Sukin Certified Organic Rose Hip Oil

In meiner kleinen "alles muss unbedingt Rosenöl beinhalten" Phase war ich einmal einem Rosen Öl der Marke Sukin begegnet, was ich nun bestimmt schon seit Monaten je nach Bedarf mal weniger oder auch öfter täglich in meiner Morgenroutine integriert habe. Sukin ist ja eine Marke, die man bestimmt nicht kennt, wenn man keinen TK Maxx in der Nähe hat! Ich kannte sie ja selbst nicht wirklich, aber manchmal macht es halt unheimlich viel Spaß, neue Marken und Produkte zu entdecken! Grundsätzlich gibt es diese Marke ja leider nur online zu für mich recht hohen Preisen zu ergattern. Irgendwann gab es im TK Maxx jedenfalls so viele Sukin Produkte und ich fühlte mich davon, also eher von den Inhaltsstoffen und der allgemeinen Philosophie dieser Australischen und vor allem zertifiziert naturkosmetikartigen Marke, sehr angefixt. Deshalb besitze ich neben dem Rosenöl noch eine andere Creme und einen Toner dieser Marke, sowie auch einen für mich göttlichen Conditioner, der meine Haarlängen soweit echt gut pflegt! All die Produkte, die ich von Sukin besitze, haben meiner Meinung nach gute Inhaltsstoffe, wie z.B. Aloe Vera (...und das als eines der ersten Stoffe in den INCIs!!), viele pflegende Öle wie u.a. Avocadoöl und Rosenöl! Selbst in dem Conditioner findet man Rosenöl! :O Ich mein, wie toll ist das bitte? ^^ Aber kommen wir zurück zu dem Rosenöl, der sich Certified Organic Rose Hip Oil nennt!

 Sehr interessant fand ich übrigens, dass es in der Verpackung noch eine Protein Haarmaske als Pröbchen dazu gab, die ich schon aufgebraucht habe. So hat man gleich noch die Möglichkeit, andere Produkte der Marke kennenzulernen.

Für gewöhnlich findet man das Rosenöl glaube ich als Rosa Canina in den INCIs. Rosa Eglanteria ist einfach nur eine andere Rosenart, wenn ich das richtig verstanden habe.

Hierbei gefällt mir, dass es wirklich nur aus Wildrosenöl besteht und sonst nichts! ♥ Nach genau solch einem Öl hatte ich immer gesucht, denn ich will eher kein Rosenöl haben, wo ich in den Inhaltsstoffen z.B. als erstes Sonnenblumenöl oder ähnliches und ziemlich weit hinten das Rosenöl finde, was ja dann am wenigsten drin enthalten sein wird. Das sind dann eher Produkte, in denen ich persönlich nicht wirklich investieren würde, aber so etwas muss jeder wie immer für sich entscheiden. Natürlich muss man schauen, ob man solch ein Öl überhaupt braucht oder vor allem auch verträgt. Ich habe ja eine ölige Haut und in letzter Zeit habe ich recht gute Erfahrungen mit diversen Ölen bei meinem Hauttyp gemacht, so dass ich sie mir gerne in einigen Tröpfchen mal so vor dem Eincremen auf die Haut gebe bzw. auch gerne einige Tröpfchen in eine Creme an sehr kalten Tagen mit reinmische. Wenn es mal wärmer ist, dann benutze ich ein Öl auch mal ohne mich anschließend einzucremen, da es für meine Haut jedenfalls gepaart mit dem Tonisieren als Pflege völlig ausreicht. Wie man sieht, sind solche Öle also recht vielseitig anwendbar und deshalb möchte ich auf solch ein Produkt nicht mehr in meiner Pflege verzichten.



Gerade in letzter Zeit hatte ich einige trockene Stellen aufgrund einer glaube ich dezenten Umstellung durch  eine "säurehaltige" Creme, die meine Haut leider nicht wirklich mag, jedenfalls nicht jeden Tag, und ich fand dieses Öl sehr hilfreich gegen die Trockenheit. Es macht meine Haut weicher und "durchfeuchtet" sie dazu gut, so dass die Trockenheit nun auch wieder weg ist. Das Öl zieht, nachdem es aufgetragen worden ist, schnell ein und es ist auch sehr leicht, wodurch man es auf der Haut gar nicht mehr wahrnimmt. Dadurch, dass das Öl keine Konservierungsstoffe usw. besitzt, sollte man es glaube ich so zügig wie möglich aufbrauchen, aber die Menge selbst ist echt sehr ergiebig. Man braucht ja nur einige Tröpfchen pro Anwendung und mit der Pipette lässt es sich gut dosiert auftröpfeln! Erwähnenswert finde ich noch, dass in dem Öl keine künstlichen Duftstoffe, Mineralöle, Parabene und weitere eher künstliche Stoffe enthalten sind und es vegan ist. Ich finde sogar, dass es sehr neutral duftet. 
Das Certified Organic Rose Hip Oil hat mich bei TK Maxx 14,99€/25ml gekostet. Ich glaube, dass ich wohl ein dezentes "Schnäppchen" erwischt habe, da es online in der doppelten Menge knapp 86€ kostet! :O
Read More

NOTD - My Broken Down Crop Duster

Meine aktuelle Mani, die ich erst gestern frisch lackiert habe, muss heute einfach unbedingt hier gezeigt werden, weil sie so krass regenbogenartig holot, wie fast kein anderer dunkler Hololack! Es holot sogar noch ein bisschen mehr als Color Clubs Beyond, der in seiner Holokraft meiner Meinung nach kaum zu schlagen ist! ^^ Ihr seht nun gleich den Colors by Llarowe My Broken Down Crop Duster, der einfach nur wunderschön bei Kunstlicht funkelt! Es ist schon wieder ein dunkelbrauner und linearer Hololack, aber dieses Mal mit kupferfarbenem Schimmer, der ihn bei Tageslicht ein wenig rötlich violett erscheinen lässt. Es ist dadurch sehr einzigartig, wie ich finde. Llarowe macht für mich eh qualitativ eines der besten Hololacke, die (bei mir) mit einem Top Coat gut halten, vor allem einfach aufzutragen sind und man kann sie total leicht ablackieren, quasi wie Cremelacke. ;) Dieses Exemplar holot sogar recht auffällig bei dezentem Tageslicht! :O Ihr dürft euch nun gerne angefixt fühlen und so schaut My Broken Down Crop Duster herrlich funkelnd bei Kunstlicht auf meinen fast schon übertrieben langen Nägeln aus! ^^

My current manicure that I'm wearing freshly since yesterday, just has to be shown over here, because it holoes like a rainbow and its intensity is like almost no other dark holografic polish, that I have seen yet! It even holoes a little more than Color Clubs Beyond, which is hardly beatable in its holografic strength! ^^ So now you'll see My Broken Down Crop Duster from Colours by Llarowe, that just beautifully sparkles in artificial light! It is again a dark brown and linear holografic polish, but this time with an added coppery sheen that makes it appear reddish and somehow dark purply by daylight. It seems therefore very unique to me. Maybe I haven't said it often enough, but I really love the quality of all Colors by Llarowe polishes. They last (with a top coat) without chipping for many days on my nails, they are easy to apply and also easy to remove, almost like a cream polish. ;) This one even holoes in decent daylight! :O So you now are allowed to get fixed on this polish, as we Germans say, and that's how My Broken Down Crop Duster looks in artificial light on my almost exaggerated long nails! ^^



Wie es einfach wunderschön holot! ♥

Base 
Essie Millionails Treatment

Farblack/Polish
Colors by Llarowe My Broken Down Crop Duster
(In zwei dünnen Schichten/two thin coats!)

Top Coat
inm Out The Door
(Eine Schicht/one coat!)

Ich hatte ihn übrigens wie fast immer in "Holland" für glaube ich 12,90€/12ml bestellt, aber dort gibt es ihn zurzeit leider nicht mehr. Vielleicht gibt es dort irgendwann wieder mal einen "Restock", aber man weiß es nicht.
Read More

MAC Retro Matte Liquid Lipcolour

Als es so gegen Ende der letzten Woche die MAC Retro Matte Liquid Lipcolours endlich gab, die ich seit einiger Zeit sehnsüchtig erwartet hatte, musste mein Bestellfinger leider wieder etwas eskalieren und einige tragbare und eher "exotischere" Farben aus dieser Reihe bei Douglas bestellen. Heute kamen sie dann schon an und nun gibt es auch schon meinen ersten Eindruck zu diesen unendlich matten "Liquid Lipsticks". 

 Von links nach rechts: High Drama, Recollection, Quite The Standout und Rich & Restless. 

 Hier sieht man den Applikator von Quite The Standout. Es lässt sich damit soweit gut auftragen. 

 Die INCIs von Quite The Standout und auch den anderen Tonen! Interessant finde ich hierbei, dass bei allen sowohl Vitamin E, als auch Avocado Öl ziemlich weit oben zu finden ist.

 Lippenswatch: Quite The Standout

Swatches und Vergleiche! Alle Lippies haben hier ein mattes Finish.

Während andere vielleicht schon diverse Liquid Lipsticks von z.B. Coloupop etc. haben, sind diese meine ersten Lippies dieser Art und deshalb kann ich diese wenn dann nur mit meinen normalen matten MAC Lippies spontan vergleichen. Als ich Quite The Standout und Rich & Restless am swatchen war, viel mir auf, dass Rich & Restless dem Tropic Tonic (Die kleine Schwester von Toxic Tale! ;)), den man in den erst seit kurzem erhältlichen matten Lippenstiften bei MAC findet, sehr ähnlich sieht und Quite the Standout geht auch in die Richtung von Barbecue, den es mal in der Toledo LE gab. Farblich ähneln sie sich also ein wenig, wobei ich jetzt nicht von Dupes sprechen würde, denn die Retro Matte Liquid Lipcolours sind vom Finish her sowas von deckend und, wie ich finde, dazu matter. Diese Liquid Lipsticks sind das matteste, was ich je entdeckt habe und wie man vielleicht weiß, mag und trage ich ja nur matte Lippies! Hier reicht wirklich eine kleine Menge auf den Lippen schon aus, die man am besten mit der Spitze des Applikators aufträgt und dann gut antrocknen lässt. Eine dünne Schicht deckt wirklich wunderbar, bis auf vielleicht bei High Drama, denn bei dem sehr dunklen Ton braucht man eher zwei dünne Schichten, die dann aber gut decken. Dadurch, dass sie seeeeeehr matt sind, betonen sie so gut wie jede Lippenfalte, wie ich bei Quite The Standout bemerkt habe, also sogar die Fältchen, von dessen Existenz man nie gewusst hat! ^^ Das fällt grundsätzlich live jetzt nicht soooo sehr auf, wie in dem Lippenswatch im Makro Modus, den ihr sehen könnt, aber diese flüssigen Lippies benötigen auf jeden Fall eine gute Base drunter, auf die ich heute spontan verzichtet hatte. Diesen Fehler werde ich kein zweites Mal machen! ^^ Quite The Standout, den ich heute getragen habe, besitzt sogar ohne eine Base einen phänomenalen Halt und er fühlt sich jetzt nicht trocken auf den Lippen an, aber man spürt ein wenig, dass etwas auf den Lippen da ist. All das empfinde ich soweit nicht als störend. Ich hab natürlich schon etwas gegessen/getrunken und er sitzt immer noch wunderbar an Ort und Stelle, seit heute Morgen! :O Ich hoffe, dass MAC diese Lippies vielleicht noch etwas weiter verbessert, also eher vom Tragegefühl mehr so in die Richtung der matten Lippenstifte, die man ja gar nicht auf den Lippen wahrnimmt. Das fände ich auf jeden Fall wunderbar! Ansonsten freue ich mich schon darauf, die anderen Drei in den nächsten Tagen zu tragen, vor allem Recollection! ♥ Wenn ihr noch Lippenswatches zu den weiteren Farben sehen wollt, dann lasst es mich gerne in den Kommis wissen. :)

Die Retro Matte Liquid Lipcolours kosten übrigens je 25€/5ml, sie sind also nicht ganz so günstig, aber ich denke, dass sie wie schon gesagt aufgrund ihrer hohen Deckkraft sehr ergiebig sein werden. Sie sollen wohl auch permanent im Sortiment bald erhältlich sein, wie ich gelesen habe. Da ich ungern jenseits von Europa einkaufe, weil mir der Aufwand dafür grundsätzlich zu übertrieben umständlich erscheint, finde ich es toll, dass es solch ein Produkt nun auch bei uns zu kaufen gibt, dazu noch in so vielen tragbaren Farben! ♥ Würde ich sie empfehlen? Um ehrlich zu sein bin ich mir da nach nun einem Tag, an dem ich einen Ton erst getragen habe, noch nicht so einig drüber. Sie sind halt seeeehr matt und das mag vielleicht nicht jeder oder doch? Man weiß es nicht. ^^ Also schaut sie euch bei Gelegenheit an den vielen Countern oder in den Stores demnächst an, wo ihr sie dann auch swatchen könnt, um euch eine eigene Meinung über die Lippies zu bilden. ;)

Update, März 2016
Mittlerweile habe ich alle Vier öfter getragen und nun denke ich, dass es vielleicht an der Zeit ist, ein abschließend kurzes Update zu den Retro Matte Liquid Lipcolours hier dazulassen. Ich habe bemerkt, dass Quite The Standout am besten auf meinen Lippen hält, dicht gefolgt von Rich & Restless. Ich kann mit beiden etwas essen und trinken und sie halten gut. Die beiden "exotischeren" Töne namens Recollection und High Drama kann man mal zum Kaffeetrinken tragen, das halten sie locker aus und ich finde, dass sie phänomenal/besonders aussehen! Aber ein vollwetiges Mittagessen halten sie bei mir nicht aus, nicht mal mit einer Base oder einem Lipliner drunter, wobei, vielleicht bräuchte ich auch mal bessere Lipliner. ^^ Ich weiß jedenfalls nicht woran das liegt, denn nach dem Essen lösen diese Beiden sich bei mir von der inneren Lippenmitte auf und man fühlt das auch irgendwie an den Lippen. Ob diese Beiden sich nun bei jeder Lippe so verhalten, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Read More

Das gestampte Water Marbling

Vor ungefähr einer Woche hatte ich meine ganzen Stamping Schablonen aufgeräumt, da sich mittlerweile *hust* eine Menge Schablonen bei mir "angesammelt" haben. Mir fehlte da einfach irgendwann der Überblick, weil sie gefühlt überall verteilt herumlagen, und so richtete ich mir endlich einen kleinen Arbeitsbereich für all mein Stampingzeug ein. Nun, da mein kleiner Stampingbereich gut eingerichtet ist, möchte ich mich etwas am Swatchen einiger Schablonen jenseits all meiner Manis versuchen. Das ist bis jetzt noch etwas komisch für mich, da mir darin die wohl Übung fehlt, wie ich bemerkt habe, und ich das auf den Nägeln irgendwie viel besser hinbekomme, aber es sind ja nur Swatches und diese können euch dann einen ersten kurzen Einblick über die Schablonen verschaffen, natürlich nur, falls euch das überhaupt interessiert. ;)

Heute gibt es thematisch erst einmal Swatches zu all den von mir entdeckten Water Marble Designs, die es so zum Stampen gibt. Man mag es kaum glauben, aber davon gibt es, wie man gleich sehen wird, so einige! :) Natürlich gibt es bestimmt noch viel mehr Schablonen mit solchen Designs (Von Bundle Monster gibt es sogar eine Schablone nur mit solchen Water Marble Designs aus einer recht aktuellen Blogger Kollektion, die mich gerade wirklich sehr anlacht! ^^), aber aufgrund meines Interesses an solchen Mustern kann ich euch auf jeden Fall eine kleine, aber feine Auswahl zeigen. Die Swatches habe ich übrigens mit dem wet n wild Black Creme und dem (alten) Creative Shop Stamper & Scraper gemacht.

 Dieses Muster kennt ihr vielleicht von meiner Silvester Mani! :) Sie ist so toll und man findet sie auf der Uber Chic Collection 6-01 Schablone.

 Das recht geswirlte Muster findet man auf der Uber Chic Collection 2-01.

MoYou Fashionista 04

MoYou Illusion 05

Dieses Muster ist ja fast schon dreidimensional! ^^ Sie ist auch auf der MoYou Illusion 05 zu finden!

 MoYou Doodles 04

Auf der MoYou Kaleidoscope 06 Schablone gibt es zwei blümchenartige Muster, die genauso gut Marblings sein könnten! Diese habe ich jenseits des Blogs schon oft getragen und ich mag sie wirklich sehr gerne.

MoYou Kaleidoscope 06

Mein Interesse an solchen Designs entstand daraus, dass ich grundsätzlich gut im Wasser marbeln kann, nur ist mir das Clean-Up danach mittlerweile sagen wir mal zu "anstrengend", auch mit all dem Getape oder  Liquid Latex! Deshalb hatte ich irgendwann begonnen, nach Stamping Schablonen zu suchen, die watermarbleartige Muster haben. Durch ein Stamping kann ich jedenfalls das Ganze einfacher auf die Nägel positionieren, egal ob klassisch gestampt oder als Decal weiterverarbeitet. ;) Der größte Vorteil für mich liegt dabei natürlich darin, dass man die Nagelränder mit dem Liquid Latex wunderbar leicht sauber bekommt. 

Abgesehen von diesen Swatches/Schablonen gibt es noch übrigens von Pueen die riesen große Fireworks Festival Schablone, auf der man sehr viele abstrakte Marbling Muster findet! Die Schablone finde ich eh aufgrund der teilweise größeren Muster sehr empfehlenswert, vor allem, wenn man längere Nägel hat. Dazu ist sie sehr vielseitig und sie besitzt ein riesen Water Marble Muster, welches DAS klassischste Marblingmuster ist, was man glaube ich überhaupt kreieren kann.
Wer also nach einer "einfacheren" Alternative zum herkömmlichen Water Marbling sucht, kann auf diese Weise auf jeden Fall eine Menge Zeit wegen dem Clean-Up sparen. Durch ein gestamptes Marbling hat man dazu immer das gleiche Muster auf jedem Nagel, was mir persönlich gefällt. Das mit dem exakten Positionieren des Musters war auch eines meiner Problemchen mit dem Water Marbling und hiermit ist das Problem nun wohl gelöst! ^^ Ob man das jetzt immer so exakt mag, ist natürlich wieder vom Geschmack abhängig. ;)
Read More

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena