Inglot Eye Shadow Keeper

Nach einer kurzen "ich habe leider keine Zeit zum Bloggen" Phase geht es nun hier weiter mit einem Produkt, was ich zufällig mal vor Monaten zum richtigen Zeitpunkt entdeckt hatte. Es handelt sich hierbei um eine Lidschattenbase von Inglot, die sich Eye Shadow Keeper nennt und wie soll man bitte einer Base mit solch einem Namen widerstehen? ^^ 


Die Base kommt in einer Verpackung daher, die ihr hier sehen könnt. Darauf findet ihr dann z.B. die INCIs. Ich finde es übrigens gut, dass nicht jeder sich einfach so ein Produkt nehmen kann und bei den Inglotten (?) erst nachfragen muss/eventuell noch Tipps zu den Produkten bekommt, denn dadurch sind die Produkte herrlich unbenutzt, so wie sie sein müssen, ohne umfangreich versiegelt zu sein UND man bekommt dazu noch eine gute Beratung!

Vor einigen Monaten war meine geliebte Cargo Base, die ich ja im TK Maxx entdeckt hatte, leider leer und so musste ich mich aufgrund meiner öligen Lider auf die Suche nach einer neuen Alltagsbase machen. Das ist bei meinen aggressiv öligen Lidern nicht sooo einfach. Wirklich sehr gut hält bei mir ja die Too Faced Shadow Insurance (Was sind das bitte alles für lustige Namen? ^^) und diese Base nachzubestellen wäre für mich glaube ich über Amazon oder so möglich gewesen, aber ich dachte mir, dass das irgendwie unnötig kompliziert ist und so hatte ich wie gewohnt angefangen, über diverse Blogs und auch Youtube Videos zu recherchieren. Irgendwann hatte sich aus vielen Bases meine engere Auswahl aus der Urban Decay Eden Primer Potion, dem MAC Prep + Prime 24-Hour Extend Eye Base und dem Inglot Eye Shadow Keeper herausgebildet und so stand ich vor der Qual der Wahl, denn preislich befinden sich diese Lidschattenbases so gut wie in der gleichen "mittleren" bis "höheren" Preisklasse. 
So ging ich dann die Drei an den Countern swatchen, da alle drei Counter sich nicht weit weg von mir befinden, und mir gefiel im Vergleich an dem Inglot Eye Shadow Keeper, dass er verteilt auf der Haut/ dem Auge transparent wird, somit die Lidschattenfarbe nicht beeinflusst und dabei sich nicht übermäßig silikonartig anfühlt, denn in dessen INCIs findet man die Dimethicone ziemlich weit hinten. Das silikonartige Gefühl hatte ich während dem Swatchen der MAC Base, die es auch noch nicht sooo lange gibt, irgendwie sehr und nach einem sehr guten Gespräch mit der Maccine über mein öliges Lid entschied ich mich vorerst gegen die MAC Base, weil wir beide die Befürchtung hatten, dass die Base bei mir aufgrund dessen nicht so optimal halten könnte und ein Paint Pot vielleicht die bessere Lösung wäre. Paint Pots besitze ich zwar auch aus einigen LEs, aber selbst dafür brauche ich eine Base drunter! Ohne Base geht einfach nichts! :( Deshalb hatte ich mich dann spontan für die Inglot Base entschieden. Es war glaube ich mit 19€ noch am "günstigsten" von allen, aber dafür bekommt man "nur" 10ml! Das ist halt weniger, als das, was man bei MAC oder UD z.B. bekommt, denn da zahlt man halt etwas mehr und bekommt dementsprechend auch mehr Inhalt! Aber das ist auch nicht weiter schlimm, denn bei der Inglot Base reicht schon eine winzige Menge für ein gesamtes Lid aus, wodurch euer Lidschatten halt je nachdem, wie ihr eure Base danach noch gestaltet, den ganzen Tag sehr gut hält. Die Tubenvariante der Base gibt es glaube ich auch noch nicht so lange, wie ich gelesen habe. Die Dosierung ist damit natürlich sehr einfach und vor allem hygienisch. Ich bin soweit nach mehreren Monaten, in der ich die Base in meinen Alltag integriert habe, einfach sehr zufrieden mit ihr.

Links seht ihr eine recht kleine Menge der Inglot Base, die ich für beide Lider nehmen würde, da auch diese kleine Menge sehr ergiebig ist! Rechts sieht man, dass sie verblendet kaum zu sehen ist, obwohl man vorher vielleicht gedacht hätte, dass sie beige sein müsste. :)

Hier sieht man zwei Lidschatten aus der wet n wild California Roll Palette (LE) über der Inglot Base und ohne Base. Man sieht auf jeden Fall, dass die Base die Farben intensiviert!

Ich würde übrigens sogar fast behaupten, das der Inglot Eye Shadow Keeper ein Dupechen zu der Too Faced Shadow Insurance ist, denn beide verhalten sich aufgrund der mehrheitlich "fast" gleichen INCIs (Ich habe sie vorhin kurz miteinander verglichen!) gleich gut auf meinen öligen Lidern! Die Inglot Base ist sogar PEG- und parabenfrei, dazu noch TÜV geprüft, wobei ich letzteres eher lustig finde, aber wer weiß, vielleicht ist das gar nicht mal so schlecht, wenn es für die empfindliche Augenregion z.B. geprüft wurde?! ^^ Jedenfalls habe ich wohl endlich eine Base für mich entdeckt, die meine AMUs über den Tag an Ort und Stelle hält und dazu sogar einfach nachzukaufen ist, solange es sie halt bei Inglot gibt! Wie toll ist das bitte? :) 

Die INCIs!

Von der Erreichbarkeit her ist das bei Inglot aber eine recht schwierige Sache für manche, denn für mich liegt der glaube ich deutschlandweit einzige Shop in Düsseldorf in der Sevens Shoppingmall (Ihr könnt einfach bis Königsallee mit eigentlich allen U-Bahnen ab dem Düsseldorf HBF fahren!) nur einen Katzensprung entfernt. Wer jetzt nicht in NRW oder in der Nähe von Düsseldorf wohnt, kann natürlich bei dem Online Shop von Inglot bestellen, den es seit kurzem gibt. Jedoch habe ich das noch nie gemacht, denn es lohnt sich für mich einfach nicht. Deshalb weiß ich auch nicht, wie das da so abläuft oder wie hoch die Versandkosten z.B. sind. Ich glaube, dass es aber eh viel mehr Spaß macht, sich den Shop mal live anzuschauen, wenn man die Möglichkeit dazu natürlich hat, da es dort noch so viel mehr als diese Base gibt, wie z.B. die ganzen duochromen Pigmente, Lidschatten, Lippenstifte etc.! ;)

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena