EQ EVOA Stick LSF 50

Das Thema Sonnenschutz ist ja immer allgegenwertig für mich und auch hoffentlich für euch, also nicht nur im Sommer! Ich finde dieses Thema umso wichtiger, da sich in meiner Pflegeroutine ja immer AHA und BHA Cremes/Produkte, womit ich meine Haut oder vielmehr die Poren abends oder auch mal tagsüber "behandle", befinden. Um meine Haut deshalb allein schon zu schützen, musste ich mich ungefähr im letzten Sommer gezwungenermaßen wieder auf die Suche nach einem neuen Sonnenschutzmittelchen machen. Meine geliebte Babylove Sonnencreme aus dem dm, die noch halb voll war, hatte einfach beschlossen, seitlich aufzuplatzen und auszulaufen. Ich dachte dann, dass ich sie mir halt nochmal nachkaufe, da ich bis dahin sehr zufrieden mit ihr war und sie wirkte dazu wie ein wunderbarer Primer gegen meine aggressiv ölige Haut. Also ging ich in die nächste dm Filiale und sah dann aber, dass sich bei dem Produkt so einiges in den INCIs geändert hatte. Ich nahm die "neuere" Version dann aber trotzdem nochmal mit, obwohl ich mit den INCIs nicht zu 100% zufrieden war, denn in der Creme befindet sich jetzt u.a. Alcohol Denat, wovon ja in vielen Blogs bei Pflegeprodukten abgeraten wird.  Mich stört dieser Stoff nun nicht soooo sehr, weil ich dagegen nicht allergisch reagiere. Bei der neueren Version bemerkte ich nach einiger Zeit, dass sie sich in ihrer Konsistenz zwar zum besseren verändert hatte und somit einfacher zu verteilen war, aber sie wirkte bei mir nicht mehr so wie ein Primer, was ich schade fand, da die alte Version für mich gerade deshalb ein wichtiges Produkt in meiner Pflege- und Beautyroutine war. Deshalb hatte ich viele Tage lang gegoogelt, mir Blogposts über Sonnencremes verinnerlicht und irgendwann stieß ich dann auf einen Sonnenschutz in Stickform von EQ EOVA mit einem LSF 50, welches es lustiger Weise in vielen verschiedenen Farben gibt. Der Stick schützt mit Mineralfiltern vor UVA- und UVB-Strahlen, sogar vor Kälte, Wind usw.. Sie ist Ecocert-zertifiziert, frei von chemischen Filtern, PEGs, Parabenen und dazu allergen- und tierversuchsfrei. Da es sie z.B. bei Douglas für 14,99€/10g (...eine sehr ergiebige Menge!) gibt und mich die INCIs sehr angesprochen hatten, hatte ich es dann einfach mal bestellt und seit dem benutze ich es auch. So schaut es im Detail aus:



Wie man sieht, hatte ich mich für die weiße Variante entschieden. Für die anderen Farben bin ich leider nicht mutig genug! ^^ Ich finde es morgens sehr einfach im Auftrag, da man den Stick halt schnell auftragen und anschließend verteilen kann, und es ist auch nicht wirklich spürbar, wenn sie denn einmal gut eingearbeitet ist. Die weiße Farbe ist recht dezent und weißelt auf der Haut nicht. Man sollte vor dem Auftrag nur die Haut gut tonisieren und mir ist auch aufgefallen, dass sie sich über ein Gesichtsöl z.B. am besten verteilen lässt. Ohne all das Prozedere vorher ist es zwar verteilbar, aber das Ganze dauert dann vielleicht ein- bis zwei Minütchen länger, also bei mir zumindest. Man findet in den INCIs recht weit hinten übrigens Duftstoffe, aber diese sind für mein Näschen nicht wahrnehmbar.
Für den Sommer/ dem frühen Herbst war mir der Stick irgendwie zu reichhaltig für meinen Hauttyp. Es kann auch sein, dass meine Haut erst einmal versucht hatte, sich daran zu gewöhnen und so hatte ich plötzlich für einige Zeit eine ständig stark transpirierende Haut. Das hatte dann nach einiger Zeit zum Glück nachgelassen, so dass ich sie nun täglich tragen kann und mich durch den Stick gut vor den Sonnenstrahlen geschützt fühle. Man sieht ja aber auch schon in den INCIs, dass der Stick anhand der vielen Öle recht reichhaltig ist. Diese Eigenschaften fand ich für den Dezember/Januar vor allem sehr gut, da ich dann auch mal auf eine reichhaltige Creme drüber aufgrund von Zeitmangel z.B. verzichten konnte. Man sollte nur beachten, dass dieser Stick kein Ersatz für einen Primer ist, also für meine Hauttyp jedenfalls nicht, und so muss ich jenachdem, welche Foundation ich drüber auftrage, etwas stärker abpudern oder einfach einen Primer drüber auftragen. Für den Sommer muss ich mich wohl wieder auf die Suche nach entweder einem Primer oder einem neuen Sonnenschutz  begeben. Da muss ich mit mir noch ausdiskutieren, was sinvoller ist! :D Ich sag es ja, das Thema ist einfach allgegenwärtig. ^^

Der Stick hat übrigens an der Rückseite einen Schiebemechanismus, womit man es raus und auch wieder reinschiegen kann. Hier sieht man auch die INCIs!

 Links habe ich den Stick nur einfach einmal aufgetragen. Man sieht hier gut, wie dezent weiß sie ist. Durch die weiße Farbe erkennt man auch, wo man sie verteilt hat und welche Stelle man dabei vielleicht vergessen hat! ^^ Rechts habe ich den gleichen Bereich verteilt und man sieht die weiße Farbe dann gar nicht mehr.

Ich recherchiere ja immer sehr ausgiebig über alles, was ich bestelle und irgendwie gab es zu der Zeit, als ich den Stick bestellt hatte, so gut wie keine Erfahrungen anderswo zu finden, was meinen Bestellfinger aber aufgrund des Interesses an dem Stick nicht daran gehindert hat, es zu bestellen. ^^ Hiermit habt ihr dann nun einen recht ausführlichen Post für diesen Stick in Kombination mit einer öligen Haut, bei dem ich hoffe, dass er dem ein oder anderen beim Finden einer geeigneten Sonnencreme weiterhilft, denn grundsätzlich bin ich nach einem Halben Jahr doch sehr zufrieden mit dem Stick. :) Wie das bei anderen Hauttypen ist, kann ich leider nur schwer beurteilen, Ich finde sie also nochmal zusammenfassend für die kälteren Monate sehr gut, auch bei einer öligen/sensiblen Haut, aber im letzten Sommer war sie mir wohl einfach zu reichhaltig oder vielmehr musste ich mich erst an sie gewöhnen. Nachdem sich meine Haut aber nun mit dem Stick angefreundet hat, bin ich sehr gespannt darüber, wie sie sich demnächst verhält, wenn es dann wieder etwas wärmer wird.

© 2014-2017 The Early Beauty Catches The Blush, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena