen ließ, wohingegen das zweite Exemplar sich dann doch mal stampen ließ. In dem Starter Set gab es ja noch einen sehr festen Silikonstempel, den man über den Nagel rollen musste. Damit zu stampen ist für mich als sagen wir mal nun "erfahrene" Stamperin immer noch recht schwierig, da ich vor allem bei Ganznagelmotiven nie weiß, wie ich den Stempel richtig ansetzen muss, damit alles auf dem Nagel landet. All meine festen Silikonstempel, zu dem auch der doppelseitige Stamper von Konad z.B. gehört, nehme ich eigentlich nur noch zum Basteln von Decals, den dafür sind sie bestens geeignet! Deshalb sollte man seine alten Stamper niemals wegwerfen! ;) Bei dem von Konad gibt es ja noch die kleinere grüne Seite für einzelne Motive, die ich sehr mag, wenn man mal halt kleinere Motive auf den Nagel präzise stampen möchte. Den Schaber von meinem damaligen Stampy Set, sowie auch den von meinem vor noch einigen Jahren gekauften Konad Stamper Set würde ich aufgrund meines jetzigen Wissens nicht mehr benutzen, da sie die Schablonen zerkratzten können, wie man leider an meinen Essence Schablonen sehen kann. :( Sie sehen aber eigentlich nur rein optisch zerkratzt aus, denn man kann sie immer noch wunderbar benutzen. Man sollte dennoch lieber zu einer alten Kundenkarte oder so greifen, wenn man nichts anderes da hat! ;) 
Preislich müsste das Essence Stampy Set glaube ich am günstigsten sein, so ca. unter 4€? Das Konad Set ist schon etwas teurer, so um die 7€.


Irgendwann entdeckte ich dann für mich die holländischen Onlineshops, wie Hypnotic Polish oder auch zuletzt Pretty Polish! Bei diesen Beiden findet man z.B. den Creative Shop Stamper (Mein heiliger Stampinggrahl!), einen dem MoYou doppelseitigen Stamper ähnlichen grauen Stamper und noch den ziemlich neuen Pueen Double Side Stamper, mit dem ich z.B. die Arielle als Decal auf meinen Daumennagel gestampt hatte! Man bedenke, dass zu den Preisen der Stamper, die ich gleich nenne, noch grundsätzlich Versandkosten dazu kommen!

Da der Pueen Double Side Stamper (Siehe rechts!) erst vor kurzem in meine "kleine" Sammlung aufgenommen wurde, möchte ich mich etwas mehr mit ihm gleich befassen! Die anderen Beiden kennt man ja! Links: Der graue Doppelstamper, der auf der anderen Seite noch einen etwas kleineren mittelweichen Silikonkopf besitzt. Mitte: Der Creative Shop Stamper.

Mein allererster "weicher" Stamper war der graue Doppelstamper, dessen Anschaffung ich mir eigentlich hätte sparen können, aber "damals" konnte man den Creative Shop Stamper noch nicht so einfach bestellen, wie z.B. heute. Deshalb hatte ich ihn mir halt bestellt, da ich auch endlich einen "weicheren" Stamper besitzen wollte. Ich hatte wieder ewig über ihn online recherchiert und er stampt geprimet sehr gut, aber verglichen mit meinen anderen weicheren Stampern ist er glaube ich noch der "härteste". Man braucht zum Primen eine feine Naturnagelfeile, womit man dann vorsichtig über das Silikon feilt, und anschließend reinigt man es mit einem in Nagellackentferner getränkten Wattepad! Das funktioniert bei vielen Stampern, die eine glänzende Oberfläche haben, wunderbar und danach lässt sich damit dann alles schön stampen. Der graue doppelseitige Stamper kostet bei Hypnotic Polish samt "Zubehör" 4,99€.
 
Irgendwann gab es bei Hypnotic Polish dann doch noch den Creative Shop Stamper und so bestellte ich ihn bei der ersten Gelegenheit! Für mich ist er DER beste Stamper von allen, die ich habe. Er nimmt eigentlich jedes Motiv mit einer leichten Rollbewegung auf und ich stampe mit ihm immer, indem ich jeden Nagel in das für mich weiche Silikon reindrücke! Bei Ganznagelmotiven visiere ich immer die obere Kante des Motivs darauf mit meiner Nagelspitze an und so lassen sich solche Motive sehr einfach und präzise stampen, ohne, dass man sie auf den Nagel irgendwie rollen muss! Ich musste ihn auch nie primen und er stampt vom ersten Tag bis heute sehr gut! Dadurch dass er aus recht weichem/transparentem Silikon ist, kann man seine weißen Lacke darauf auch gut sehen. Das ist das Problem, was ich mit dem grauen Doppelstamper irgendwann hatte. Man sieht halt so ungefähr, wo sich der weiße Lack auf einem weißen Silikonkissen befindet, aber auf dem Transparenten sieht man es viel besser. Preislich liegt er bei 10,95€, wobei man hier das Silikonkissen sogar nachkaufen kann.

Irgendwann vor einigen Monaten dachte ich mir noch, dass ich unbedingt einen super weichen "Squishy Marshmallow Stamper" haben möchte und da es zu der Zeit den Double Side Stamper von Pueen recht aktuell gab, bestellte ich ihn bei Pretty Polish gleich mit der Celebration Fireworks Schablone! Diesen muss man aber auf den beiden Seiten primen, was ja recht einfach geht. Hierfür hatte schon der in Nagellackentferner getränkte Wattepad ausgereicht, den damit kann man auch manchmal die glänzende Schicht ohne zu feilen abwischen! Bei diesem Stamper finde ich es etwas schade, dass die Stempel an den Seiten kleine eingedrückte Stellen haben. Bei meinem Exemplar befinden sie sich zum Glück recht außen, wodurch ich mit ihm noch gut stampen kann, aber das mit den "eingedrückten" Stellen in dem Silikon habe ich schon in vielen Videos über ihn gehört und das sollte so ja eigentlich nicht sein, vor allem bei dem nicht sooo günstigen Preis! Vom Stampingverhalten ist dieser Stamper nach dem man ihn geprimet hat aber genauso, wie der Creative Shop Stamper! Bei ihm sollte man nur nicht so viel Druck auf die Schablone ausüben, denn dann nimmt er meistens das Motiv nicht richtig auf. Ich mag bei diesem Stamper vor allem die gelbe Seite sehr gerne, mit der ich eigentlich nur stampe. Auch hier kann man jeden Nagel einfach in das Silikon reindrücken und im Vergleich zu dem Creative Shop Stamper meine ich bemerkt zu haben., dass die gelbe Pueen Seite viel weicher bzw. stretchiger ist. Für mich verhalten sich beide Seiten des Pueen Stampers übrigens gleich weich. Ich sehe da kaum Unterschiede! Der Pueen Double Side Stamper kostet 8,95€.

 Dies ist meine Lieblingsseite des Pueen Double Side Stampers, mit der ich vor allem in der letzten Zeit oft gestampt habe.

Noch habe ich irgendwie keinen Bedarf für die rosa Seite des Stampers, aber es ist gut auch mal einen andersförmigen Stamper für alle Fälle da zu haben! ^^

Das ist ein Motiv, welches man auf der MoYou Doodles 03 Schablone findet! ♥ Beachtet, wie gut der Double Side Stamper es aufgenommen hat, nachdem ich es geprimet habe! :O 

Der Stamping Lack ist übrigens von Jolifin und heißt Neon Purple! ♥ Hier sieht man das Motiv von dem Stempel übrigens auf meinem Ringfingernagel, jedoch (noch) ohne einen Top Coat. Unter dem Stamping holot Joanna von Colors by Llarowe aus der Overboard (Summer 2015) Kollektion in zwei Schichten! ♥

All die drei genannten Stamper lassen sich wunderbar mit einer Fusselrolle reinigen und kommen mit "Schabern" bzw. Kärtchen in Sets daher, so dass ihr dann eigentlich keine alte Kundenkarte mehr braucht! Am besten finde ich den grauen Schaber, den es in dem Set von dem grauen Stamper gibt und natürlich den Scraper, den ihr mit dem Creative Shop Stamper bekommt! Mit den beiden Kärtchen von Pueen habe ich mich schon einige Male beschäftigt, aber dann doch wieder zu dem von dem Creative Shop Stamper gegriffen. Von daher ist er soweit mein Favorit, weil er am biegsamsten ist!

Ich hoffe, dass dieser Post nun vor allem den Stamping Anfängern bei der Wahl des richtigen Stampers ein wenig geholfen hat, denn man weiß ja am Anfang noch nicht wirklich, was man wofür braucht! Bei mir war es jedenfalls so und deshalb hat sich hier eine kleine Sammlung an Stampern angesammelt! ^^ Ich hätte mich vor vielen Jahren bestimmt über so einen Post gefreut! :D Aber allgemein kann man ja nie genug Stamper haben! ;) 
Wenn man also z.B. eigene Decals basteln möchte, die man ja präzise auf den Nagel kleben kann, dann kann man meiner Meinung nach schon den günstigen Essence Stamper aus dem Starter Set nehmen! Dafür ist er wirklich sehr gut geeignet und man kann ihn glaube ich recht einfach in der großen Essence Theke z.B. im Müller finden! Will man aber gleich auf den Nagel stampen, dann sind die weicheren Silikonstamper meiner Meinung nach am besten geeignet und das vor allem gleich in einer transparenten oder farbigen Version. Der Stamper von Creative Shop erfüllt all diese Kriterien wunderbar und für den Stampinganfänger ist er meiner Meinung nach am geeignetsten, denn er funktioniert bei vielen und bei mir ohne geprimet zu werden, so dass man sofort losstampen kann! :) Er ist leider mit am teuersten unter all den von mir genannten Stampern, aber er ist halt, wie ich schon einmal gesagt hatte, für mich der "Ferrari" unter all meinen Stampern! ^^

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena