NOTD - Silvester Steampunk Edition

Bald ist es schon wieder soweit! Es ist nicht mehr lange hin, bis wir die Sekündchen herunterzählen, um dem nicht so positiv erscheinenden Jahr 2016 Tschüss zu sagen und dabei die 2017 begrüßen. Ich möchte meinen Silvesterpost dieses Mal nicht einem Rückblick widmen, denn dafür ist das Blogarchiv da, und möchte lieber meine diesjährige Silvestermani präsentieren. Ich saß gestern bestimmt stundenlang in meiner "Kreativecke" bei meinen Nailartsachen und irgendwann viel mir meine MoYou Steampunk Schablone mit der riesen Uhr und seinen vielen Rädchen auf. So nahm ich sie dann und bestampte damit meine Nägel, weil ich sie passend zum heutigen Ereignis fand. Das Stamping sollte erst metallisch sein, aber irgendwie wollte das einfach nicht klappen, so dass ich zu einem Stampinglack wieder gegriffen habe. Unter dem Stamping funkelt es live richtig prächtig, wie ein tiefschwarzes Universum mit vielen bunten Sternen! 💖 

It is not long till we count down the seconds to say goodbye to 2016 and welcome 2017 (Happy New Year to Australia by the way! 😀). I was sitting yesterday in my little "creative corner" with my nailart stuff and somehow, my MoYou Steampunk plate with the huge clock and its many cogs caught my eye. So I stamped it and a few other motifs from that plate on my nails, because I found them fitting to today's event. The stamping should have been metallic first, but somehow it just did not work out with my metallic polishes, so I switched to a stampingpolish, which worked perfectly. Under the stamping you hopefully see a lot of bling bling, like a deep black universe with many colorful stars!

Read More

Notoriously Morbid - Christmas Mystic Mattes

Ich hoffe, dass die letzten Feiertage wunderschön für euch alle gewesen sind, egal ob ihr nun Weihnachten gefeiert oder einfach so eine schöne Zeit gehabt habt. Ich wurde ja einen Tag vor Heiligabend von meiner Black Friday Bestellung von Notoriously Morbid überrascht, von daher war für mich alles wunderbar! 😊 Ich hatte damit irgendwann nach Weihnachten gerechnet, da es zwei Tage vorher erst beim Zoll gelandet war und wir wissen alle, dass es da nochmal wochenlang liegen bleiben könnte, besonders zur Weihnachtszeit, wo vielleicht viele Leute etwas aus dem Ausland bestellen! Aber dieses Mal wurde mein Päckchen wohl schnell bearbeitet, so dass ich hier die leider nicht mehr online erhältlichen LE Christmas Mystic Matte Liquid Lipsticks zeigen kann.

Read More

EOTD - Anti Social & Richly Made Up

Vor einiger Zeit hatte ich endlich mal wieder ein eher angesmoketes AMU mit ein wenig güldenem Gefunkel geschminkt und ich fand es recht passend für die Adventszeit. Das AMU bestand unter anderem aus den beiden Pressed Pigments von Morphe in Anti Social und Richly Made Up, die wunderbar miteinander harmonieren. Die Pressed Pigments (Eine ausführlichere Review folgt denke ich bald!) habe ich bis jetzt in einigen Varianten getragen und ich finde sie über einer farbigen Base, die ich immer unter AMUs trage, soweit sehr schön pigmentiert und lang anhaltend. Man braucht wirklich nur ein wenig von dem gepressten Pigment am Pinsel und schon ist eine farbige Base damit überdeckt! :O So sah jedenfalls mein erstes AMU mit den Morphe Pressed Pigments aus. Weitere AMUs werden bestimmt noch irgendwann folgen! :)

Read More

NOTD - 90ies Kassettenplayer Style

Aufgrund von dezenten technischen Problemchen, die ich aber nun wohl lösen konnte, gibt es heute hier eine Mani zu sehen, die ich zum zwanzigjährigen Jubiläum von Placebo getragen hatte. Ich war mit dieser Mani in der kölner Lanxess Arena vor einigen Wochen live dabei und hab jeden Song sowas von mitgesungen. Man glaubt gar nicht wie textsicher man ist, bis man solch ein Spektakel mal live miterlebt! ^^ Placebo gehört einfach zu dem erlesenen Kreis meiner Lieblingsbands und ich hab mich so gefreut, sie mal aus der zweiten Reihe wiederzusehen. Es war so unglaublich nah und einfach wunderbar! Mein musikalisches Highlight war auf jeden Fall Pure Morning, dann noch Protect Me (Ich kenne es eher in der Protege Moi Version!), Devil In The Details und der Moment, als die ganze Arena Happy Birthday gesungen hat! :D
Für ein Konzert passe ich meine Nägel immer irgendwie an die Band an und da Placebo in den 90ern gegründet wurde, hab ich einfach mal diese LED Lichter, die es mitten in diesen riesen Ghettoblastern "damals" gab, als Decal in Form eines Farbverlaufs kreiert und vom Ringfinger- bis zum Zeigefingernagel geklebt. Die anderen beiden Nägel hatte ich mit einem Notenhalbmond spontan in pink bestampt, von dem einige Noten aus der Reihe tanzen! ^^ Es entstand alles so spontan, aber irgendwie war es auch wieder lustig und mein Highlight an dem Ganzen war Falsetto Child von CbL, den ich als Hologrundlage meiner Kreation genommen habe. ♥

Todays manicure is one that I had worn at the twenty year anniversary of Placebo in colognes Lanxess Arena. The concert was about a few weeks ago and I just had to sing with each and every song, because I love the older ones so much! Placebo simply belongs to the exquisite circle of my favorite bands and I was so happy to see them again, but this time from the second row. It was so incredibly close to the stage and just wonderful! My musical highlight was definitely Pure Morning at the beginning, then Protect Me, Devil In The Details and the moment, where the whole Arena sang Happy Birthday and Mr. Molko just said something like "ok" and moved on with the tracklist! :D 
When I go to a concert, I always match my nails somehow to the band and since Placebo was founded in the popular 90s, I just got those lights that were in the middle of those boomboxes from that time as a colourfull gradiented decal and applied it from the ring finger to the index finger nail. The other two nails were just spontaneously stamped in pink halfmoon shaped notes, where some notes just danced off of it! ^^ It all was made so spontaneously, but somehow it was a lot of fun creating all of this manicure and my highlight was Falsetto Child of CbL, which I took as the holographic base of my creation.

Read More

Notoriously Morbid - Burnt Flowers Fallen Mystic Matte Liquid Lipsticks

Der 3. September war ein bedeutender Tag, und zwar war es der Tag, an dem ich nach der MannyMUA Palette von Makeup Geek meine zweite US Bestellung getätigt habe. Für manche ist solch eine Auslandsbestellung vielleicht nicht weiter von Bedeutung, aber für mich sind gerade die US Bestellungen etwas sehr besonderes/seltenes und dazu kommt noch aus aktuellem Anlass das Gefühl von ich nenne es mal "Wird es auch wirklich bei mir ankommen?!"! Es kam dieses mal aber auch wieder an, von daher lief alles grundsätzlich wunderbar ab! Aber irgendwie hab ich dabei immer ein unerklärlich mulmiges Gefühl. Wobei, gerade in Zeiten, wo man auf Blogs liest, dass US Kosmetikbestellungen nicht immer aufgrund von Verordnungen ankommen, entwickelt sich diese Mulmigkeit halt in mir. Das klingt jetzt bestimmt dezent übertrieben, aber das sind nun einmal meine kleinen "Sorgen", die bei solchen Bestellungen aufkommen. Zum Glück verlief bei meiner Bestellung jedenfalls alles bestens und so kann ich heute endlich etwas über die Burnt Flowers Fallen Mystic Matte Liquid Lipsticks von Notoriously Morbid berichten! :)


Ich hatte vorher so sehr auf die Kollektion, die von einem Album einer Band namens Type O Negative inspiriert ist, hingefiebert, Swatches und Meinungen zu den Liquid Lipsticks gegoogelt, über weitere Produkte der Marke recherchiert, da ich sie vorher nicht wirklich gekannt habe, und mich dabei einfach in die Liquid Lipsticks verliebt! Mir war leider sowas von klar, dass ich die ganze Kollektion brauche, da die Farben alle sehr einzigartig kreativ ausgearbeitet sind, sowohl herbstlich z.B in Form von Druidess, als auch sommerlich strahlend in Pinktönen! Das Kreative und für mich innovative an dem Ganzen ist, dass manche Töne einen sehr schönen dreidimensionalen Schimmer enthalten, der mit der matten Formulierung gerne in der ein oder anderen Variante metallisch wirkt, siehe Burnt Flowers, und solch ein Finish liegt ja gerade total im Trend. Burnt Flowers habe ich in den letzten Tagen fast nur getragen und es harmoniert sehr gut mit herbstlich rötlichen AMUs. ;) Die Mystic Matte Liquid Lipsticks, die ihr gleich im Swatch sehen könnt, werden ihrem Hype innerhalb der Indiefans meiner Meinung nach total gerecht!

Die Namen der Swatches könnt ihr von der Anordnung des Gruppenfotos oben entnemen. Sie sind alle in einer Schicht ohne Base geswatcht! 

Hier sieht man einige Beispiele dafür, wie die Mystic Mattes auf den Lippen ohne eine Base aussehen. Oben sieht man Beast Inside, den ich erst gestern getragen habe. Unten links sieht man 13 Black Rainbows, der dem MAC On and On sehr ähnlich sieht, nur strahlt das Gefunkel von On and On glaube ich mehr. ^^ Live erscheint 13 Black Rainbows deckender, als man es hier vielleicht erahnt. Es braucht aber 2 Schichten, um zu decken, wohingegen die anderen Töne, wie Burnt Flowers unten rechts nur eine Schicht auf den Lippen benötigen.

Vom Tragegefühl her fühlen sich die Mystic Matte Liquid Lipsticks wie kaum anwesend an. Man spürt sie nicht wirklich auf den Lippen, auch nicht in zwei Schichten, obwohl sie sehr matt innerhalb von ca. zwei Minuten antrocknen. Dazu trocknen sie meine Lippen zumindest auch nicht aus. Sowas hab ich noch nie bei einer matten Textur erlebt! Der Halt ist meiner Meinung nach sehr gut, denn man kann mit ihnen essen/trinken und sie bleiben an Ort und Stelle. Wenn man etwas sehr öliges isst, dann habe ich bemerkt, dass es sich ombreartig von der Lippenmitte leicht verabschiedet, aber selbst dann  kann man die Mystic Mattes noch soweit manipulieren, indem man die Lippen aneinander presst und die Ränder zur Lippenmitte zurückschiebt! :D Die Mystic Matte Liquid Lipsticks trocknen nämlich nicht ganz an und können sich auch an Gläsern dezent verewigen, aber dadurch, dass sie so pigmentiert sind, ist das nicht weiter schlimm, denn man hat selbst dann noch genug von dem Liquid Lipstick auf den Lippen. :D

Das ist der Full Size Applikator, mit dem ich den Auftrag sehr einfach finde, denn dadurch, dass er so schmal ist, kann man die Konturen recht präzise definieren.

Die Produkte von Notoriously Morbid sind tierversuchsfrei. Zu den INCIs kann ich ehrlich gesagt nicht viel sagen, da ich mich mit den gängigen Inhaltstoffen von Lippenprodukten nicht wirklich auskenne und meine Interpretationen hierzu wären dann vielleicht nicht richtig. Deshalb lest sie euch im Shop einfach durch, wenn sie euch interessieren. Ich denke mal, dass die Mystic Mattes aufgrund des Bienenwachses nicht vegan sein werden, aber wie gesagt kenne ich mich da einfach zu wenig mit aus, um hier als Nichtchemiker darüber philosophieren zu können. 
Alles in allem bin ich mächtig von dieser Kollektion und den Mystic Matte Liquid Lipsticks begeistert, vor allem über die Farbauswahl und dem Tragegefühl. Ich denke, dass sie meine Erwartungen an allen eventuell folgenden Liquid Lipsticks auf ein noch höheres Level gestellt haben. Natürlich bringt solch eine US Bestellung eine längere Wartezeit mit sich und ab 22€ muss man sich mit den Zollgebühren beschäftigen, die auf einem zukommen könnten, aber ich fand es hier recht gelungen, dass ich so gut wie jeden Schritt innerhalb der Bestellung/dem Tracking verfolgen, sowie auch meine ganze Bestellung mit einer zusätzlichen Option versichern konnte. 
Die Mystic Matte Liquid Lipsticks gibt es übrigens in zwei Größen. Man kann sie einmal in der 7ml Full Size Größe zu je 12$ bestellen, die ihr oben sehen könnt, oder auch als Duos mit je zwei Farben und einem Inhalt von 1,5ml zu je 8$. Manche mögen die Duos wohl wegen dem etwas abgeschrägten und kürzeren Applikator lieber, aber ich komme mit beiden Applikatoren soweit gleich gut zurecht. Von daher finde ich beide Arten gleich gut. Mit der Duo Option hat man zwar weniger vom Produkt, aber wenn man sich einfach durch mehrere Farben durchtesten will, und dabei sind die 1,5 ml auch gerade nicht zu wenig für, dann empfinde ich das als eine tolle Idee, die dazu günstiger als eine Full Size Größe ist. ;)

Read More

Creative Shop 21, 32 & 35

Der Blog wird irgendwie immer indiartiger und man verzeihe es mir, aber das muss leider gerade so sein, denn in den letzten Tagen war ich ein wenig mit meinen eher neueren Creative Shop Schablonen beschäftigt, die man in einigen wenigen Onlineshops finden kann, und weil ich der Meinung bin, dass man diese Schablonen irgendwie zu selten auf Blogs sieht, gibt es nun einige Swatches dieser Schablonen zu sehen. :)




Ich denke, dass Manis mit diesen Schablonen folgen werden, wenn mein aktuell eingerissener "Akzentnagel" ein wenig mehr herausgewachsen ist. Er ist leider noch recht instabil für Nageldesigns, so dass ich in letzter Zeit schon froh bin, wenn meine Nägel einfach nur über eine längere Zeit lackiert sind und der Teebeutel sich nicht allzu schnell ablöst. Aber kommen wir nun zurück zu den Schablonen! Ich mag diese wirklich sehr, da die Motive einzigartig sind, naja bis auf das The Walking Dead Motiv mit den wandernden Zombies, denn das gab es schon auf der Creative Shop 09 Schablone. Doppelt hält meistens besser, bei Stampingschablonen jedoch nicht wirklich, aber das Motiv passt thematisch natürlich besser auf die 35er Schablone. Ich musste diese Schablone einfach besitzen, da der "Night King" hierauf zu finden ist, gepaart mit "Winter Is Here" und dem "Three-eyed raven"! Wie soll man dem nur widerstehen? ^^ Die anderen beiden Schablonen beinhalten ebenfalls sehr interessante Motive und Muster, wie wunderschön abstrakte Marblings oder Kätzchen. Ich muss mit dieser Schablone unbedingt eine Fortsetzung meiner Katzenmani von "damals" kreieren! ^^

Die beiden Swatches rechts sind in jeder Reihe immer mit dem transparenten MoYou Marshmallow Stamper in der Sticky Variante gestampt. Der ganz linke Swatch ist mit dem Crystal Clear Stamper gestampt worden. Die beiden Kätzchen ganz unten habe ich links mit dem MoYou und rechts mit dem Crystal Clear Stamper gestampt. Gestampt habe ich mit dem Jolifin Stamping Lack in Neon Purple und dem Wet n Wild Wild Shine in Blue Moon.

Das eine Kätzchen, was ich doppelt geswatcht habe, ist übrigens sehr filigran. Man sollte nicht allzu fest mit einem Scraper drüber gehen, da man sonst zu viel vom Lack mit wegnimmt und es sich dann schwer stampen lässt. Mit dem kleineren Crystal Clear Stamper, welches ich einmal bei Hypnotic Polish bestellt hatte, erscheint das Kätzchen im Swatch irgendwie undeutlicher, aber mit dem MoYou Marshmallow Sticky Stamper klappte mein zweiter Versuch schon viel besser, wie man sehen kann. Ich fand es wieder erstaunlich, wie unterschiedlich sich ein Motiv mit verschiedenen Stampern stampen lässt, aber mit den anderen Motiven hatte ich dieses Problemchen jedenfalls nicht, da sie halt nicht so filigran wie das Kätzchen sind und sich wunderbar stampen lassen. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich so viele unterschiedliche Stamper habe, denn mal klappt etwas mit dem einen Stamper besser, als mit anderen und man muss des öfteren etwas herumprobieren, um zu sehen, welcher Stamper sich für welche Schablonen vielleicht besser eignet. ;)

Ich kann diese Schablonen jedenfalls sehr empfehlen, da ich schon mit meinen etwas älteren Creative Shop Schablonen des öfteren gestampt habe und das Ergebnis war dabei immer sehr gut. Sie kosten je ca. 6,50€ + Versand jenachdem, wo man sie bestellt. Ich hatte die Drei bei Rainbow Connection bestellt, weil zu dem Zeitpunkt die 35er Schablone in Holland ausverkauft war. Man kann die Creative Shop Schablonen natürlich wie ich auch dort bestellen, aber man beachte, dass die Versandkosten dann höher sein werden.
Read More

Der ultimative Stampervergleich! - Teil 2

In eines meiner letzten Posts hatte ich ja angesprochen, dass ich eine kleine Review zu dem MoYou Your Best Crystal Clear Stamper schreiben möchte, nur ist die Review leider wieder ein wenig ausgeartet, und zwar in einem zweiten Teil meines "ultimativen Stampingvergleichs"! ^^ Ich denke, dass es so einfach mehr Sinn macht und noch einmal Vergleiche zeigt, falls man sich einfach nicht sicher ist, ob man zu den gängigen Stampern noch einen transparenten Stamper benötigt. Ich hätte ihn, um ehrlich zu sein, nicht wirklich gebraucht, da ich Ganznagelmotive recht einfach mit dem MoYou Sticky Marshmallow Stamper stampen kann. Dazu visiert man einfach die oberste Kante eines Motivs mit seiner Nagelspitze an und dabei versucht man natürlich den Nagel so parallel und gerade wie möglich in den Stamper zu pressen. Das ist mit ein wenig Übung wirklich sehr einfach umzusetzen. Nun fand ich es aber doch ein wenig schwieriger, kleinere Motive mit untransparenten Stampern auf meinen Nagel zu platzieren, wobei selbst das in der Decal Methode möglich ist. ;) Mit einem transparenten Stamper gelingt es einem natürlich einfacher und schneller! ^^ Hier folgt nun (m)eine kleine Auswahl an Crystal Clear Stampern und anderen Stampern als Größenvergleich, die ich zur Zeit gerne/oft zusätzlich benutze:

  v.l.n.r.: Creative Shop Space Collection Stamper (Meine Version ist schwarz und schimmert bei besserem Licht herrlich violett!), MoYou Sticky Marschmallow Stamper Transparent, MoYou Crystal Clear Stamper und ein kleiner transparenter Stamper ohne Namen, den ich bei Hypnotic Polish mal bestellt hatte.

Wenn ihr kürzere Nägel habt, dann denke ich, dass ihr eines dieser "kleineren" transparenten Stampern durchaus gebrauchen könnt, aber möglichst in squishy, wenn es das überhaupt gibt. Diese haben für gewöhnlich einen Durchmesser von 2,8 cm und sind eher fester (squishy firm), wenn in der Produktbeschreibung nicht etwas anderes steht. Dieses squishy firm kann man sich in der Weichheitsskala von Stampern in etwa wie die weißen Silikonstamper vorstellen, die mittelhart sind. Ich persönlich mag diese leider nicht mehr zum Stampen und so finde ich die Beschreibung mit teilweise squishy = weich nicht richtig, da man seine Nägel natürlich da reindrücken kann, aber an meinen Nägeln fühlt sich das leider unangenehm an. Vielleicht ist das auch von der jeweiligen Druckempfindlichkeit abhängig, ob man solche Stamper bevorzugt oder nicht, man weiß es nicht... Solche Stamper findet ihr glaube ich in jedem Onlineshop, der Stampingzubehör beinhaltet, z.B. bei Nailways. Meinen hatte ich damals bei Hypnotic Polish bestellt für etwa 6€ und ich werde mit ihm glaube ich nur noch Decals basteln oder kleinere Motive stampen, da ich einfach zu lange Nägel hierfür habe, aber wenn es allein um's Stampen geht, dann bin ich der Meinung, dass man auch hiermit sehr gute Resultate haben kann.

Die nächste Variante mit einem größeren Durchmesser von 3,9 cm ist dann der Crystal Clear Stamper von MoYou, aber solch große transparente Stamper gibt es natürlich von noch weiteren Marken, wie Uber Chic etc.. Ich hatte mich für die Variante von MoYou einfach aus dem Grund entschieden, weil ich den Sticky Marshmallow Stamper schon gut fand. Der Crystal Clear Stamper kommt aber in einer für mich wunderschönen und robusten Pappverpackung daher, die im Style der Enchanted Schablonen gehalten ist. Man mag es kaum glauben, aber das hat auch organisatorische Vorteile! :D Das habe ich bisher in der Form noch nicht gehabt und es ist eine tolle Art, seine Stampingutensilien z.B. vor Staub oder Kratzern zu schützen. Zu dem Stamper bekommt man noch einen transparenten Plastikscraper, den ich genauso gut wie den von Creative Shop finde. Der Stamper selbst hat zwei Deckelchen, einmal für den oberen Bereich und auch für den unteren Bereich, wo man hindurchschaut. Mein kleinerer Crystal Clear Stamper, den ich von Hypnotic Polish bestellt habe, hat das z.B. nicht und so sammeln sich irgendwie immer kleine Fusselchen überall, so sehr man auch darauf aufpasst, dass da z.B. nichts reinwandert! Von daher finde ich die Deckel schon sehr sinnvoll! Alles in allem stampt auch er sehr gut, wie man es z.B. an meiner Thangs Mani sehen konnte. Man darf sich beim Stampen nur nicht so viel Zeit lassen, denn sonst stampt er nur die Hälfte des Motivs. Was mich nur ärgert ist, dass mein Exemplar am Rand leicht kaputt ist. Es ist zwar sehr winzig und stört weder beim Stampen, noch ist er da durch viele weitere Stampingversuche weiter kaputt gegangen, aber wir wissen ja alle, dass solche Stamper sehr sensibel sind und für 9 Pfund erwarte ich schon ein einwandfreies Exemplar. Der Crystal Clear Stamper ist vom Härtegrad nicht ganz squishy, wie der Marshmallow Stamper, aber dadurch, dass er so groß ist, kommt er da schon sehr nah dran und fühlt sich bei mir während dem Stampen recht angenehm an.

 So schaut einmal das ganze Set des MoYou Crystal Clear Stampers aus ...

 ... und so schaut der Stamper aus, wenn man ihn zum Stampen ganz auseinanderbaut! :)

Hier sieht man leider, wie mein Stamper am Rand kaputt ist. Ob das am Deckel lag oder schon so produziert wurde, weiß ich nicht. Ansonsten lässt es sich mit ihm gut stampen und er fühlt sich auch angenehm beim Aufdrücken auf dem Nagel an, da er weicher als die andere kleinere Variante von mir ist.

Als weitere Vergleiche mit in etwa der gleichen Größe, wie der Crystal Clear Stamper, habe ich noch den schwarz/violetten Stamper aus der Creative Shop Space Collection (4,2 cm) und MoYou Sticky Marshmallow Stamper in transparent (4 cm). Diese haben beide zwar keine Öffnung unten und der Creative Shop Stamper ist, wie man sehen kann, nicht transparent, aber ich finde, dass man mit diesen Beiden genauso gut stampen kann und dazu sind sie sehr weich. Wenn man die Motive halt, wie oben Beschrieben, richtig anvisiert, dann gelingt einem das Stampen mindestens genauso gut, wie mit einem transparenten Stamper, wobei für Stamping Anfänger wäre ein Crystal Clear Stamper vielleicht doch geeigneter. Auf dem dunklen Creative Shop sieht man dazu hellere Lacke sehr gut! ;) Dieser ist aber sehr gelartig und weich, da er unten drunter einen Hohlraum hat. Dadurch kann man den Nagel recht weit in ihn hineindrücken. Nach einigen Stampingversuchen sehe ich auf meinem Exemplar aber leider schon "Nagelspuren" und so denke ich, dass er nicht soooooo langlebig sein wird, wie vielleicht andere Stamper, die ich habe. Aber er stampt einfach sehr gut und ist vor allem für überdurchschnittlich lange Nägel sehr hilfreich. Mit dem MoYou Sticky Marshmallow Stamper gelingt mir einfach alles. Von daher kann ich ihn sehr empfehlen und nun kommen wir glaube ich auch schon zu meinem Fazit. Braucht man transparente Stamper oder nicht? Die Frage stelle ich mir immer noch! Es fasziniert mich sehr, dass man damit alles so präzise auf dem Nagel stampen kann. Wenn man aber auch so schon mit "herkömmlichen" Stampern gut stampen kann oder gerne etwas Zeit im Basteln von Decals investiert, dann braucht man sie nicht wirklich. Als Stamping Anfänger hätte ich mich über diese Innovation aber bestimmt sehr gefreut! :D 
Read More

NOTD - Thangs

Aufgrund einer privaten Konversation hatte ich vor einigen Tagen mich zu einer Mani im The Walking Dead "Thangs" Style inspirieren lassen. Hierbei durfte der bärtige Rick natürlich nicht fehlen und wenn ihr auf Youtube mal nach The Walking Dead Thangs sucht, dann werdet ihr die Mani vielleiht etwas besser verstehen. :D Ich bin immer noch ein riesen The Walking Dead Fan und genieße es gerade, diese Mani täglich anzustarren, bis die 7. Staffel beginnt, aber ich bezweifle, dass sie so lange halten wird. ^^ Ich mag die Mani aber auch wegen dem Delush Polish Lack in Basket Case total gerne. Diesen Lack gab es vor einigen Wochen noch bei Rainbow Connection und ich bin ja eh ein Fan von solchen Crelly Lacken, die eine Menge unterschiedlichen bunten/matten Glitter enthalten. Er lässt sich einfach auftragen, am besten in dünnen Schichten, und braucht auf jeden Fall eine Top Coat Schicht, wodurch er dann gleichmäßig wird. Es gibt einfach zu viele schöne Indielacke! ♥ Alles weitere zu der Mani, sowie auch meine hierfür benutzen Stampingutensilien, könnt ihr wie immer etwas weiter unten nachlesen! :)

Due to a private conversation I inspired myself to another The Walking Dead manicure, but this time it has more of a "Thangs" style. The bearded Rick could of course not be missed on my nails, as he is the one, who says that in the series quite a lot, and if you search on Youtube for The Walking Dead Thangs, then you will see what inspired me to do this manicure. :D I'm still a huge The Walking Dead fan and enjoy just staring at this manicure until the 7th season begins, but I doubt for sure that it will last as long. ^^ I like the whole manicure also because of my Base, which is the pretty Basket Case from Delush Polish. This polish went online at Rainbow Connection a few weeks ago and I am as you maybe might have noticed a fan of such crelly polishes that contain a lot of different coloured/matt glitter. It can be applied easily, best in thin layers, and definitely needs a top coat in order to look evenly. There are just too many beautiful indiepolishes out right now and I feel the need to have them all, especially when they look like Basket Case! ♥ For more details on the Mani and all the stuff that I have used for it just look below! :)



Base
Essie Millionails intense care

Farblack/Base Polish
Delush Polish Basket Case
(Drei dünne Schichten/three thin coats!)
Seche Vite Dry Fast Top Coat
(Wegen dem Glitter habe ich vor dem Stamping noch eine Schicht Top Coat aufgetragen, um eine glatte Oberfläche zu haben./I had to apply one thin coat in order to smooth the surface of my nails out for the following stamping.)

Stamping
MoYou Your Best Crystal Clear Stamp & Scraper
(Ich mag ihn, obwohl ich nicht wirklich ein Fan von transparenten Stampern bin und auch mit herkömmlichen Stampern stampen kann. ^^ Eine Review wird wohl folgen!/A review will be on the blog soon!
El Corazon - Cuticle Defender CD2-06 Clear - liquid skin protective film latex free
 Uber Chic Zombie Love (LE)
Wet n Wild Wild Shine Black Creme

Top Coat
Seche Vite Dry Fast Top Coat
Read More

Revolution - Vivid Baked Highlighter

Als ich das letzte Mal die Niederlande besucht habe, erblickten meine Äuglein in einem Drogeriemarkt namens Etos zwei nebeneinander stehende Makeup Revolution London Theken. Diese Marke wird es bei uns ja auch ab September in vielen Rossmann Filialen geben und ich habe mich total gefreut, dass ich die beiden Theken vorher einmal in Ruhe durchswatchen konnte. ^^ Bei Revolution, wie man die Marke wohl auch nennen kann, gibt es einige Dupes zu Urban Decay, wie z.B. die Naked Paletten. Ich besitze sie leider alle nicht und kann dazu deshalb nichts näher berichten, aber mir fielen auch viele wunderbar pigmentierte Blushes auf, die mich an die marmorierten Max Factor Blushes erinnerten. Sehr spannend finde ich auch, dass es viele Contouring und Highlighter Paletten bei dieser Marke gibt, sowie auch eine Menge Lidschattenpaletten. Außerdem fand ich die Cremestickblushes sehr schön. Die Lippenstifte sahen auf den ersten Blick gut pigmentiert aus und es gibt sie sogar in etwas exotischeren Farben, wie in z.B. einem knalligen Orange oder Gelb. All das werde ich mir auf jeden Fall nochmal näher anschauen, wenn es das sehr vielfältige Sortiment bei uns gibt. ;)

Als ich mich durch die vorhandenen Tester durchgeswatcht hatte, viel mir ein Highlighter ins Auge, welches ich einfach mitnehmen musste, sogar ohne den leider fehlenden Tester geswatcht zu haben. Hierbei handelt es sich um den Vivid Baked Highlighter in Golden Lights, welches mir aus einem Youtube Video von Angelica Nyqvist sehr bekannt vorkam. Sie fixt mich leider immer öfter mit tollen Produkten an! ^^ So nahm ich es für ca. 6,50€, wenn ich mich nicht irre, mit und was soll ich sagen, als dass dieser Highlighter für mich das Highlight des Sortiments soweit ist! :D


Hier sieht man die Schönheit des Highlighters recht gut! :)

Die Vivid Baked Highlighter gab es im Sortiment in Golden Lights, dem eher güldenen Ton, und einem rosafarbenen Ton, den ich auch sehr schön fand. Online gibt es wohl noch einen weiteren kräftigen Pfirsischton und ich hoffe, dass es diesen Ton bei uns auch irgendwann mal geben wird! Da ich aber eine Schwäche für alles was gülden ist habe, habe ich mich eher für die goldige Variante entschieden. Der Highlighter ist gebacken und besitzt einen sehr feinen Schimmer, der wunderbar in einer Schicht auf den Wangen reflektiert. Beim ersten Auftrag hatte ich ihn bei mir sogar geschichtet, welches dann fast schon geblendet hat! ^^ Wer also den aktuellen Trend des ich nenne es immer gerne "Overhighlightings" mag, kann solch ein Ergebnis hiermit erziehlen. Mir persönlich reicht er schon in einer Schicht aus, da er so "natürlicher" erscheint und das Licht wunderbar reflektiert. 

 Hier seht ihr einen dezenten Fingerswatch von Golden Lights in nur einer Schicht.. 


Ich hatte in Holland leider nicht die Zeit, mir die Inhaltsstoffe näher anzuschauen und so fiel es mir erst später auf, dass der Highlighter in PRC produziert wurde und Parabene, sowie auch Phenoxyethanol recht hinten in den INCIs enthält. Im Nachhinein hätte ich wohl noch länger drüber nachgedacht, ob ich es mir aufgrund dieser Inhaltsstoffe gekauft hätte, da meine Haut zumindest auf Pflegeprodukte, die parabenhaltig sind, ja reagiert und ich solche Produkte leider meiden muss. Aber bis jetzt habe ich Golden Lights recht oft getragen und meine Haut hat zum Glück nicht darauf regiert, da ich drunter ja meistens auch eine Foundation/Concealer Schicht trage, so dass es einen nicht allzu großen Kontakt mit meiner Haut hat.

Golden Lights ist für mich zumindest ein sehr einzigartiger Highlighterton, allein schon wegen dem feinen Schimmer. Von daher würde ich empfehlen, dass man ihn sich zumindest einmal näher anschaut, wenn das Sortiment zu uns kommt. Die Menge von 7,5g reicht bestimmt auch für ein ganzes Leben aus! :D
Mich würde noch interessieren, ob ihr Revolution überhaupt kennt? Ich kenne die Marke ja wie gesagt auch noch nicht sooooo sehr und würde mich freuen, von euren Highlights hierzu zu lesen! :)
Read More

Masura - Magellanic Clouds

Magnetlacke sind vor vielen Jahren schon ein Thema in der Beautywelt gewesen, an dem ich mich aus Interesse natürlich versucht hatte, aber aufgrund der ich nenne es mal "eher weniger durchdachten Umsetzung" durch z.B. nicht allzu starke Magnete gelang der eigentlich sehr schöne Effekt bei mir mal mehr/mal weniger. Es war immer vom Glück abhängig, ob sich ein Muster auf einem Nagel von mir bildete und der Perfektionist in mir eskalierte dabei leider, da ich einen Effekt natürlich gerne überall haben möchte! ^^ So gerieten meine wnigen Magnetlacke und deren nicht funktionsfähigen Magnete bei mir in Vergessenheit. Aufgrund von  Sortiementswechsel gibt es sie auch nicht mehr wirklich, was ich irgendwie schade finde....
Als ich vor einigen Wochen dann die Masura Magnetlacke, vor allem die aus der Magnetic Gradient und Precious Stones Kollektion, und all die wenigen, aber sowas von überzeugenden Videos dazu entdeckt hatte, wollte und musste ich mich nochmal an dieses Thema heranwagen. Bei diesen Lacken gefällt mir insbesondere der Perlenhafte oder eher Katzenaugenartige Effekt, denn man mit dem dazugehörigen mächtig magnetischen Magneten erzielen kann. Je nach Blickwinkel bewegt sich auch der hellere Bereich dreidimensional auf den Nägeln, den man mit dem darüberhalten des Masura Magneten erzeugt. Ihr werdet gleich meinen ersten, aber nicht letzten Versuch mit dem Magnet und dem Magnetlack von Masura in der Farbe Magellanic Clouds sehen, was einem bestimmt noch besser gelingen kann, aber allein wie sich der Magnet bewegt, ist für mich schon eine Sensation, so dass ich euch diese Magnetlacke sehr empfehlen kann. Magellanic Clouds hat in "Holland" "nur" 7,50€/11ml gekostet (...ohne die Versandkosten!), was ich bei dem Effekt völlig ok finde. Dazu gibt es viele weitere Farben für jeden Geschmack, wobei sie nur leider alle wegen dem aktuellen Hype recht schnell überall ausverkauft sind. :(
Aber wie trägt man diesen Magnetlack nun auf? Man soll zuerst einen hellen oder dunklen Lack unter dem Magnetlack auftragen (Ich wollte einen leichten Holoeffekt mit meinem CbL Wine & Roses aus der Herbst LE erzielen, aber der Magnetlack hat ihn zu gut überdeckt, so dass es nichts gebracht hat.), lässt ihn gut durchtrocknen und anschließend trägt man den Magnetlack auf. Dieser lässt sich leicht streifig auftragen, aber es ist völlig egal, da man den mächtigen Magneten anschließend drüberhält. Er ist überigens mächtig, da er sich von fast allem in seiner Umgebung angezogen fühlt! ^^ Dieser lässt jedenfalls alle Streifen verschwinden, da er die im Lack enthaltenen Magnetpartikelchen in Bewegung setzt und wenn man ihn mal senk- und waagerecht über die Nageloberfläche hält, dann erreicht man einen ähnlichen Effekt, wie man ihn bei mir sehen kann. :) Das Ganze hat in meiner Kombination eine Woche gehalten, obwohl ich viel an der Tastatur gearbeitet habe. Die Spitzen sahen am letzten Tag dann nicht mehr so frisch aus, aber ansonsten sah alles noch echt gut aus. Besonders schön finde ich an Magellanic Clouds, dass es Glitzerpartikelchen in sich verbirgt, die sich sehr einfach ablackieren lassen. Letztendlich musste ich meine Nägel wieder sehr oft anstarren, einfach aus dem Grund, weil dieser Magnetlack vom Effekt her sehr einzigartig ist. ♥


 Am Mittelfinger sieht man links Wine & Roses ein wenig durch Magellanic Clouds durchscheinen, aber das war es dann auch. Ich weiß nicht wirklich, wie ich das an der Stelle geschafft hab! ^^

Aus dem CbL Wine & Roses (LE) und dem Masura Magellanic Clouds besteht meine Mani hauptsächlich, natürlich noch mit dem Masura Magneten, den ich ein anderes Mal vorstellen werde, einer Base- und dem Top Coat, siehe die vollständige Liste etwas weiter unten! ;) 

Hier sieht man einmal den Pinsel, mit dem sich der Magnetlack sehr gut auftragen lässt, und dessen Glitzer! ♥

Base
Essie Millionails intense care
Colors by Llarowe Wine & Roses 
(LE, in einer Schicht/just one coat over the base!)

Magnetlack/Magnetic Polish
Masura Magnetic Gradient Kollektion 904-193 Magellanic Clouds 
Masura Magnet

Top Coat
Seche Vite Dry Fast Top Coat 
Masura Magnet
(Wenn man den Magneten nach dem Auftrag des Top Coats wiederholt über den Magnetlack hält, dann ergibt sich daraus ein etwas stärkerer Effekt!/When you hold the magnet over the Top Coat, then it gives you an even stronger magnetic effect.)

It would probably take too long to translate my journey with older magnetic polishes for you, so that I skip that part of my post. It was just a really frustrating part of my "naillife", because of the non consistent results that I had. The main problem with those "older" magnetic polishes were the fact that the magnets were just not strong enough, so that I had a magnetic kind of effect on every second nail or so. So I sadly stopped using them....
But then I discovered those Masura polishes and just had to order some of them, because of the few great videos about their three dimensional effect, wich you can see magically moving on your nails. ^^ This effect is something that you have to see live on your own nails! But today I will try to show a bit of that on my nails. :) This is my first manicure with the Masura Magellanic Clouds from the Magnetic Gradient Collection, a really gorgeous purple colour with a little bit of glitter in it. I tried to get a bit of holo into my manicure, too, but Magellanic Clouds worked like an onecoater over my CbL Wine & Roses. Therefore you can just apply a brighter or darker colour underneath these magnetic polishes. Everything else makes in my opinion no difference. This manicure lasted a good week on my nails with a normal amount of tipwear, but everything else held pretty good on my nails. So I'm overall pretty impressed from these magnetic polishes and just how that strong Masura magnet moves the magnetic particles in every direction you prefer.
Read More

Alverde MED Pflegelotion Heilquellenwasser

In der letzten Woche fiel mir beim so ziemlich alltäglichen Besuch eines dms in der einen Ecke, wo es immer Pflege für recht problematische Häutchen gibt, eine wohl neue Alverde MED Pflegelotion mit Heilquellenwasser auf und irgendwie hab ich mich sehr dafür interessiert, da meine vorherige Bodylotion eh leer war. ^^ Der Kauf einer Bodylotion ist für mich und meiner empfindlichen Haut aber nicht immer so einfach. Ich stehe dann meistens vor dem Regal, während andere einfach ein Produkt in ihr Körbchen legen und gehen, lese mir ewig die INCIs durch und bei dieser Pflegelotion gibt es so einige Inhaltstoffe, die mir gefallen haben. Deshalb gibt es nun auch schon meinen ersten Eindruck dazu. :)


Ich hoffe, dass man die INCIs noch erkennen kann!

Die ph-neutrale Alverde MED Pflegelotion trage ich nun seit ungefähr Dienstag immer morgens und abends auf. Sie ist von der Konsistenz her sehr leicht, obwohl sich in ihr verschiedene Öle befinden, und zieht schnell ein, ohne ein öliges oder klebriges Hautgefühl zu hinterlassen. Die Haut fühlt sich anschließend weich und gepflegt an. Man hat auch nicht das Gefühl, dass man sich andauernd wieder neu eincremen müsste. Diese Eigenschaften gefallen mir in Kombination mit dem mineralstoffreichen Heilquellwasser, welches recht vorne in den INCIs vorkommt, richtig gut. An einigen trockenen/gereizten Hautstellen, die ich als Allergiker einfach immer bei wärmeren Temperaturen habe, sehe ich sogar schon eine deutliche Besserung mit dieser Pflegelotion, vor allem nach so kurzer Zeit. :O Von daher hält sie auf jeden Fall das, was sie verspricht, also bei meiner Haut zumindest. 

Die Mani, die man hier ganz dezent neben dem Swatch der Alverde MED Pflegelotion erahnen kann, folgt bald! Man darf bis dahin gerne spekulieren, was ich da trage! ^^

Ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass ich mir die Pflegelotion aufgrund der genannten Eigenschaften und vor allem wegen ihrer Wirkung immer wieder nachkaufen werde. Sie ist vegan, alkohol- (Bei dem Cetearyl Alkohol darin handelt es sich um einen "guten" Fettalkohol, der die Haut vor dem Austrocknen schützt!) und mineralölfrei, dazu von natrue zertifiziert und kostet 3,25€/200ml
Neben der Pflegelotion befindet sich übrigens im Regal noch eine Gesichtscreme, wenn ich mich nicht irre, aus der gleichen Heilquellenwasser Serie und nun bin ich leider auch sehr neugierig auf diese Creme. :D
Read More

NOTD - Bling Bling Einhorn

Schon lange beschäftigt mich ein Thema, welches mich auf amüsante Weise des öfteren erheitert, und zwar geht es dabei um Einhörner! :D In dieser Woche trug ich je eines dieser Exemplare total stolz auf meinem Akzentnagel in einer Art Decal, welches ich mit einer MoYou Schablone, sheeren Tints, einem violetten Stampinglack und einem phänomenal metallisch schimmernd duochromen Indielack kreiert habe! Mit der Decalmethode kann man solch eine Mani sogar auf der "schwer zu lackierenden Hand" tragen, was halt ein riesen Vorteil ist, und zwar auf  - haltet euch fest - den beiden Händen, also total identisch! Wer hätte das heutzutage *hust* mit all den vorhandenen Techniken nur für möglich gehalten?! ;) Sehr überraschend fand ich es übrigens bei dieser Mani, dass sich die "sheeren Tints" aus dem aktuellen p2 Sortiment sogar gut stampen lassen! Wenn ihr vor allem auf die anderen Nichtakzentnägel schaut, dann entdeckt ihr dort zusätzlich zum Gefunkel feine Linien, die ich mit dem violetten Ton 060 carousel und der Uber Chic Schablone 2-02 gestampt habe! 
Das Einhorn ließ sich aufgrund des Gefunkels in seiner Umgebung etwas schwer mit der Kamera einfangen, aber ich hab mein Bestes gegeben, um meine "Bling Bling Einhorn" Mani so gut es geht hier zeigen zu können. Es war übrigens nicht ganz so einfach zu stampen, aber nach einigen Stampingversuchen klappte auch das und so schaut die Mani letztendlich aus:




 Die Beiden! ♥ Links: Pink Fluffy Unicorns Dancing On Rainbows. Rechts: Savvy Trinket (One Coater!)

Base
Essie Millionails intense care
p2 Gloss Goes Neon 060 Carousel 
(Den sheeren Violetton habe ich in einer Schicht als farbige Base lackiert, damit ich ich all den Glitzer später einfacher vom Nagel ablackieren kann!/This sheer violet base was applied in just one coat, so that I am able to get all that glitter much easier off my nails soon!)

Glitter
Glam Polish Pink Fluffy Unicorns Dancing On Rainbows
(LE! Das ist mein erster Glam Polish Lack, natürlich passend zum Einhorn Thema! :D Aufgetragen habe ich ihn in einer Schicht, in der es gut deckt. Durch die rötlich violette Base wirkt es wärmer, wobei es eher ein kühler Ton ist. Das ist sehr interessant!/This one is applied in just one coat above the sheer violet base!) 

Stamping
MoYou XL Single Marshmallow Stamper - Transprent - Sticky & Creative Shop Scraper
El Corazon - Cuticle Defender CD2-06 Clear - liquid skin protective film latex free
Dotting Tools
 MoYou Origami 05 und Uber Chic Collection 2-02
Jolifin Stamping-Lack Neon Purple & Emily de Molly Savvy Trinket (Einhorn/the unicorn)
p2 Gloss Goes Neon 060 Carousel (Die feinen Linien!/the fine lines!), 070 Skycoaster (Wölkchen/the clouds) und 010 Spaceshot (Regenbogen/the rainbow)

Top Coat
Seche Vite Dry Fast Top Coat
(Ich frage mich, wie dieser Top Coat nur so gehypet sein kann, da es sehr streng "duftet"! Aber es trocknet den Lack halt sehr schnell durch, was sensationell ist!)

Today you'll see a NOTD that cheeres my life in an amusing way, and indeed it has something to do with Unicorns! :D In this week I wore one of these very proudly on each of my accent nails. These little origami style unicorns are made with sheer tints, a purple stampingpolish and a phenomenal metallic shimmering duochrome indiepolish and of course a stamping plate. With the decal method you can wear such a manicure even on the "difficult to be painted hand", which is a huge advantage and both of your hands will have an identical look!
If you look at the other non accent nails, then you discover there in addition to all that glitters some fine lines, who are stamped with my violet sheer tint and the Uber Chic plate 2-02! 
 The unicorn was not quite so easy to stamp, but after a few tries I was able to pick it up from the MoYou plate. It was a little bit hard to capture with my camera, because of all that glitter around it, but I've done my best to show as much of it as possible. :)
Read More

LunatiCK Cosmetic Labs - Apocalipsticks

In meinem letzten Post hatte ich ja schon angemerkt, dass ich noch mehr über LunatiCK Cosmetic Labs zu berichten habe, und zwar wollte ich gerne noch "kurz" etwas zu den Apocalipsticks sagen, die meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit benötigen! ;)



Bis auf das Phenoxyethanol gaaanz hinten sehen die INCIs der Apocalipsticks glaube ich gut aus, also soweit ich sie deuten kann. 

Man entschuldige, dass Lacrimosa ein wenig auf dem Kopf steht! ^^

 Vlnr.: RPG, Bruja und Lacrimosa.

Lacrimosa im Detail! :O Es sieht live noch beeindruckender aus, als man es hier vielleicht erahnen kann! Erinnert ihr euch an die Dazzleglass Lippies von MAC? Lacrimosa ist wie eine etwas dezentere Version des Finishs, nur noch mit einem "marmeladigen" Grundton!

Mir ist es ja grunsätzlich egal, wie Verpackungen aussehen, naja wenn ich nicht mehrere Euronen dafür draufzahle, aber huiuiui ... Die Verpackung der Apocalipsticks ist einfach zu schön! Diese sehen ja aus wie "Kugeln" und ich finde, dass sie auch sehr hochwertig sind. Selbst das Logo findet man unten, sowie die üblichen Namen der Lippenstifte. Es ist also alles recht "schlicht", einzigartig, aber besonders gestaltet und sowas spricht mich gerade sehr an.
Die Apocalipsticks sind vegane und tierversuchsfreie Lippies, sowie auch frei von Talc, einem eher günstigen Füllstoff, der in Kosmetikprodukten egal ob günstig oder teuer gerne mal verwendet wird. Abgesehen davon sind diese Lippenstifte sehr langanhaltend! Wer hätte es gedacht, dass vegane Lippies ein Mittagessen und einen Kaffee überleben, ohne danach unbedingt aufgefrischt werden zu müssen! Das ist eine Eigenschaft, die ich an den von mir in "England" bestellten drei Tönen dieser Apocalipsticks sehr schätze.
Bestellt hatte ich mir vor vielen Wochen zu aller erst RPG, der vom Namen her an RPG Spiele angelehnt ist. Eine Faszination habe ich dafür leider nie entwickelt, aber den Lippie finde ich als einen etwas anderen/gerade sehr trendigen Nudeton mit dezentem Graustich auf den Lippen phänomenal! ^^ Der dezente Graustich ist im Swatch irgendwie untergegangen, aber er ist definitiv da, wenn man ihn auf den Lippen trägt! Die etwas dunklere, eher violettere Variante namens Bruja und den duochromen/limitierten Lacrimosa bestellte ich mir dann anschließend, weil ich wie gesagt von RPGs Halt und irgendwie auch durch das eher cremig pflegende, aber nicht glänzende Finish sehr begeistert war.
Beachtet bitte, wie Lacrimosa im Swatch changiert! Dieses ganz Helle, an dem meine Kamera eskaliert ist, ist live eher frostig blau und sehr sehr fein schimmernd! ♥ Lacrimosa ist nicht allzu deckend in einer Schicht, aber auch nicht ganz sooo sheer, da es diesen rötlich himbeerigen Grundton besitzt. Es ist von der Konsistenz auch etwas weniger cremig, als die anderen Beiden, aber alle Drei fühlen sich sehr angenehm auf den Lippen an.

 Vlnr.: RPG, Bruja und Lacrimosa. Lacrimosa deckt in zwei Schichten ganz gut und funkelt herrlich duochrom vor sich her, ohne das man das Gefunkel auf den Lippen wahrnimmt. Die anderen Beiden decken schon in einer Schicht.


Bruja hatte ich mir ja als eine Art Dupe zum limitierten MAC Plum Princess aus der Chris Chang LE  vorgestellt, den ich vor einigen Wochen dann doch noch glücklicher Weise ergattern konnte, da ihn mir eine liebe Freundlin blitzschnell im MAC OS mitbestellt hatte, nachdem ich es einfach mal aufgegeben hatte, ihn bestellen zu wollen. Wir werden aber gleich sehen, dass sich Bruja und Plum Princess nicht wirklich ähneln und auch keine Dupes sind, obwohl ich es mir ganz stark eingeredet und gewünscht hatte! ^^ Ich finde aber, dass sie sich irgendwie in der gleichen "Farbrichtung" befinden und auf den Lippen wird kaum jemand wahrnehmen können, ob man nun Plum Princess oder Bruja trägt! :)

 Links: MAC Plum Princess (Chris Chang LE), rechts: Bruja. Beide sind in einer Schicht ohne eine Base geswatcht!

Man beachte, dass bei der Bestellung bei Cutecosmetics, einem englischen Onlineshop, bei dem es die Apocalipsticks gibt, noch Versandkosten anfallen, die ich für eine Auslandsbestellung aber im Vergleich zu anderen Onlineshops noch ok finde. Dafür ist euer Päckchen aber versichert und kommt gut verpackt/zügig an! RPG, Bruja und Lacrimoso kosten je 9,99 Pfund, das sind dann etwa 11,95€.
Read More

Lunatick Apocalipslick - Grave Heart Shift

Violette Lippenstifte/Liquid Lipsticks sind gerade ein Phänomen, dem ich nur schwer widerstehen kann. Früher fand ich solche Töne eher unerreichbar für mich, da sie farblich in der Lippiewelt nicht wirklich existiert haben. Vielleicht habe ich diese Farbfamilie auch einfach nur verdrängt, denn mit der Zeit wird man immer mutiger mit dem Tragen von exotischeren Farben jenseits von Nude/Rot/Pink und so interessiere ich mich seit einiger Zeit doch sehr für solche Töne. Dazu freut es mich, dass man solch spezielle Farben auch in veganer Form heutzutage findet, mit einem für mich sehr guten Halt, gepaart mit einer Pigmentierung, die ich gerade für einen veganen Liquid Lipstick als sehr gelungen empfinde. Wenn ich mir z.B. morgens etwas auf die Lippen auftrage, dann möchte ich, dass es mein Mittagessen und das Trinken zwischendurch mindestens übersteht. Zu dieser Kategorie gehören die LunatiCK ApocalipSLICKs von LunatiCK Cosmetic Labs.  Man kann mit diesen Liquid Lipsticks essen und trinken und es hält einfach wunderbar! Hiervon besitze ich die Variante Grave Heart Shift seit einigen Wochen, die ich seit dem sehr gerne trage, und so schaut dieser eher graustichige Violetton nun aus:


 Die INCIs!

Es heißt ja eigentlich Grave Heart Shift, aber es möchte wohl auch gerne Grave Heart genannt werden! ^^


Ich bin mir ziemlich sicher, dass man diese Marke nicht wirklich kennen wird, aber wenn man sie kennenlernt, dann wird man sie glaube ich sehr in sein Herz schließen. ;) Ich hatte irgendwann einen Lippie dieser Marke namens RPG (Review folgt bald!) spontan bestellt und seit dem trage ich ihn recht häufig, sowie auch den ApocalipSLICK in Grave Heart Shift. Ich denke sogar schon nach, mich bei den weiteren Tönen umzuschauen, denn vom Tragegefühl ist Grave Heart Shift auf den Lippen kaum spürbar, schön pflegend und nicht austrocknend. Das Finish ist schwer zu beschreiben, aber ich finde, dass es einem Amplyfied Finish von MAC ähnelt, aber es kommt halt in flüssiger Form daher. Mit dessen Applikator lässt es sich auch gut auftragen, was dann aber recht intensiv sein wird, da es einfach eine starke Pigmentierung besitzt. Als ich es letztens einmal mit einem Pinselchen aufgetragen hatte, sah das Ergebnis z.B. viel "natürlicher" aus, so wie in dem folgenden Lippenswatch! :)

 Das ist der Swatch in einer Schicht! :O

Man entschuldige die wechselhaften Lichtverhältnisse, aber das ist auch wieder nur eine Schicht auf meinen Lippen! :O

Preislich liegt der ApocalipSLICK bei 8,99 Pfund/7g. Das sind in etwa 11€! Da es sehr gut pigmentiert ist, empfinde ich es dazu als sehr ergiebig! Diese Liquid Lipsticks sind übrigens 100% tierversuchsfrei, talcfrei und haben eine vegane Formulierung. Bestellt habe ich es bei CutECOsmetics, einem englischen Onlineshop mit übrigens wunderschönen Pigmenten. ♥ Man beachte, dass hierbei aber wieder einmal Versandkosten dazukommen.
Read More

Das gestampte Marbling feat. Snow White

Vor einiger Zeit hatte ich ja einen kleinen einleitenden "Infopost" über Stampingschablonen mit Marblingmustern veröffentlicht, weil ich das Thema einfach sehr spannend finde, und heute gibt es nun passend dazu ein Nail of the Day, was ich wieder einmal eine Woche lang getragen hatte. Man könnte es also auch gut Nail of the Week nennen! ^^ Hierfür hatte ich meinen erst kürzlich in Holland (Holland = Hypnotic Polish!) bestellten Thermolack namens Snow White aus der Femme Fatale Enchanted Fables LE als Grundfarbe in drei Schichten lackiert, da es doch etwas sheerer ist, und anschließend hatte ich einen Teil des großen Marblingmusters der Bundle Monster + Sloteazzy Schablone zweifarbig/fast schon wieder marbleartig drüber gestampt. Das klingt alles wieder dezent unnötig kompliziert, aber es hat echt viel Spaß gemacht. :D Ich fand, dass das Stamping ein wenig etwas von einem Aquarell hatte, weil die beiden von mir verwendeten Stampinglacke zusammen so herrlich miteinander harmonieren. Das Ganze war schon sehr bunt, denn der Thermolack wechselt ja seine Farbe von einem Gelb mit Grünstich (warm) zu einem wunderschönen frischen Rotton (kalt). Das gepaart mit dem Stamping sah schon recht interessant aus. ^^ 

Some time ago I wrote a small introductory about some stamping motifs with marblingdesigns over here, because I find that topic very exciting, and today I will show a little example of this in a Nail of the Day, which I had worn for one whole week a few weeks ago. Therefore you can also imagine this post as a Nail of the Week! ^^ For this I took my recently bought Snow White from the Femme Fatale Enchanted Fables LE as the base colour in three coats. I needed those three coats, because it is a little bit more on the sheer side in the first coats. Then I took a part of the large marbling motif of the Bundle Monster + Sloteazzy plate and this was stamped in two colours almost marble-like onto my nails. This all sounds again subtly unnecessarily complicated, but I thought that this could look funny on the nails. :D The stamping had also a little bit of a watercolorish look to me, because the two stampingpolishes harmonize so beautifully together. The whole thing was very colorful, because Snow White changes its colour from a yellow with green undertones (warm) to a beautiful fresh red tone (cold) so fast. It reacts just very quickly to the heat/ cold situation and has without a top coat a mat finish. It also has a very fine bluish shimmer in it that can be seen very well, if it has changed to red. The manicure stayed for one week on my nails, where I worked pretty much with the computer, and this was very impressive for me. The Femme Fatale polishes are 3 Free, vegan and, unfortunately just like all indiepolishes, only available online, for example at Hypnotic Polish or Rainbow Connection, where you also can find the Bundle Monster plates. 



 Wie anders Snow White doch in der Flasche aussieht! :O Mit dem Pinsel kann man übrignes sehr gut an die Ränder lackieren.

  So sah es auf der Schablone aus, während ich gestampt habe! ^^
 
Base 
Essie Millionails Treatment 
(Bei dieser Base werde ich jetzt einige Zeit lang bleiben. Sie ist zwar teurer, aber ergiebig/dafür soweit immer in der Drogerie zu finden und meine Nägel lieben sie leider wegen dem darin enthaltenen Nylon!) 

Farblack/Polish
Femme Fatale Enchanted Fables LE Snow White
(Drei Schichten/three coats!)

Stamping
MoYou XL Single Marshmallow Stamper - Transprent - Sticky & Creative Shop Scraper
El Corazon - Cuticle Defender CD2-06 Clear - liquid skin protective film latex free
Bundle Monster + Sloteazzy Schablone
Jolifin Stamping-Lack Neon Purple & Light Mint
(Hiermit habe ich versucht einen dezenten Marblingeffekt in dem Stamping zu erzeugen./With these two polishes I tried to achieve a marbled effect in my stamping.)

Top Coat
inm Out The Door
(Eine Schicht/one coat!)

Snow White reagiert übrigens sehr schnell auf die Wärme/Kälte und besitzt ohne einen Top Coat ein mattes Finish. Darin befindet sich außerdem noch ein sehr feiner bläulicher Schimmer, den man sehr gut sieht, wenn der Lack rot ist. Der Halt war in der einen Woche, wo ich mit der Mani sehr viel am PC gearbeitet habe, sehr überzeugend, nur gegen Ende der Woche sahen einige Spitzen dezent abgenutzt aus, was aber auch normal ist. Die Femme Fatale Lacke sind 3 Free, vegan und sind leider nur, wie alle Indielacke, online zu ergattern. Snow White kostet ohne die Versandkosten 10,50€/9ml. Die Bundle Monster Schablone hatte ich vor Ewigkeiten dann doch mal bei Nailways, auch in Holland, bestellt. Da fand ich die Versandkosten ok und sie kostet dort 6,29€.
Read More

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena